IOTA: Folgt jetzt der Ausbruch für MIOTA?

Der IOTA Kurs zieht wieder kräftig an. Folgt nun der Ausbruch für Miota?

IOTA Kurs aktuell

Angesichts der wieder Fahrt aufnehmenden Bitcoin-Rallye kann auch Miota, die nach Marktkapitalisierung 34. bedeutendste Kryptowährung wieder kräftig zulegen. Aktuell notiert Miota mit rund 13 Prozent bei über 42 Cent im Plus. Folgt nun der Ausbruch gen Norden?

Möchten Sie selbst den Bitcoin Kurs handeln? Entscheiden Sie sich ob Sie sich long oder short positionieren möchten und eröffnen Sie Ihr eigenes CFD-Handelskonto oder üben Sie das Trading mit unserem CFD-Demokonto.

Bitcoin Kurs Chart

Bitcoin nimmt 40.000er-Marke wieder ins Visier – IOTA Kurs profitiert

Der Bitcoin Kurs ist in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag wieder spürbar angezogen und nimmt nun erneut Angriff auf die psychologische Marke von 40.000 Dollar. Aktuell gewinnt die Leitwährung über 13 Prozent auf 37.500 Dollar dazu. Dieser Hintergrund beflügelt auch Währungen aus den hinteren Reihen, wie etwa Miota. Die Investoren scheinen den herben Rücksetzer der letzten Handelstage nun zusehends wieder zum Einstieg zu nutzen. Wie zuletzt so häufig gesehen wurden selbst überschaubare Einbrüche postwendend zum Einstieg genutzt. Es gibt offensichtlich nach wie vor genug Marktteilnehmer, welche mit Engagements hinter der Seitenlinie liebäugeln. Dabei werden sämtliche Warnungen und Ausrufezeichen der Aufsichtsbehörden gekonnt ignoriert.

Miota: Anleger ignorieren Warnungen nach wie vor gekonnt

Trotz weiterer Warnungen der hiesigen Aufsichtsbehörden vor einem Investment und einem Aufruf zu einer weltweiten Regulierung der Kryptowährungen ziehen die Kurse um Bitcoin und Co damit wieder spürbar an. EZB-Chefin Christine Lagarde hatte am Mittwoch eine weltweite Regulierung gefordert. Auch die heimische Aufsichtsbehörde Bafin warnt abermals vor einem Investment in die schwankungsanfälligen digitalen Taler. Jüngst war es die britische FCA. Es dürften noch weitere Warnschüsse folgen.

Dass auf oberster Ebene vor den Risiken und Nebenwirkungen eines Investments in Bitcoin und Co gewarnt wird ist kein Neuland für Anleger. Diese werden nach wie vor gekonnt ignoriert und prallen an Anlegern ohnehin ab. Warnungen und Drohgebärden zeigen sogar in der Regel das Gegenteil. Spekulative Anleger könnten sich erst recht ermutigt fühlen, Engagements zu tätigen und die Rallye vor diesem Hintergrund weiter anheizen.

Auch die europäische Ebene ist für die Krypto-Branche nach wie vor zu unbedeutend. Das Spiel wird nach wie vor in den Vereinigten Staaten gespielt. Werden dort Regeln durchgeboxt, finden diese in der Regel tendenziell eher Gehör. Eine Regulierung ist in diesem Kontext auch grundsätzlich positiv zu bewerten. Ein seriöser, globaler regulatorischer Rahmen ist ohnehin längst überfällig und dürfte Bitcoin und Co. ein Stück erwachsener werden lassen.

Miota: So könnte es weitergehen

Angesichts eines wieder spürbar anziehenden Risikoappetits der Marktakteure könnte auch der IOTA Kurs (MIOTA) wieder das Interesse der Anleger auf sich ziehen. Vor diesem Hintergrund gilt es nun die Marke von 45 Cent hinter sich zulassen. Auf der Oberseite wäre dann kurzfristig das Verlaufshoch aus dem Monat Mai 2019 bei rund 55 Cent anzuvisieren. Der Wochenverlauf zeigt deutlich auf, dass die Investoren den Kurseinbruch lediglich als Wiedereinstieg in den Markt erachtet haben. Dies spricht für eine baldige Fortsetzung der Kletterpartie und eine sonderbar hohe relative Stärke. Die Zeichen für einen Ausbruch gen Norden mehren sich.

Wie Sie selbst Kryptowährungen mit IG Bank handeln

Wollen Sie selbst mit Kryptowährungen handeln? Eröffnen Sie ein Live- oder Demokonto bei IG Bank und kaufen (long) oder verkaufen (short) Sie den Bitcoin unter Verwendung von Derivaten wie CFDs in wenigen einfachen Schritten:

1. Erstellen Sie ein IG Bank-Handelskonto oder loggen Sie sich in Ihr bestehendes Konto ein.

2. Geben Sie „Bitcoin“ in die Suchleiste ein und wählen Sie dies aus.

3. Wählen Sie Ihre Positionsgrösse.

4. Klicken Sie auf Kaufen oder Verkaufen Order-Ticket.

5. Bestätigen Sie die Order.

Dieses Material enthält keine Aufzeichnungen über unsere Börsenkurse oder ein Angebot oder eine Aufforderung für eine Transaktion in einem Finanzinstrument. IG Bank SA übernimmt keine Verantwortung für jegliche Verwendung, die aus diesen Kommentaren und aus daraus resultierenden Konsequenzen bestehen kann. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit dieser Angaben wird keine Gewähr übernommen. Jede Person, die darauf tätig ist, tut dies ganz auf eigene Gefahr. Die Recherche berücksichtigt nicht die spezifischen Anlageziele, die finanzielle Situation und die Bedürfnisse einer bestimmten Person, die sie erhalten kann, und ist daher als Werbemitteilung anzusehen. Obwohl es uns nicht direkt untersagt ist, im Voraus unserer Empfehlungen zu handeln, versuchen wir nicht, uns einen Vorteil aus ihnen zu verschaffen, bevor sie unseren Kunden zur Verfügung gestellt werden. Lesen Sie unseren Hinweis über die nicht-unabhängige Recherche.

Krypto-Trading

Traden Sie Kryptowährungen-CFDs mit IG Bank.

  • Kein Besitz von Kryptowährungen nötig
  • Traden Sie u. A. mit Bitcoin, Ether & Ripple
  • Spekulieren Sie auf steigende wie auch fallende Märkte

Live-Preise der wichtigsten Märkte

  • Kryptos
  • FX
  • Aktien
  • Indizes
liveprices.javascriptrequired
liveprices.javascriptrequired

Sehen Sie mehr Live-Forex-Preise

liveprices.javascriptrequired


Sehen Sie mehr Live-Aktien-Preise

liveprices.javascriptrequired


Sehen Sie mehr Live-Indizes-Preise

Die Kurse unterliegen den Website AGBs. Alle Aktienkurse sind mindestens 15 Minuten zeitverzögert.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

Finden Sie mittels unserer transparenten Gebührenstrukturen heraus, welche Gebühren für Ihre Trades anfallen können.

Entdecken Sie, warum sich so viele Kunden für IG entscheiden und was IG zu einem weltweit führenden CFD-Anbieter macht.

Bleiben Sie mit unserem anpassbaren Wirtschaftskalender über die bevorstehenden marktbewegenden Ereignisse informiert.