IOTA Kurs: Miota sackt um über 12 Prozent ab

Der IOTA Kurs ist am Donnerstag unter die Räder gekommen. Was sind die Gründe und lohnt im Gegenzug ein Einstieg?

IOTA Kurs aktuell

Die Kurse um MIOTA, Bitcoin und Co. sind am Donnerstag unter die Räder gekommen. Auslöser dürfte dabei ein Kursrutsch bei der als Leitdevise angesehen Währung, dem Bitcoin gewesen sein.

Der Bitcoin Kurs ist in der in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag deutlich abgesackt. Zwischenzeitlich verlor der Kurs über 2.000 Dollar bis auf die 17.250-Dollar-Marke. Aktuell verliert die digitale Leitwährung rund fünf Prozent auf 17.800 Dollar. Miota verliert derzeit rund 12 Prozent auf 0,32 Dollar.

Möchten Sie selbst den Bitcoin handeln? Entscheiden Sie sich ob Sie sich long oder short positionieren möchten und eröffnen Sie Ihr eigenes CFD-Handelskonto oder üben Sie das Trading mit unserem CFD-Demokonto.

Bitcoin Kurs Chart

Bitcoin sackt um über 2.000 Dollar ab - Anleger bekommen in Anbetracht des Rekordhochs kalte Füsse

Der Bitcoin steuert am Donnerstag auf den grössten Tagesverlust seit Anfang September zu und reisst damit auch sämtliche Altcoins, wie etwa MIOTA oder Ripple mit in die Tiefe. Gewinnmitnahmen sind angesichts der fulminanten Kletterpartie nicht weiter verwunderlich. Dass die Anleger in Anbetracht des Rekordhochs kalte Füsse bekommen und ihre Gewinne versilbern wollen, dürfte nicht allzu überraschen. Einige euphorische Anleger dürfte der Kursrutsch auf dem falschen Fuss erwischt haben. Ob nach der Konsolidierung neue Aufwärts-Avancen entstehen, bleibt vorerst abzuwarten. Schnäppchenjäger könnten aber schon bald wieder einsteigen.

Bitcoin-Rekordhoch bleibt Anlegern vorerst verwehrt

Für ein neues Rekordhoch müssen die Anleger womöglich noch ein wenig Geduld mitbringen. Der Bitcoin war am Mittwoch erneut auf ein neues Drei-Jahres-Hoch bei 19.490 Dollar gestiegen. Das Rekordhoch auf dem europäischen Handelsplatz Bitstamp liegt bei etwa 19.700 Dollar. In Anbetracht des Rekordhochs bekommen die Marktteilnehmer offensichtlich kalte Füsse. Nun wird es spannend, ob sich die Zweifler am Ende doch von weiter steigenden Kursen überzeugen lassen. Die Rallye könnte sich im Falle einer weiter anziehenden Risikofreude noch einmal beschleunigen.
Der Trend der pessimistischen Haltung der institutionellen Spekulanten ist längst gestoppt. Spätestens seitdem der Zahlungsdienstleister PayPal bekanntgegeben hat, in der Krypto-Branche Fuss fassen zu wollen, ist der Appetit auf digitale Taler nur schwer zu bändigen. Seitdem nährt sich die Hausse von nahezu selbst. Nicht zuletzt grosse Adressen akzeptieren den Bitcoin zusehend als Assetklasse an, was damit gleichzeitig die grösste Triebfeder bleibt.
Das im Frühjahr vollzogene Bitcoin-Halving entfaltet rund ein halbes Jahr später zudem nach und nach seine Wirkung. Die Angebotsmenge wurde künstlich reduziert. Dies sorgt auf mittel- und langfristige Sicht für eine Angebotsverknappung. Während die Entwicklung der Geldmenge angepasst und reduziert wurde, erhöhen die Zentralbanken zum Vergleich ihre Bestände.

IOTA Kurs: Jetzt wieder einsteigen?

Die Anleger sollten es nun tunlichst vermeiden, in das berüchtigte „fallende Messer“ zu greifen. Zunächst gilt es eine erste Bodenbildung abzuwarten. Diese könnte rund um die psychologische Marke von 0,30 Dollar erfolgen. Angesichts der hohen Dynamik des Kursrutsches könnte eine weitere Verkaufswelle noch folgen. Dieses Risiko sollte an dieser Stelle nicht verkannt werden. Auch wenn kurzfristig die Bären das Ruder übernehmen könnten, sollte der übergeordnete Aufwärtstrend in Takt bleiben. Das Verlaufshoch aus dem Monat August bei rund 44 Cent bleibt zunächst als Kursziel auf der Oberseite auszumachen.

