USD-CAD nähert sich der Durchschnittslinie

19.05.2016 – 11:20 Uhr: Der US-Greenback zum kanadischen Dollar hat in den vergangenen Tagen die technische Korrektur gen Norden erwartungsgemäß fortgesetzt.

bg_cadusd_806541
Quelle: Bloomberg

Der Widerstand bei 1,3000 CAD steht kurz vor dem Fall. Zurzeit notiert das Währungspaar darüber. Als nächste charttechnische Anlaufstelle fungiert der leicht fallende exponentielle 200-Tage-Durchschnitt bei momentan 1,3190 CAD. Damit die Reise gen Norden fortgesetzt werden kann, sollte die besagte Glättungslinie überwunden werden. Die waagerechte Trendlinie bei 1,3375 CAD wäre dann das nächste Etappenziel.

Die genannte psychologische Preisregion konnte noch nicht signifikant überschritten werden. Bei einem Scheitern des derzeitigen Ausbruchsversuchs müsste mit einem Test der Unterstützungen bei 1,2897/1,2787 CAD gerechnet werden. Rückendeckung bekommt der USD-CAD durch den modifizierten Relativen Stärke-Index (RSI)). Dieser hatte Anfang Mai mit dem Sprung über die Marke bei 50 ein Kaufsignal generiert.

Loonie auf Tagesbasis

Loonie_051916
Quelle: IG Handelsplattform

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Einführung: Hebel

    Erfahren Sie, wie Sie den Hebel beim CFD Handel nutzen können, um mit einer kleinen Margin ein großes Volumen am Finanzmarkt zu bewegen. Ein Hebel kann Ihre Gewinne aber auch Ihre Verluste erheblich vergrößern.

  • Was ist ein ETP?

    Erfahren Sie, wie börsengehandelte Produkte (ETPs) die besten Qualitäten verschiedener Anlageinstrumente vereinen. Erfahren Sie etwas über die verschiedenen Arten von ETPs und die Vielzahl von Märkten, an denen Sie handeln können.

  • Hebel und Margin

    In diesem Abschnitt stellen wir unsere Online-Handelsplattform 'PureDeal' vor. Anhand von Praxis-Beispielen wird veranschaulicht, wie einfach und schnell eine breite Auswahl an Märkten via CFD gehandelt werden kann. Neben den unterschiedlichsten Facetten des CFD Tradings kommen der direkte Marktzugang sowie die unterschiedlichen Orderarten zur Sprache und wie genau der Handel mit Hebel funktioniert.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.