GBP-USD: Abgabedruck lässt spürbar nach

01.12.2014 – 14:30 Uhr: Der Abgabedruck beim britischen Pfund gegenüber dem US-Dollar hat zuletzt deutlich nachgelassen. 

bg_usdgbp_459569
Quelle: Bloomberg

Die mittelfristige Aufwärtstrendlinie bei aktuell 1,5560 USD wurde annähernd erreicht, musste sich jedoch bislang keinem Test unterziehen. Vielmehr besteht die Möglichkeit einer Gegenbewegung.

Hoffnung macht die derzeitige positive Divergenz beim Momentum. Im Gegensatz zum fallenden Cable zeigt der genannte Oszillator seit Ende September aufwärts. Aus dem Schneider wäre das Währungspaar jedoch erst oberhalb der waagerechten Trendlinie bei 1,5886 USD. Zuvor liegt im Wochenchart die obere Trendlinie des Juli 2014 bestehenden Abwärtstrendkanals bei 1,5760 USD. Weitere Widerstände sind die mittelfristige Abwärtstrendlinie bei 1,6110 USD und die fallende gewichtete 40-Wochen-Durchschnittslinie bei momentan 1,6337 USD.

Die Mehrheit der Indikatoren auf Wochen- und Monatsbasis machen nicht allzu viel Mut. Diese halten sich weiterhin auf der Seite der Bären auf und signalisieren fallende Notierungen. Bei einem Rutsch unter die erwähnte mittelfristige Aufwärtstrendlinie könnte es bis zum Fibonacci-Niveau bei 1,5317 USD und anschließend bis zur horizontalen Trendlinie bei 1,5229 USD gehen. 

Cable auf Wochenbasis

DEM_GBPUSDchart01122014
Quelle: IG Handelsplattform

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Vorteile und Wege des ETP Handels

    Erfahren Sie, wie börsengehandelte Produkte (ETPs) die besten Qualitäten verschiedener Anlageinstrumente vereinen. Erfahren Sie etwas über die verschiedenen Arten von ETPs und die Vielzahl von Märkten, an denen Sie handeln können.

  • Ihr Handelsplan

    Ein Handelsplan ist ein Regelwerk, innerhalb dessen Sie Ihre Handelsziele klar definieren: dies beinhaltet bspw. Ein- und Ausstieg sowie Risiko- und Money-Management. In diesem Modul möchten wir einige Ansätze vermitteln, wie Sie Ihren persönlichen Plan entwerfen und umsetzen können.

  • Trends

    Erfahren Sie, wie Analysten Charts, nutzen um Verhalten von Anlegern zu analysieren und die Marktstrukturen zu verstehen. Entwickeln Sie ein Verständnis für die verschiedenen Chart-Typen und lernen Sie die jeweilgen Preismuster zu identifizieren noch während sie sich bilden.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.