CFDs sind Finanzprodukte mit Hebelwirkung. Der Handel mit CFDs kann nicht für jeden Anleger geeignet sein und kann zu Verlusten führen, die Ihre Einlagen übersteigen. Beachten Sie daher bitte unsere Risikohinweise und vergewissern Sie sich, dass Sie alle damit verbundenen Risiken vollständig verstanden haben. CFDs sind Finanzprodukte mit Hebelwirkung. Der Handel mit CFDs kann nicht für jeden Anleger geeignet sein und kann zu Verlusten führen, die Ihre Einlagen übersteigen. Beachten Sie daher bitte unsere Risikohinweise und vergewissern Sie sich, dass Sie alle damit verbundenen Risiken vollständig verstanden haben.

Doch kein harter Brexit

11.04.2019 – 08:30 Uhr (Werbemitteilung): Aufgeschoben ist nicht aufgehoben. Dies trifft auch auf die Verschiebung des Austritts Großbritanniens aus der Europäischen Union zu.

Das Vereinigte Königreich erhält nochmal eine Fristverlängerung bis zum 31. Oktober. Allerdings muss das Parlament in London dieser noch zustimmen. Die Aussicht auf ein geregeltes Ausscheiden Großbritanniens aus dem Kreis der EU-Staaten hatte gestern den DAX beflügelt. Der EZB-Zinsentscheid sowie das Protokoll der Fed ließen die Anleger eher kalt. Das heimische Börsenbarometer konnte die 11.900-Punkte-Marke zurückgewinnen. Dennoch gilt es, die psychologische Kursregion bei 12.000 Zählern nachhaltig zu bezwingen.

Vorbörslich sehen wir den DAX bei 11.899 Punkten und somit etwa auf dem Niveau des Vortages.

Termine des Tages

Konjunkturdaten

USA : Erzeugerpreise März (14:30 Uhr )

Quartalszahlen

D : Hella, Gerresheimer

Charttechnik

DAX: Bislang nur Mini-Korrektur

Gestern ging es für den DAX in Richtung der ehemaligen Widerstandszone bei 11.840/11.800 Punkten. Kurz vor dieser Unterstützung haben die Notierungen nach oben gedreht. Nun könnte es erneut zu einem Angriff auf die psychologische Marke bei 12.000 Zählern kommen. Oberhalb der beiden Verlaufshochs bei 12.029/12.024 Punkten wäre die derzeitige Mini-Korrektur beendet. Die beiden waagerechten Trendgeraden bei 11.840/11.800 Zählern dienen dem deutschen Leitindex als charttechnische Verteidigungslinien.

DAX auf Tagesbasis

DAX-Chartanalyse: Nur eine Mini-Korrektur
Quelle: IG Handelsplattform

Dow Jones: Erst einmal Luft holen

Lange konnte sich der Dow Jones nicht über dem Zwischenhoch bei 26.278 Punkten von Anfang November 2018 halten. Wenige Tage darauf musste sich die US-amerikanische Leitbörse zurückziehen. Das Verlaufshoch bei 26.071 Zählern von Anfang Dezember des vergangenen Jahres konnte zuletzt verteidigt werden. Darunter sichert die steigende einfache 50-Tage-Durchschnittslinie bei momentan 25.890 Punkten gen Süden ab. Für eine Fortsetzung der Aufwärtsbewegung sollten nicht nur das erwähnte Hoch bei 26.278 Zählern, sondern auch das neue markante Zwischenhoch bei 26.498 Punkten vom 5. April überwunden werden.

Dow Jones auf Tagesbasis

Dow-Jones-Chartanalyse: US-Leitböre holt Luft
Quelle: IG Handelsplattform

Dieses Material enthält keine Aufzeichnungen über unsere Börsenkurse oder ein Angebot oder eine Aufforderung für eine Transaktion in einem Finanzinstrument. IG Bank SA übernimmt keine Verantwortung für jegliche Verwendung, die aus diesen Kommentaren und aus daraus resultierenden Konsequenzen bestehen kann. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit dieser Angaben wird keine Gewähr übernommen. Jede Person, die darauf tätig ist, tut dies ganz auf eigene Gefahr. Die Recherche berücksichtigt nicht die spezifischen Anlageziele, die finanzielle Situation und die Bedürfnisse einer bestimmten Person, die sie erhalten kann, und ist daher als Werbemitteilung anzusehen. Obwohl es uns nicht direkt untersagt ist, im Voraus unserer Empfehlungen zu handeln, versuchen wir nicht, uns einen Vorteil aus ihnen zu verschaffen, bevor sie unseren Kunden zur Verfügung gestellt werden. Lesen Sie unseren Hinweis über die nicht-unabhängige Recherche.

Live-Preise der wichtigsten Märkte

  • Kryptos
  • FX
  • Aktien
  • Indizes
liveprices.javascriptrequired
liveprices.javascriptrequired

Sehen Sie mehr Live-Forex-Preise

liveprices.javascriptrequired


Sehen Sie mehr Live-Aktien-Preise

liveprices.javascriptrequired


Sehen Sie mehr Live-Indizes-Preise

Die Kurse unterliegen den Website AGBs. Alle Aktienkurse sind mindestens 15 Minuten zeitverzögert.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

Finden Sie mittels unserer transparenten Gebührenstrukturen heraus, welche Gebühren für Ihre Trades anfallen können.

Entdecken Sie, warum sich so viele Kunden für IG entscheiden und was IG zu einem weltweit führenden CFD-Anbieter macht.

Bleiben Sie mit unserem anpassbaren Wirtschaftskalender über die bevorstehenden marktbewegenden Ereignisse informiert.