CFDs sind Finanzprodukte mit Hebelwirkung. Der Handel mit CFDs kann nicht für jeden Anleger geeignet sein und kann zu Verlusten führen, die Ihre Einlagen übersteigen. Beachten Sie daher bitte unsere Risikohinweise und vergewissern Sie sich, dass Sie alle damit verbundenen Risiken vollständig verstanden haben. CFDs sind Finanzprodukte mit Hebelwirkung. Der Handel mit CFDs kann nicht für jeden Anleger geeignet sein und kann zu Verlusten führen, die Ihre Einlagen übersteigen. Beachten Sie daher bitte unsere Risikohinweise und vergewissern Sie sich, dass Sie alle damit verbundenen Risiken vollständig verstanden haben.

RWE Aktienkurs – Was bringen die Quartalszahlen?

Der Umbau des Unternehmens und die Neuausrichtung schreiten voran. Die Zahlen überzeugen.

Die RWE Gruppe, zählt zu den führenden europäischen Energieversorgern zählt. RWE ist auf allen Wertschöpfungsstufen der Energieversorgung tätig. Dazu gehören Öl, Gas und Braunkohle, der Bau und Betrieb von konventionellen und erneuerbaren Kraftwerken, der Handel mit Rohstoffen sowie der Transport und die Vermarktung von Strom und Gas. RWE fokussiert sich auf den europäischen Markt. RWE setzt auf ein Kraftwerksportfolio und ein Investitionsprogramm zum Aufbau neuer klimaschonender und flexibler Erzeugungskapazitäten. Im Dezember 2015 entschloss sich das Unternehmen, sich in zwei neue Gesellschaften aufzuspalten. Dabei sollen die Geschäftsfelder Erneuerbare Energien, Netze und Vertrieb im In- und Ausland in eine neue Gesellschaft ausgegliedert werden. Die neue Tochtergesellschaft Innogy wurde 2016 an die Börse gebracht.

Am 14. August 2019 veröffentlicht RWE seine Geschäftszahlen für das zweite Quartal 2019.

Rückblick

RWE verzeichnete ein gutes erstes Quartal und bestätigte die Prognose für das komplette Geschäftsjahr 2019. Von Januar bis März konnte ein bereinigtes EBITDA (bereinigtes Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen) von €510 Millionen erzielt werden. Im Vorjahreszeitraum waren es €299 Millionen. Das bereinigte Nettoergebnis legte ebenfalls zu und erreichte €273 Millionen (Vorjahreszeitraum: €78 Millionen). Das gute Abschneiden gegenüber dem Vorjahresquartal ist vorrangig durch eine starke Handelsperformance bedingt.

Erhöhung der Prognose

Bereits im Vorfeld der Zahlen wurde nun Anfang des Monats sogar die bisherige Prognose erhöht. Die Ergebnisse im Energiehandel veranlassten den Vorstand die Prognose anzuheben. Der Vorstand erwartet nun ein bereinigtes EBITDA von €1,4-1,7 Milliarden von zuvor €1,2-1.5 Milliarden. Die Aktie konnte seit dem letzten Quartalsbericht Mitte Mai knapp 20% zulegen und zeigt relative Stärke gegenüber dem Gesamtmarkt.

Umwandlung der Vorzugsaktien

Ende Juni wurden RWE Vorzugsaktien im Verhältnis 1:1 und ohne Zuzahlung in Stammaktien umgewandelt. Insgesamt wurden 39 Millionen Vorzugsaktien gewandelt. Durch die Vereinheitlichung der Aktiengattungen steigt die Zahl der RWE Stammaktien auf 614,7 Millionen Stücke.

Schließung des Steinkohlekraftwerks in Wales

Kurz vor den Quartalszahlen gab RWE ebenfalls die Schließung des Steinkohlekraftwerks in Aberthaw, Wales bekannt. Die Entscheidung, dass Kraftwerk zu schließen, entspricht der RWE-Strategie, zur globalen Reduktion von CO2 beizutragen. Seit 2012 hat RWE seine CO2-Emissionen aus der Stromerzeugung bereits um 60 Millionen Tonnen reduziert, was mit den Emissionen von 30 Millionen Autos pro Jahr vergleichbar ist. Die Gespräche mit den Mitarbeitern vor Ort laufen derzeit ebenfalls an, um sozialverträgliche Lösungen zu finden.

Üben und traden Sie Aktien-CFDs auf unserem Demokonto!

Dieses Material enthält keine Aufzeichnungen über unsere Börsenkurse oder ein Angebot oder eine Aufforderung für eine Transaktion in einem Finanzinstrument. IG Bank SA übernimmt keine Verantwortung für jegliche Verwendung, die aus diesen Kommentaren und aus daraus resultierenden Konsequenzen bestehen kann. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit dieser Angaben wird keine Gewähr übernommen. Jede Person, die darauf tätig ist, tut dies ganz auf eigene Gefahr. Die Recherche berücksichtigt nicht die spezifischen Anlageziele, die finanzielle Situation und die Bedürfnisse einer bestimmten Person, die sie erhalten kann, und ist daher als Werbemitteilung anzusehen. Obwohl es uns nicht direkt untersagt ist, im Voraus unserer Empfehlungen zu handeln, versuchen wir nicht, uns einen Vorteil aus ihnen zu verschaffen, bevor sie unseren Kunden zur Verfügung gestellt werden. Lesen Sie unseren Hinweis über die nicht-unabhängige Recherche.

Heute bereits Aktien-CFDs handeln

Long oder Short auf tausenden von Aktien positionieren.

  • Durch Leverage Ihre Markt-Exposure erhöhen
  • Profitieren Sie von Spreads ab 0,1 % auf wichtige globale Aktien
  • CFDs in Orderbüchern mit direktem Marktzugang handeln

Live-Preise der wichtigsten Märkte

  • Kryptos
  • FX
  • Aktien
  • Indizes
liveprices.javascriptrequired
liveprices.javascriptrequired

Sehen Sie mehr Live-Forex-Preise

liveprices.javascriptrequired


Sehen Sie mehr Live-Aktien-Preise

liveprices.javascriptrequired


Sehen Sie mehr Live-Indizes-Preise

Die Kurse unterliegen den Website AGBs. Alle Aktienkurse sind mindestens 15 Minuten zeitverzögert.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

Finden Sie mittels unserer transparenten Gebührenstrukturen heraus, welche Gebühren für Ihre Trades anfallen können.

Entdecken Sie, warum sich so viele Kunden für IG entscheiden und was IG zu einem weltweit führenden CFD-Anbieter macht.

Bleiben Sie mit unserem anpassbaren Wirtschaftskalender über die bevorstehenden marktbewegenden Ereignisse informiert.