Verunsicherte Anleger verkaufen ihre Aktien

15.08.2018 – 15:30 Uhr (Werbemitteilung): Die Währungskrise in der Türkei hat die Anleger hierzulande erneut auf dem falschen Fuß erwischt. Nach einem erneut anfänglichen Kursplus geht es wieder gen Süden. Der DAX weist zur Stunde ein Minus von 1,1% auf 12.224 Punkte auf. 

bg_german_stock_exchange_1369821
Quelle: Bloomberg

Charttechnik

Nach dem Bruch der waagerechten Trendlinie bei 12.490 Punkte nach unten hat sich die charttechnische Verfassung Ende der vergangenen Woche erneut verschlechtert.

Im Augenblick steuert der deutsche Leitindex die nächste Unterstützung bei 12.188/12.176 Zählern an. Darunter wartet im Tageschart bei aktuell 12.065 Punkten der mittelfristige Aufwärtstrend. Darunter sollte es nach Möglichkeit nicht gehen. Ansonsten könnte die psychologische Marke bei 12.000 Zählern ganz schnell wieder ein Thema werden.

Der MACD hat sich erst kürzlich auf die Seite der Bären geschlagen. Gestern schloss der Trendfolgeindikator unterhalb der Nulllinie und hat ein neues übergeordnetes Ausstiegssignal geliefert. Zudem signalisiert der Relative-Stärke-Index (RSI) noch keine Übertreibung nach unten.

Gelingt hingegen eine Gegenaraktion, wäre die zuletzt unterschrittene Unterstützung bei 12.490 Punkten das Ziel.

DAX auf Tagesbasis

DAX_081518b
Quelle: IG Handelsplattform

Hier finden Sie eine weitere aktuelle Analyse zum AUD-USD.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG Bank S.A. bietet ausschliesslich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG Bank S.A. haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.