MDAX: Korrektur könnte zum Einstieg genutzt werden

06.12.2013 – 10:45 Uhr: Die jüngste Korrektur fiel beim deutschen Nebenwerteindex im Vergleich zu anderen Aktienindizes deutlicher heftiger aus. 

Allerdings konnte bislang die Performance in diesem Börsenjahr mehr als überzeugen. Am gestrigen Handelstag hat der MDAX ein wichtiges Unterstützungsniveau annähernd erreicht und was unter charttechnischen Gesichtspunkten viel interessanter ist, auch verteidigt.

Infolge des eingangs erwähnten Abgabedrucks ging es in Richtung der horizontalen Unterstützung bei 15.867/15.885 Punkten. Dieses Niveau wurde am gestrigen Handelstag leicht, wenngleich aber nicht nachhaltig unterschritten. Zudem kam der MDAX der unteren Trendkanallini bei aktuell 15.830 Punkten gefährlich nahe.

Zurzeit entfernt sich der MDAX von der genannten Kreuzunterstützung nach oben. Schließen die heimischen Nebenwerte oberhalb der Marke von 16.050 Punkten, entspräche dies auf Tagesbasis einem neuen Kaufsignal. Anleger, die bislang nicht auf den Börsenzug aufgesprungen sind, könnte die Korrektur zum Einstieg nutzen. Es bestünde dann weiteres Erholungspotenzial bis zur Reihe aus mehreren Verlaufshochs bei 16.257/16.259 Punkten. 

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Das Wichtigste zum Forexhandel

    Entdecken Sie, wie der größte Markt mit der höchsten Liquidität funktioniert. Wir erklären, wie internationale Währungen gehandelt werden und informieren Sie über die wichtigsten Dinge, die Sie wissen müssen, bevor Sie diesen beliebten Markt betreten.

  • Stops

    Lernen Sie die verschiedenen Arten, wie Sie eine Position eröffnen und schließen können - von einem einfachen, sofortigen Handel bis zu einer automatischen Anweisung, wie in Ihrer Abwesenheit gehandelt werden soll. Eine Order kann Ihnen helfen, Gewinne zu sichern oder sich gegen Verluste zu schützen: lernen Sie die verschiedenen Arten und ihre Verwendung kennen.

  • Handel mit Hebelwirkung

    Erfahren Sie, wie Sie den Hebel beim CFD Handel nutzen können, um mit einer kleinen Margin ein großes Volumen am Finanzmarkt zu bewegen. Ein Hebel kann Ihre Gewinne sowei auch Ihre Verluste erheblich vergrößern.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.