Nasdaq 100: Nächster Aufwärtsimpuls könnte bevorstehen

22.11.2017 – 13:15 Uhr (Werbemitteilung): Im dritten Anlauf konnte die US-Technologiebörse Nasdaq die Bestmarke bei 6.353 Punkten vom 9. November hinter sich lassen. 

bg_data_1227991
Quelle: Bloomberg

Damit könnte die Reise gen Norden weiter gehen. Das nächste charttechnische Etappenziel wäre nun die psychologische Marke bei 6.500 Zählern. Anschließend könnte die obere Aufwärtstrendkanallinie bei derzeit 6.550 Punkten ins Visier genommen werden.

Für den Fall eines kurzzeitigen Rücksetzers bzw. einer Korrektur sichern im Tageschart das 261,8%-Fibonacci-Niveau bei 6.310 Zählern sowie die steigende einfache 20-Tage-Durchschnittslinie bei momentan 6.304 Punkten nach unten ab. Die steile und Ende Oktober zurückgewonnene Aufwärtstrendlinie bei aktuell 6.273 Zählern dient dem Nasdaq 100 als weiteres Rückzugsgebiet. 

Nasdaq 100 auf Tagesbasis

Nasdaq_112217
Quelle: IG Handelsplattform

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG Bank S.A. bietet ausschliesslich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG Bank S.A. haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden