CFDs sind Finanzprodukte mit Hebelwirkung. Der Handel mit CFDs kann nicht für jeden Anleger geeignet sein und kann zu Verlusten führen, die Ihre Einlagen übersteigen. Beachten Sie daher bitte unsere Risikohinweise und vergewissern Sie sich, dass Sie alle damit verbundenen Risiken vollständig verstanden haben. CFDs sind Finanzprodukte mit Hebelwirkung. Der Handel mit CFDs kann nicht für jeden Anleger geeignet sein und kann zu Verlusten führen, die Ihre Einlagen übersteigen. Beachten Sie daher bitte unsere Risikohinweise und vergewissern Sie sich, dass Sie alle damit verbundenen Risiken vollständig verstanden haben.

DAX: Erholung könnte wieder verpuffen

10.10.2018 – 08:55 Uhr (Werbemitteilung): Der DAX verlor im Laufe des Dienstags zwar weiter an Wert, erholte sich jedoch abrupt und schloss mit 0,3 % im Plus.

Da die aktuellen Problemfelder jedoch kaum gelöst zu sein scheinen, könnte die Erholung auf regen Widerstand treffen.

DAX UPDATE - PROBLEME BLEIBEN UNGELÖST

Der IWF senkte seine Prognosen für das Wirtschaftswachstum, sowohl global als auch für Deutschland. Die deutsche Handelsbilanz zeigte zudem am Dienstag, dass die Ausfuhren per Monat August um 0,1% gesunken waren. Damit reihen sich die Daten an die bereits negative Veröffentlichung der Industrieproduktion am Montag an. Auch die Prognosen des IWF dürften nicht überraschen und komplementieren nur die Prognosen der anderen Institute. Weitere News:

  • In der Frage Handelsstreit schließt US Präsident Donald Trump eine weitere Runde von Sonderzöllen auf Chins Produkte nicht aus. China sei für Gespräche noch nicht bereit, hieß es.
  • Italiens Regierung pocht weiterhin auf ihre kürzlich vorgestellten Haushaltpläne.
  • US Renditen stiegen am Dienstag nicht wie befürchtet auf neue Hochs.

TERMINE HEUTE

GB: Industrieproduktion Aug

GB: BIP Q3

GB Produktion des verarbeitenden Gewerbes Aug

USA: Erzeugerpreisindex Sep

CHARTTECHNIK

Der Leitindex durchbrach gestern zunächst die wichtige Kurszone bei 11.850 Punkten, erholte sich schließlich wieder darüber. Damit wurde der Einbruch auf Tageschlusskursbasis noch nicht validiert. Sollte es heute oder morgen zu einem erneuten Einbruch unter die besagte Kurszone kommen, würde das nächste Ziel in etwa bei 11.650 Punkten liegen. In diesem Bereich verläuft die Nackenlinie der langfristigen SKS-Formation. Sie stellt die letzte Instanz für die Rettung des aktuell noch intakten langfristigen Aufwärtstrends dar. Sollte diese unterschritten werden, könnte das eine langfristige Top-Bildung signalisieren und die SKS Formation bestätigen.

DAX Chart auf Tagesbasis

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG Bank S.A. bietet ausschliesslich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG Bank S.A. haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.

Einen Artikel finden

Artikel nach Autor

  • Alexandra Smit-Stachowski
    Johannesburg
  • Andreas Ruhlmann
    Genf
  • Angela Teng
    Singapore
  • Anzél Killian
    Johannesburg
  • Becca Cattlin
    London
  • Callum Cliffe
    London
  • Chris Beauchamp
    London
  • Christian Henke
    Frankfurt
  • Christos Maloussis
    Genf
  • Claire Williamson
    Johannesburg
  • David Iusow
    Frankfurt
  • Elizabeth Díaz Zúñiga
    Johannesburg
  • Gregor Kuhn
    Düsseldorf
  • IG Analyst
  • Jingyi Pan
    Singapur
  • Joshua Mahony
    London
  • Joshua Warner
    London
  • Katharina Reichert
    Johannesburg
  • Katya Stead
    Johannesburg
  • Konstantin Oldenburger
    Frankfurt
  • Kyle Rodda
    Australien
  • Nikitta Vogl
    Johannesburg
  • Pam Claasen
    Johannesburg
  • Patrick Foot
    Bristol
  • Salah-Eddine Bouhmidi
    Frankfurt
  • Shane Walton
    Australien
  • Shannon Correia
    Johannesburg
  • Stefan Hötte
    Düsseldorf
  • Ted Jackson
    Chicago
  • Timo Emden
    Frankfurt
  • Timothy Joubert
    Johannesburg
  • Tobias Reichert
    Düsseldorf
  • Will Hall-Smith
    London
  • Yeap Jun Rong
    Singapore

Learn to trade (PSO)

window.$CQ = window.jQuery; window.IG = window.IG || {}; window.IG.cq = window.IG.cq || {};
{"@context":"http://schema.org","@type":"NewsArticle","mainEntityOfPage":"https://www.ig.com/ch/nachrichten-und-trading-ideen/indizes-news/dax--erholung-koennte-wieder-verpuffen-181010","headline":"DAX: Erholung könnte wieder verpuffen","image":{"@type":"ImageObject","url":"https://a.c-dn.net/c/content/dam/publicsites/dem/images/marketanalysis/1200x-1.jpg","height":800,"width":1200},"publisher":{"@type":"Organization","name":"IG","logo":{"@type":"ImageObject","url":"https://a.c-dn.net/c/etc/designs/onedomain/20082020/images/IG-60x70.png","height":60,"width":60}},"datePublished":"2018-10-10T07:55:17+0100","dateModified":"2018-10-10T07:55:17+0100","author":{"@type":"Person","name":"Christian Henke"},"description":"

10.10.2018 – 08:55 Uhr (Werbemitteilung): Der DAX verlor im Laufe des Dienstags zwar weiter an Wert, erholte sich jedoch abrupt und schloss mit 0,3 % im Plus.

\n","isAccessibleForFree":"True"} if(document.cookie.indexOf('userGdprLevel={"userLevel":"1"')>0){window["optimizely"]=window["optimizely"]||[];window.optimizely.push(["skipPageTracking"]);window["optimizely"].push(["optOutThirdPartyCookies"])}