Bayer: Gut, aber nicht gut genug

26.10.2016 – 14:00 Uhr (Werbemitteilung): Dank neuer Medikamente konnte der Leverkusener Pharmakonzern im dritten Quartal den Umsatz um 2,3% auf 11,26 Mrd. EUR steigern.

bg_hikma_pharmaceuticals_drugs_45040
Quelle: Bloomberg

Der Nettogewinn verbesserte sich 18,8% auf 1,19 Mrd. EUR. Im vergangenen Jahr hatten eine höhere Steuerlast sowie der Börsengang der Kunststofftochtergesellschaft Covestro das Zahlenwerk belastet.

Die Marktteilnehmer zeigten sich von den Quartalszahlen zufrieden. Dennoch geriet die Bayer-Aktie gehörig unter Druck. Die Konzernleitung äußerte sich hinsichtlich des bereinigten Gewinns optimistischer als noch im Sommer, allerdings beruht die Prognose eher auf Steuereffekten als auf der operativen Stärke des Unternehmens. Zudem waren die Börsianer ein wenig enttäuscht vom Geschäft mit rezeptfreien Präparaten.

Der DAX-Titel verliert zur Stunde um 2,4% auf 89,32 EUR.

Bayer auf Tagesbasis

Bayer_102616
Quelle: IG Handelsplattform

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Handel mit CFDs

    Dieses Kapitel beinhaltet eine erste Einführung in den CFD-Handel. Erfahren Sie mehr über Charakteristika, Funktionalität und Handhabung des CFD Tradings. Dazu gehören u.a. die Gebührenstruktur, die Hebelwirkung und eine Vielzahl an Handelsbeispielen.

     

  • Aktien erklärt

    Ohne Aktien könnte es keine Börsenmärkte geben, die wichtig für jede nationale Wirtschaft sind. Finden Sie heraus, wie der Aktienhandel den Firmen ermöglicht, zu expandieren und sich zu entwickeln, während er Einkommensquellen für private Investoren und größere Fonds bietet.

     

  • Populäre Charts

    Erfahren Sie wie Analysten Charts nutzen, um das Verhalten von Anlegern zu analysieren und individuelle Preis-Konstellationen zu deuten. Entwickeln Sie ein Verständnis für die verschiedenen Chart-Typen und lernen Sie die jeweiligen Kursmuster und Formationen, noch während Ihrer Entstehung, zu identifizieren und interpretieren.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.