DAX: Neuerlicher Kurssturz

06.12.2018 – 15:35 Uhr (Werbemitteilung): Die Marktteilnehmer scheinen sich im Augenblick fast schon panikartig von ihren heimischen Aktien trennen zu wollen. Heute schwappt die nächste Verkaufswelle über das Frankfurter Handelsparkett.

bg_bear 2
Quelle: Bloomberg

Fünf Unterstützungen stehen unmittelbar vor dem Fall. Momentan notiert der DAX unterhalb der waagerechten Trendlinie bei 11.152/11.170 Punkten, der unteren Abwärtstrendkanallinie bei aktuell 11.138 Zählern, der beiden Verlaufstiefs bei 11.049/11.009 Punkten sowie der psychologischen Marke bei 11.000 Zählern.

Bei einem Schlusskurs unterhalb der genannten charttechnischen Verteidigungslinien könnte die Talfahrt fortgesetzt werden. Das nächste Etappenziel gen Süden wäre dann die Trendgerade bei 10.800 Punkten. Diese Unterstützung kommt auf Tages-, Wochen- und Monatsbasis vor.

Lediglich die Bollinger Bänder signalisieren zurzeit eine Übertreibung. Für eine Gegenbewegung bedarf es der Rückkehr in die besagten Bänder. Erholungspotenzial bestünde bis zur „runden“ Zahl bei 11.000 Zählern. Anschließend könnten die Zwischentiefs bei 11.009/11.049 Punkten angesteuert werden.

DAX auf Tagesbasis

DAX_120618b
Quelle: IG Handelsplattform

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG Bank S.A. bietet ausschliesslich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG Bank S.A. haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.