CFDs sind Finanzprodukte mit Hebelwirkung. Der Handel mit CFDs kann nicht für jeden Anleger geeignet sein und kann zu Verlusten führen, die Ihre Einlagen übersteigen. Beachten Sie daher bitte unsere Risikohinweise und vergewissern Sie sich, dass Sie alle damit verbundenen Risiken vollständig verstanden haben. CFDs sind Finanzprodukte mit Hebelwirkung. Der Handel mit CFDs kann nicht für jeden Anleger geeignet sein und kann zu Verlusten führen, die Ihre Einlagen übersteigen. Beachten Sie daher bitte unsere Risikohinweise und vergewissern Sie sich, dass Sie alle damit verbundenen Risiken vollständig verstanden haben.

Tagesausblick: Fed in der Zwickmühle

17.06.2019 – 07:40 Uhr: Die US-Notenbank Fed hatte unlängst eine mögliche Zinssenkung in Aussicht gestellt. Doch gerade US-Präsident Donald Trump könnte diese vorerst verhindert haben.

In der Vorwoche kamen Sorgen über eine Beeinflussung der Fed durch die US-Regierung auf, nachdem Präsident Trump eine Zinssenkung gefordert hatte. Der oberste Währungshüter, Jerome Powell, könnte nun, um ein Zeichen zu setzen, einen solchen Zinsschritt vorerst verschieben.

Die jüngste Euphorie wurde unsanft gedämpft. Der charttechnische Ausbruch beim DAX musste erst einmal vertagt werden.

Vorbörslich sehen wir den DAX bei 12.123 Punkten, rund 0,2% über dem Schlusskurs der Vorwoche.

Wochenausblick

Das Highlight der Woche dürfte am Mittwoch der Zinsentscheid der US-Notenbank Fed sein. Von Interesse könnten auch der Philadelphia-Fed-Index sowie die Verbraucherpreise jeweils für Juni sein. Ebenfalls auf der Agenda stehen in dieser Woche die Einkaufsmanagerindizes für das Verarbeitende Gewerbe in Deutschland, der Eurozone sowie in den Vereinigten. Am Freitag könnte hierzulande der dreifache Verfallstermin an den Terminbörsen Beachtung finden.

Alle Augen sind auf die Fed gerichtet

Laut der CME Group rechnen momentan nur 23,3% der Marktteilnehmer mit einer Zinssenkung am kommenden Mittwoch. Der Leitzins beträgt aktuell 2,25%-2,50%. Deutlich höher ist die Wahrscheinlichkeit eines Zinsschrittes im Juli. Auf der nächsten Sitzung der Fed am 31. Juli könnte der Leitzins auf 2,00%-2,25% gesenkt werden. Im Augenblick gehen 68,0% der Experten davon aus.

Wahrscheinlichkeit einer Zinssenkung am 19. Juni in %

Quelle: CME Group, IG Research; Stand: 14.06.2019

Charttechnik

DAX: Zweiter Abwärtstrend will einfach nicht fallen

Auch der dritte Angriff auf die zweite äußere Abwärtstrendlinie bei aktuell 12.152 Punkten war ohne Erfolg. Am Freitag vergangener Woche schloss der DAX unterhalb des besagten Widerstands. Zudem musste die waagerechte Trendlinie bei 12.114/12.131 Zählern der Angebotsseite überlassen werden.

Rückendeckung gab es vom steigenden einfachen 50-Tage-Durchschnitt bei momentan 12.095 Punkten. Die Glättungslinie konnte dem Abgabedruck standhalten. Entfernt sich der deutsche Leitindex davon nach oben, könnte es zu einem neuerlichen Sturm auf die erwähnte Abwärtstrendlinie kommen.

DAX auf Tagesbasis

Quelle: IG Handelsplattform

Dieses Material enthält keine Aufzeichnungen über unsere Börsenkurse oder ein Angebot oder eine Aufforderung für eine Transaktion in einem Finanzinstrument. IG Bank SA übernimmt keine Verantwortung für jegliche Verwendung, die aus diesen Kommentaren und aus daraus resultierenden Konsequenzen bestehen kann. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit dieser Angaben wird keine Gewähr übernommen. Jede Person, die darauf tätig ist, tut dies ganz auf eigene Gefahr. Die Recherche berücksichtigt nicht die spezifischen Anlageziele, die finanzielle Situation und die Bedürfnisse einer bestimmten Person, die sie erhalten kann, und ist daher als Werbemitteilung anzusehen. Obwohl es uns nicht direkt untersagt ist, im Voraus unserer Empfehlungen zu handeln, versuchen wir nicht, uns einen Vorteil aus ihnen zu verschaffen, bevor sie unseren Kunden zur Verfügung gestellt werden. Lesen Sie unseren Hinweis über die nicht-unabhängige Recherche.

Nutzen Sie die Gelegenheit

Beginnen Sie noch heute mit dem Handel auf globale Aktienindizes.

  • Handeln Sie steigende wie auch fallende Märkte
  • Erhalten Sie Spreads von z. B. 1,2 Punkten auf den Germany 40
  • Unerreichte 24-Stunden-Kurse

Live-Preise der wichtigsten Märkte

  • Kryptos
  • FX
  • Aktien
  • Indizes
liveprices.javascriptrequired
liveprices.javascriptrequired

Sehen Sie mehr Live-Forex-Preise

liveprices.javascriptrequired


Sehen Sie mehr Live-Aktien-Preise

liveprices.javascriptrequired


Sehen Sie mehr Live-Indizes-Preise

Die Kurse unterliegen den Website AGBs. Alle Aktienkurse sind mindestens 15 Minuten zeitverzögert.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

Finden Sie mittels unserer transparenten Gebührenstrukturen heraus, welche Gebühren für Ihre Trades anfallen können.

Entdecken Sie, warum sich so viele Kunden für IG entscheiden und was IG zu einem weltweit führenden CFD-Anbieter macht.

Bleiben Sie mit unserem anpassbaren Wirtschaftskalender über die bevorstehenden marktbewegenden Ereignisse informiert.