Silber erreicht traurigen Tiefpunkt

02.12.2014 – 14:45 Uhr: In der vergangenen Woche ist der Silberpreis sehr stark unter Druck geraten. 

bg_silver_bars_50060
Quelle: Bloomberg

Die horizontale Unterstützung bei 14,60 USD, die uns als charttechnisches Kursziel diente, wurde nicht nur erreicht, sondern sogar mit 14,41 USD im Handelsverlauf leicht unterschritten. Allerdings lag zu diesem Zeitpunkt ein Bruch der waagerechten Trendgerade nicht vor. Vielmehr nutzten die Marktteilnehmer dieses niedrige Preisniveau zum Einstieg. Folglich kam es zu Beginn dieser Woche zu einer technischen Gegenbewegung.

Infolge der besagten Korrektur nähert sich das Edelmetall der einstigen Unterstützung bei 16,25 USD. Auch bei einem Sprung über dieses Niveau liegt noch keine Entwarnung vor. Zum einen ist der übergeordnete Abwärtstrend weiterhin intakt und zum anderen warten mit der fallenden gewichteten 40-Wochen-Durchschnittslinie bei aktuell 18,20 USD und der alt bekannten Trendgeraden bei 18,75/18,80 USD betonharte Widerstände auf das Edelmetall.

Unterhalb des derzeitigen Verlaufstiefs bei 14,4114,65 USD würde die Abwärtsbewegung wieder aufgenommen. Das nächste Ziel auf dem Weg gen Süden wäre dann die Unterseite des Abwärtstrendkanals bei momentan 13,95 USD.

Silber auch Wochenbasis

DEM_Silberchart02122014
Quelle: IG Handelsplattform

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG Bank S.A. bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG Bank S.A. haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.