JD.com Aktienkurs – Das Onlinegeschäft läuft weiterhin gut

Das Leben geht auch trotz des Coronavirus weiter. Einige Unternehmen sind stärker betroffen als andere, wiederum andere versuchen die Krise für sich zu nutzen.

Die beiden E-Commerce Riesen Alibaba Group Holding Ltd (Alle Sitzungen) und JD.com versuchen das Ereignis so gut wie möglich zu umschiffen. Hersteller, Händler und Logistikketten sind gefährdet. JD.com liefert mittlerweile die Produkte auch per Drohnen aus und offeriert tausende neue Jobs für Kuriere und Fahrer. Als Reaktion auf die Epidemie haben bereits viele Volkswirte ihre Prognosen für das Wirtschaftswachstum im laufenden Jahr zurückgenommen. Die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) warnte am Montag davor, dass der Ausbruch des Coronavirus das weltweite Wachstum in diesem Jahr auf 1,5% fallen könnte, wenn es sich weiter ausbreitet. Dies wäre eine Halbierung zum ursprünglich erwarteten Wertes zu Beginn des Jahres.

Angst vor der Rezession

Die OECD forderte die Regierungen in aller Welt auf, Maßnahmen zu ergreifen und die Bemühungen mit anderen Ländern zu koordinieren, um die wirtschaftlichen Auswirkungen des Virus, dass im Dezember in China seinen Ursprung hatte, einzudämmen. Sie riet zu einer Lockerung der Steuer- und Kreditvorschriften, um flexiblere Arbeitsbedingungen zu ermöglichen und sicherzustellen, dass die Geldpolitik angemessen auf die Krise reagiert.

JD.com Aktienkurs

JD.com Inc (All Sessions) veröffentlichte heute seine Quartalszahlen zum 4.Quartal 2019.Von Schwäche ist der derzeit noch nichts zu sehen. Im Vergleich zum Vorjahr stieg dabei der Umsatz um 26,6% auf 24,5 Milliarden Dollar. Die Erwartungen der Analysten wurde dabei mehr als übertroffen. Der Nettogewinn belief sich auf 500 Millionen. Vergangenes Jahr musste noch ein Nettoverlust von 690 Millionen verzeichnet werden.

Für das gesamte Geschäftsjahr 2019 stieg der Umsatz des chinesischen E-Commerce-Riesen um 24,9% auf 82,9 Milliarden US-Dollar und der Nettogewinn betrug 1,8 Milliarden US-Dollar. Die Zahl der jährlichen aktiven Kundenkonten erreichte 2019 362 Millionen, was einem Anstieg von 18,6% gegenüber dem Vorjahr entspricht.

„Wir haben im vierten Quartal ein robustes Umsatzwachstum erzielt, da die chinesischen Verbraucher die Marke JD zunehmend mit Vertrauen und Zuverlässigkeit verbinden", sagte CEO Richard Liu und fügte hinzu, dass das Unternehmen eine Reihe von Schritten unternommen hat, um China bei der Bekämpfung des Ausbruchs des Coronavirus COVID-19 zu unterstützen, darunter die Bereitstellung von medizinischem Material und die Unterstützung von Hilfsorganisationen bei der kontinuierlichen Versorgung von Krankenhäusern in der Provinz Hubei.

Der Aktienkurs von JD.com konnte in der Vorbörse bisher von den Zahlen profitieren und stieg um 8% an.

Dieses Material enthält keine Aufzeichnungen über unsere Börsenkurse oder ein Angebot oder eine Aufforderung für eine Transaktion in einem Finanzinstrument. IG Bank SA übernimmt keine Verantwortung für jegliche Verwendung, die aus diesen Kommentaren und aus daraus resultierenden Konsequenzen bestehen kann. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit dieser Angaben wird keine Gewähr übernommen. Jede Person, die darauf tätig ist, tut dies ganz auf eigene Gefahr. Die Recherche berücksichtigt nicht die spezifischen Anlageziele, die finanzielle Situation und die Bedürfnisse einer bestimmten Person, die sie erhalten kann, und ist daher als Werbemitteilung anzusehen. Obwohl es uns nicht direkt untersagt ist, im Voraus unserer Empfehlungen zu handeln, versuchen wir nicht, uns einen Vorteil aus ihnen zu verschaffen, bevor sie unseren Kunden zur Verfügung gestellt werden. Lesen Sie unseren Hinweis über die nicht-unabhängige Recherche.

Heute bereits Aktien-CFDs handeln

Long oder Short auf tausenden von Aktien positionieren.

  • Durch Leverage Ihre Markt-Exposure erhöhen
  • Profitieren Sie von Spreads ab 0,1 % auf wichtige globale Aktien
  • CFDs in Orderbüchern mit direktem Marktzugang handeln

Live-Preise der wichtigsten Märkte

  • Kryptos
  • FX
  • Aktien
  • Indizes
liveprices.javascriptrequired
liveprices.javascriptrequired

Sehen Sie mehr Live-Forex-Preise

liveprices.javascriptrequired


Sehen Sie mehr Live-Aktien-Preise

liveprices.javascriptrequired


Sehen Sie mehr Live-Indizes-Preise

Die Kurse unterliegen den Website AGBs. Alle Aktienkurse sind mindestens 15 Minuten zeitverzögert.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

Finden Sie mittels unserer transparenten Gebührenstrukturen heraus, welche Gebühren für Ihre Trades anfallen können.

Entdecken Sie, warum sich so viele Kunden für IG entscheiden und was IG zu einem weltweit führenden CFD-Anbieter macht.

Bleiben Sie mit unserem anpassbaren Wirtschaftskalender über die bevorstehenden marktbewegenden Ereignisse informiert.