CFDs sind Finanzprodukte mit Hebelwirkung. Der Handel mit CFDs kann nicht für jeden Anleger geeignet sein und kann zu Verlusten führen, die Ihre Einlagen übersteigen. Beachten Sie daher bitte unsere Risikohinweise und vergewissern Sie sich, dass Sie alle damit verbundenen Risiken vollständig verstanden haben. CFDs sind Finanzprodukte mit Hebelwirkung. Der Handel mit CFDs kann nicht für jeden Anleger geeignet sein und kann zu Verlusten führen, die Ihre Einlagen übersteigen. Beachten Sie daher bitte unsere Risikohinweise und vergewissern Sie sich, dass Sie alle damit verbundenen Risiken vollständig verstanden haben.

DAX: Der Handelskonflikt und die Volatilität sind wieder da

8.02.2019 - 14:27 Uhr (Werbemitteilung): Der deutsche Leitindex verlor am Donnerstag mehr als 2,4 % an Wert und testet heute die 11.000 Punkte Zone. Die Dynamik der Abwärtsbewegung signalisiert weiteres Korrektur-Potential.

Der Broker IG taxiert den DAX am Vormittag auf Höhe des Vortagesschlusskurses, wobei der Index am Vortag um 2,42 % gefallen ist. Damit testet der Kurs die 11.000 Punkte Zone, als Unterstützung an.

Der Handelsstreit rückt erneut in den Vordergrund der Anleger

An der Wall Street ging es am Donnerstag, trotz guter Ergebnisse einiger Unternehmen, wieder abwärts. Ein Grund dafür könnte der bisher nicht gelöste Handelsstreit zwischen den USA und China sein. Der deutsche Leitindex wurde in Mitleidenschaft gezogen und verlor abrupt an Wert, nachdem der Index noch zu Beginn der Woche ein neues Verlaufshoch nahe 11.400 Punkten erreichte.

US Präsident, Donald Trump, liess verlauten, dass es bis Ende des Monats keine Gespräche mit der chinesischen Regierung mehr geben wird. Damit könnte die Verhandlungsfrist, nach der neue Importzölle anstehen, ohne eine Einigung zu Ende gehen. Neben diesem negativen Aspekt, dürften nun die positiven Ergebnisse im Rahmen der US Berichtssaison ebenfalls eingepreist worden sein.

Die Prognosen für das erste Quartal fallen jedoch sehr verhalten aus und spiegeln die zukünftige Entwicklung wider. Diese aber ist ausschlaggebend für den weiteren Kursverlauf. Die Berichtssaison in Deutschland wird in Kürze starten und auch hier sind Erwartungen nicht sehr hochgesteckt, weshalb Anleger vorerst in Deckung gehen dürften.

Charttechnik

Charttechnisch betrachtet, wird die psychologisch wichtige Chartmarke bei 11.000 Punkten derzeit getestet. Wird diese auf zumindest Tageskerzenbasis unterschritten, wäre es womöglich das Signal für weiter fallende Kurse, zunächst in Richtung 10.800 Punkte. Auf Wochenkerzenbasis ist erkennbar, dass die Erholung an einem wichtigen Widerstand zum Erliegen am. Der langfristige Korrekturtrend bleibt damit weiterhin intakt. Auch dies bestätigt mögliche tiefere Kurse.

DAX Chart auf Wochenbasis

Dieses Material enthält keine Aufzeichnungen über unsere Börsenkurse oder ein Angebot oder eine Aufforderung für eine Transaktion in einem Finanzinstrument. IG Bank SA übernimmt keine Verantwortung für jegliche Verwendung, die aus diesen Kommentaren und aus daraus resultierenden Konsequenzen bestehen kann. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit dieser Angaben wird keine Gewähr übernommen. Jede Person, die darauf tätig ist, tut dies ganz auf eigene Gefahr. Die Recherche berücksichtigt nicht die spezifischen Anlageziele, die finanzielle Situation und die Bedürfnisse einer bestimmten Person, die sie erhalten kann, und ist daher als Werbemitteilung anzusehen. Obwohl es uns nicht direkt untersagt ist, im Voraus unserer Empfehlungen zu handeln, versuchen wir nicht, uns einen Vorteil aus ihnen zu verschaffen, bevor sie unseren Kunden zur Verfügung gestellt werden. Lesen Sie unseren Hinweis über die nicht-unabhängige Recherche.

Sie sehen eine Handelschance?

Ergreifen Sie sie. Handeln Sie auf unserer preisgekrönten Plattform auf mehr als 17 000 Märkten. Mit engen Spreads auf Indizes, Aktien, Rohstoffe und mehr.

Live-Preise der wichtigsten Märkte

  • Kryptos
  • FX
  • Aktien
  • Indizes
liveprices.javascriptrequired
liveprices.javascriptrequired

Sehen Sie mehr Live-Forex-Preise

liveprices.javascriptrequired


Sehen Sie mehr Live-Aktien-Preise

liveprices.javascriptrequired


Sehen Sie mehr Live-Indizes-Preise

Die Kurse unterliegen den Website AGBs. Alle Aktienkurse sind mindestens 15 Minuten zeitverzögert.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

Finden Sie mittels unserer transparenten Gebührenstrukturen heraus, welche Gebühren für Ihre Trades anfallen können.

Entdecken Sie, warum sich so viele Kunden für IG entscheiden und was IG zu einem weltweit führenden CFD-Anbieter macht.

Bleiben Sie mit unserem anpassbaren Wirtschaftskalender über die bevorstehenden marktbewegenden Ereignisse informiert.