Hoffnung auf ein Ende des Handelsstreits beflügelt den DAX

03.12.2018 – 11:15 Uhr (Werbemitteilung): Heute könnte dem DAX der Befreiungsschlag gelingen.

BG_DAX_stock_market_trader_98098
Quelle: Bloomberg

Die Vereinbarung zwischen den USA und China im Handelsstreit lässt die Anleger hoffen. Im Augenblick notiert der deutsche Leitindex deutlich oberhalb der waagerechten Trendlinie bei 11.420 Punkten. Der genannte Widerstand sollte nach Möglichkeit auf Schlusskursbasis bezwungen werden.

Anschließend gilt es, das 23,6%-Fibonacci-Level bei 12.558 Zählern nachhaltig zu überwinden. Daran war der DAX zuletzt mehrmals gescheitert. Die nächste Hürde wartet dann bei aktuell 11.597 Punkten in Form des fallenden einfachen 50-Tage-Durchschnitts. Darüber könnte die Erholung Fahrt aufnehmen. Als charttechnische Kursziele fungieren dann die beiden Trendgeraden bei 11.800/11.860 Zählern.

Geht der DAX am Ende des heutigen Handelstages oberhalb der horizontalen Trendlinie bei 11.420 Punkten aus dem Handel, fungiert die besagte Chartmarken wieder als Unterstützung.

DAX auf Tagesbasis

DAX_120318b
Quelle: IG Handelsplattform

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG Bank S.A. bietet ausschliesslich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG Bank S.A. haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.