CFDs sind Finanzprodukte mit Hebelwirkung. Der Handel mit CFDs kann nicht für jeden Anleger geeignet sein und kann zu Verlusten führen, die Ihre Einlagen übersteigen. Beachten Sie daher bitte unsere Risikohinweise und vergewissern Sie sich, dass Sie alle damit verbundenen Risiken vollständig verstanden haben. CFDs sind Finanzprodukte mit Hebelwirkung. Der Handel mit CFDs kann nicht für jeden Anleger geeignet sein und kann zu Verlusten führen, die Ihre Einlagen übersteigen. Beachten Sie daher bitte unsere Risikohinweise und vergewissern Sie sich, dass Sie alle damit verbundenen Risiken vollständig verstanden haben.

Nickelpreis verliert 8 Prozent – Gespräche um Preiskartell belasten

Angesichts neuer Konjunktursorgen und Bemühungen zum Aufbau eines Preiskartells durch Indonesien ist der Nickelpreis am Mittwoch spürbar unter Druck geraten.

Nickel Quelle: Bloomberg

Wichtigste Punkte:

  • Nickelpreis unter Druck – Konjunktursorgen und Gespräche um Preiskartell belasten
  • Indonesien forciert Bemühungen zum Aufbau eines Preiskartells nach dem Vorbild der OPEC

Möchten Sie selbst den Nickelpreis handeln? Eröffnen Sie noch heute ein CFD-Konto.


Nickelpreis Chart auf Monatsbasis

Nickelpreis Chart auf Monatsbasis Quelle: IG Handelsplattform
Nickelpreis Chart auf Monatsbasis Quelle: IG Handelsplattform


Hinweis: Mögliche Währungsschwankungen können sich auf die Rendite auswirken.
Hinweis: frühere Wertentwicklungen oder Simulationen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung.

Nickelpreis Chart auf Tagesbasis

Nickelpreis Chart auf Tagesbasis Quelle: IG Handelsplattform
Nickelpreis Chart auf Tagesbasis Quelle: IG Handelsplattform

Nickelpreis unter Druck – Konjunktursorgen und Gespräche um Preiskartell belasten

Angesichts neuer Konjunktursorgen und Bemühungen zum Aufbau eines Preiskartells durch Indonesien ist der Nickelpreis am Mittwoch spürbar unter Druck geraten.
Das vor allem für die Herstellung von Stahl nebst Batterien benötigte Metall verbilligt sich laut IG-Indikation bis zum Nachmittag um über acht Prozent auf 28.137 Dollar je Tonne.

Indonesien forciert Bemühungen zum Aufbau eines Preiskartells nach dem Vorbild der OPEC

Der indonesische Minister Bahlil Lahadalia, welcher für Investitionen verantwortlich ist, hat sich mit seiner kanadischen Kollegin Mary Ng zusammengetan, um den Aufbau eines Preiskartells nach dem Vorbild der erdölexportierenden Länder (OPEC) zu beschleunigen. Die Gruppe der von Nickel produzierenden Länder könne sicherstellen, optimale Entgelte von der Elektrofahrzeugindustrie (EV) zu erhalten, hiess es.
Beide Parteien verfolgen indes „die Vision einer optimierten Nutzung natürlicher Ressourcen in einer nachhaltigen Weise“. Hintergrund ist, dass Länder, in denen Elektrovehikel hergestellt werden, protektionistische Handelspolitiken betreiben würde, heisst es.

Indonesien selbst ist derzeit bemüht, seine eigenen Nickelreserven zu nutzen, um Arbeitsplätze im verarbeitenden Industriesektor zu kreieren. Seit dem Jahr 2020 wird kein Nickelerz mehr ausgeführt, welches als unbearbeitet gilt. Das Land selbst besitzt die grössten Nickelreserven der Welt.

Konjunktursorgen könnten Nachfrage nach Nickel weiter dämpfen

Die globalen Konjunktursorgen könnten indes die Nachfrage nach Nickel weiter dämpfen. Angesichts schwelender Rezessionsängste dies- und jenseits des Atlantiks bleibt die Furcht vor einem Konjunktureinbruch weiter bestehen. Vor dem Hintergrund der restriktiven Geldpolitik durch die Notenbank Fed und EZB im Kampf gegen die grassierende Inflation sowie der bestehenden Energiekrise in der Eurozone bleibt die Konsumlaune insgesamt weiter gedämpft.
Sollte die westliche Welt in eine tiefe Rezession schlittern, dürfte dies Unbehagen initiieren. Die EU-Kommission etwa geht für 2023 angesichts der Folgen des Ukraine-Konflikts nur noch von einem kleinen Wirtschaftswachstum in der EU aus. Zum Jahresende wird mit einer Rezession gerechnet.
Von einer in der Fachsprache sogenannten technischen Rezession ist dann die Rede, wenn das Bruttoinlandsprodukt zwei Quartale in Folge zurückgeht. Im vergangenen Quartal konnte das BIP um 0,20 Prozent zulegen und damit so stark wie im Vorjahresquartal.

Wie Sie selbst den Erdgaspreis mit IG Bank handeln

Wollen Sie selbst die den Nickelpreis handeln? Eröffnen Sie ein Live- oder Demokonto bei IG Bank und kaufen (long) oder verkaufen (short) Sie den Nickelpreis unter Verwendung von Derivaten wie CFDs in wenigen einfachen Schritten:

  1. Erstellen Sie ein IG-Handelskonto oder loggen Sie sich in Ihr bestehendes Konto ein.
  2. Geben Sie „Nickel“ in die Suchleiste ein und wählen Sie dies aus.
  3. Wählen Sie Ihre Positionsgrösse.
  4. Klicken Sie auf Kaufen oder Verkaufen Order-Ticket.
  5. Bestätigen Sie die Order.

Dieses Material enthält keine Aufzeichnungen über unsere Börsenkurse oder ein Angebot oder eine Aufforderung für eine Transaktion in einem Finanzinstrument. IG Bank SA übernimmt keine Verantwortung für jegliche Verwendung, die aus diesen Kommentaren und aus daraus resultierenden Konsequenzen bestehen kann. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit dieser Angaben wird keine Gewähr übernommen. Jede Person, die darauf tätig ist, tut dies ganz auf eigene Gefahr. Die Recherche berücksichtigt nicht die spezifischen Anlageziele, die finanzielle Situation und die Bedürfnisse einer bestimmten Person, die sie erhalten kann, und ist daher als Werbemitteilung anzusehen. Obwohl es uns nicht direkt untersagt ist, im Voraus unserer Empfehlungen zu handeln, versuchen wir nicht, uns einen Vorteil aus ihnen zu verschaffen, bevor sie unseren Kunden zur Verfügung gestellt werden. Lesen Sie unseren Hinweis über die nicht-unabhängige Recherche.

Reagieren Sie auf die Volatilität an den Rohstoffmärkten

Handeln Sie Rohstoff-Futures sowie 27 Rohstoffmärkte ohne festes Verfallsdatum.

  • Breites Angebot an beliebten Nischenmetallen, Energieträgern und Agrarrohstoffen
  • Spreads von 0,3 Punkten bei Kassa-Gold, 2 Punkten bei Kassa-Silber und 2,8 Punkten bei Öl
  • Zugang zu Charts, die sich bis zu fünf Jahre zurück datieren lassen

Sehen Sie Potenzial bei einem Rohstoff?

Eröffnen Sie einen risikofreien Trade mit unserem Demokonto, um zu sehen, ob Sie richtig lagen.

  • Melden Sie sich in Ihrem Demokonto an
  • Lernen Sie in einer risikofreien Umgebung
  • Finden Sie heraus, ob Ihre Prognose richtig war

Sehen Sie Potenzial bei einem Rohstoff?

Verpassen Sie Ihre Chance nicht. Eröffnen Sie ein Live-Konto, um die Vorteile zu nutzen.

  • Schnelle, intuitive Charts zur reibungslosen Analyse und Handel
  • Handeln Sie Spreads von nur 0,3 Punkten auf Kassa-Gold
  • Erhalten Sie aktuelle Nachrichten direkt auf der Plattform, um schnelle Entscheidungen zu treffen

Sehen Sie Potenzial bei einem Rohstoff?

Verpassen Sie keine Gelegenheit – Melden Sie sich an und nutzen Sie Ihre Handelsschance.

Live-Preise der wichtigsten Märkte

  • Kryptos
  • FX
  • Aktien
  • Indizes

Sehen Sie mehr Live-Forex-Preise


Sehen Sie mehr Live-Aktien-Preise


Sehen Sie mehr Live-Indizes-Preise

Die Kurse unterliegen den Website AGBs. Alle Aktienkurse sind mindestens 15 Minuten zeitverzögert.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

Finden Sie mittels unserer transparenten Gebührenstrukturen heraus, welche Gebühren für Ihre Trades anfallen können.

Entdecken Sie, warum sich so viele Kunden für IG entscheiden und was IG zu einem weltweit führenden CFD-Anbieter macht.

Bleiben Sie mit unserem anpassbaren Wirtschaftskalender über die bevorstehenden marktbewegenden Ereignisse informiert.