US-Rohöl (WTI): Erste Schwächeanzeichen

14.11.2017 – 13:00 Uhr (Werbemitteilung): Mitte der vergangenen Woche hatte der Ölpreis der Sorte WTI die ehemalige Aufwärtstrendlinie auf Intraday-Basis erreicht. 

bg_gas_rig_1379231
Quelle: Bloomberg

Ein Sprung darüber blieb allerdings aus. Von der genannten Chartmarke ging es dann leicht abwärts. Infolgedessen wurde die erste steile Aufwärtstrendlinie nach unten verlassen.

Im Augenblick bewegt sich das schwarze Gold in einer Seitwärtsphase. Gen Norden gilt es den Aufwärtstrend bei aktuell 58,37 USD zurückzuerobern. Nach unten sollten die Tiefs bei 56,59/56,50 USD nicht unterschritten werden. Ansonsten könnte es in Richtung der nächsten steilen Aufwärtstrendlinie bei momentan 55,75 USD gehen. Knapp darunter liegt die Oberseite der Schiebezone bei 55,67 USD. 

US-Rohöl (WTI) auf Tagesbasis

WTI_111417
Quelle: IG Handelsplattform

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG Bank S.A. bietet ausschliesslich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG Bank S.A. haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.