40 Jahre Erfahrung
185.800 Kunden weltweit
15.000 handelbare Märkte

EUR-USD: Gegenbewegung hat begonnen

24.06.2014 – 14:00 Uhr: Vor rund zwei Wochen lag das Fibonacci-Retracement bei 1,3528 USD unter Dauerbeschuss der Bären. 

bg_eurusd_1084361
Quelle: Bloomberg

Knapp darunter bei aktuell 1,3484 USD verlief zu diesem Zeitpunkt die untere Trendkanallinie. Ein Rutsch darunter hätte ein Verkaufssignal zur Folge gehabt. Allerdings hielt die mathematisch abgeleitete Unterstützung dem Abgabedruck stand. Einige Oszillatoren wiesen auf eine Übertreibung nach unten und somit auf eine mögliche technische Gegenbewegung hin.

Sowohl die Bollinger Bänder als auch der modifizierte Relative Stärke-Index (RSI) mit der Einstellung 21 Handelstage befanden sich am 10. Juni in überverkauften Bereichen. Wenige Tage darauf wurde die technische Erholung gestartet. Diese hat zuletzt an Kraft gewonnen. Ziel ist der Kreuzwiderstand bei 1,3705/1,3711 USD. Hier laufen im Tageschart eine waagerechte Trendlinie, der mittelfristige Abwärtstrend und die fallende gewichtete 200-Tage-Durchschnitt zusammen.

Gefährlich wird es unterhalb des erwähnten Fibonacci-Levels bei 1,3528 USD und der unteren Trendkanallinie bei aktuell 1,3514 USD. Fällt dann noch die waagerechte Trendlinie bei 1,3453/1,3440 USD den Europessimisten in die Hände, müsste die Aufwärtsbewegung ad acta gelegt werden.

DEM_EURUSDchart24062014
Abb.: EUR-USD-Tageschart / Quelle: IG Handelsplattform

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Börsen und Preisbildung

    Da sie ein wesentlicher Bestandteil eines jeden Produkts sind sind Rohstoffe unverzichtbar für die moderne Wirtschaft. Erfahren Sie mehr darüber, wie diese volatilen, jedoch unschätzbar wertvollen natürlichen Ressourcen in die große Welt des Handels einzuordnen sind.

  • Risiken einschätzen

    Finanzielle Investitionen an den Kapitalmärkten tragen neben der Gewinnchance immer auch ein Verlustrisiko. Finden Sie heraus, wie Sie Handelspositionen gegenüber nachteiligen Kursentwicklungen schützen und Ihr Marktportfolio effektiv verwalten können.

  • Was ist ein Handelsplan?

    Ein Handelsplan ist ein Regelwerk, innerhalb dessen Sie Ihre Handelsziele klar definieren: dies beinhaltet bspw. Ein- und Ausstieg sowie Risiko- und Money-Management. In diesem Modul möchten wir einige Ansätze vermitteln, wie Sie Ihren persönlichen Plan entwerfen und umsetzen können.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.