Hintergrund: Iota (Währung: Miota) versteht sich als eine der Crypto Assets der dritten Generation und wird auch als das „internet of things“ (Internet der Dinge) bezeichnet. Iota basiert auf keiner Blockchain, sondern auf einem Tangle- Netzwerk und kommt ohne Miner aus. Als Ziel verfolgt das digitale Zahlungssystem eine zügige Transaktionsabwicklung ohne dabei hohen Rechenaufwand oder etwaige Kosten für den Benutzer zu verursachen. Zudem soll eine bessere Skalierbarkeit als bei herkömmlichen Blockchain-basierten Kryptowährungen erreicht werden.

Im Tangle- Netzwerk ist nicht mehr vonnöten, dass jeglicher Teilnehmer alle Transaktionen auf der Blockchain abspeichert und sichert. Transaktionen werden von Teilnehmern ausgeführt, welche selbst Transaktionen durchführen möchten. Diese vertrauen dabei auf ihre Nachbarn, dass diese ebenfalls ihren Verpflichtungen nachkommen. Durch den Wegfall der Miner werden zudem Transaktionskosten überflüssig.

Wie Sie selbst Kryptowährungen mit IG Bank handeln

Wollen Sie selbst mit Kryptowährungen handeln? Eröffnen Sie ein Live- oder Demokonto bei IG Bank und kaufen (long) oder verkaufen (short) Sie den Bitcoin unter Verwendung von Derivaten wie CFDs in wenigen einfachen Schritten:

  1. Erstellen Sie ein IG-Bank-Handelskonto oder loggen Sie sich in Ihr bestehendes Konto ein.
  2. Geben Sie "Bitcoin" in die Suchleiste ein und wählen Sie dies aus.
  3. Wählen Sie Ihre Positionsgrösse.
  4. Klicken Sie auf Kaufen oder Verkaufen Order-Ticket.
  5. Bestätigen Sie die Order.

Dieses Material enthält keine Aufzeichnungen über unsere Börsenkurse oder ein Angebot oder eine Aufforderung für eine Transaktion in einem Finanzinstrument. IG Bank SA übernimmt keine Verantwortung für jegliche Verwendung, die aus diesen Kommentaren und aus daraus resultierenden Konsequenzen bestehen kann. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit dieser Angaben wird keine Gewähr übernommen. Jede Person, die darauf tätig ist, tut dies ganz auf eigene Gefahr. Die Recherche berücksichtigt nicht die spezifischen Anlageziele, die finanzielle Situation und die Bedürfnisse einer bestimmten Person, die sie erhalten kann, und ist daher als Werbemitteilung anzusehen. Obwohl es uns nicht direkt untersagt ist, im Voraus unserer Empfehlungen zu handeln, versuchen wir nicht, uns einen Vorteil aus ihnen zu verschaffen, bevor sie unseren Kunden zur Verfügung gestellt werden. Lesen Sie unseren Hinweis über die nicht-unabhängige Recherche.

Krypto-Trading

Traden Sie Kryptowährungen-CFDs mit IG Bank.

  • Kein Besitz von Kryptowährungen nötig
  • Traden Sie u. A. mit Bitcoin, Ether & Ripple
  • Spekulieren Sie auf steigende wie auch fallende Märkte

Live-Preise der wichtigsten Märkte

  • Kryptos
  • FX
  • Aktien
  • Indizes
liveprices.javascriptrequired
liveprices.javascriptrequired

Sehen Sie mehr Live-Forex-Preise

liveprices.javascriptrequired


Sehen Sie mehr Live-Aktien-Preise

liveprices.javascriptrequired


Sehen Sie mehr Live-Indizes-Preise

Die Kurse unterliegen den Website AGBs. Alle Aktienkurse sind mindestens 15 Minuten zeitverzögert.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

Finden Sie mittels unserer transparenten Gebührenstrukturen heraus, welche Gebühren für Ihre Trades anfallen können.

Entdecken Sie, warum sich so viele Kunden für IG entscheiden und was IG zu einem weltweit führenden CFD-Anbieter macht.

Bleiben Sie mit unserem anpassbaren Wirtschaftskalender über die bevorstehenden marktbewegenden Ereignisse informiert.