GBP-USD: Aufwärtstrend rückt näher

21.11.2014 – 13:00 Uhr: Mit dem Bruch der horizontalen Unterstützung bei 1,5886 USD nach unten hatte sich Anfang November die seit dem Sommer dieses Jahres andauernde Abwärtsbewegung beschleunigt.

bg_usdgbp_618371
Quelle: Bloomberg

Mit 1,5590 USD kam das britische Pfund gegenüber dem US-Dollar der mittelfristigen Aufwärtstrendlinie bei aktuell 1,5540 USD gefährlich nahe.

Diesen Preisbereich hat das Währungspaar noch nicht erreicht. In Anbetracht der gültigen Verkaufssignale bei den technischen Indikatoren ist dies jedoch ein realistisches Szenario. Zudem hat der gewichtete 40-Wochen-Durchschnitt bereits im August nach unten gedreht und signalisiert vorerst auch weiterhin fallende Notierungen.

Im Fall einer Gegenbewegung liegen dem Cable einige Steine im Weg. Dazu zählen die obere Trendkanallinie bei aktuell 1,5892 USD, die eingangs erwähnte waagerechte Trendlinie bei 1,5886 USD und zu guter Letzt die wieder unterschrittene mittelfristige Abwärtstrendlinie bei 1,6120 USD. 

Cable auf Wochenbasis

DEM_GBPUSDchart21112014
Quelle: IG Handelsplattform

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Forex-Handel

    Entdecken Sie, wie der größte Markt mit der höchsten Liquidität funktioniert. Wir erklären, wie internationale Währungen gehandelt werden und informieren Sie über die wichtigsten Dinge, die Sie wissen müssen, bevor Sie diesen beliebten Markt betreten.

  • Orderarten

    Lernen Sie die verschiedenen Arten, wie Sie eine Position eröffnen und schließen können - von einem einfachen, sofortigen Handel bis zu einer automatischen Anweisung, wie in Ihrer Abwesenheit gehandelt werden soll. Eine Order kann Ihnen helfen, Gewinne zu sichern oder sich gegen Verluste zu schützen; lernen Sie die verschiedenen Arten und ihre Verwendung kennen.

  • Handel mit CFDs

    Dieses Kapitel beinhaltet eine erste Einführung in den CFD-Handel. Erfahren Sie mehr über Charakteristika, Funktionalität und Handhabung des CFD Tradings. Dazu gehören u.a. die Gebührenstruktur, die Hebelwirkung und eine Vielzahl an Handelsbeispielen.

     

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.