DAX: 13.000-Punkte-Marke beinahe erreicht

16.06.2017 – 10:15 Uhr (Werbemitteilung): Am Mittwoch war die psychologische Marke bei 13.000 Punkten greifbar nahe.

bg_chart_1369837
Quelle: Bloomberg

Mit 12.921 Zählern wurde die „runde“ Zahl knapp verfehlt. Einen Tag später kam es auf dem Frankfurter Börsenparkett infolge des heutigen großen Verfalltages zu Gewinnmitnahmen. Dabei mussten sich die Unterseite der immer noch intakten Schiebezone bei 12.662/12.660 Punkten sowie die seit Anfang Februar dieses Jahres gültige Aufwärtstrendlinie einem Test unterziehen.

Beide Unterstützungen wurden verteidigt. Am heutigen Freitag scheint sich der DAX von den genannten Chartmarken nach oben zu entfernen. Gelingt dies auf Schlusskursbasis, wäre die obere Begrenzung der Seitwärtsphase bei 12.842 Zählern das neuerliche charttechnische Ziel. Diese Barriere steht einem Vormarsch in Richtung der eingangs erwähnten 13.000-Punkte-Marke weiterhin im Weg. Erst bei einem beherzten Sprung darüber könnte die in den Medien oft zitierte Preisregion angesteuert werden.

Für den Fall eines neuerlichen Schwächeanfalls fungieren die Unterseite der Schiebezone bei 12.662/12.660 Zählern, der Aufwärtstrend bei aktuell 12.634 Punkten und das 23,6%-Fibonacci-Niveau bei 12.580 Zählern als charttechnische Rückzugsgebiete. Beim Letzt genannten Wert wurde das neue Jahreshoch vom Mittwoch dieser Woche berücksichtigt. 

DAX auf Tagesbasis

DAX_061617
Quelle: IG Handelsplattform

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG Bank S.A. bietet ausschliesslich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG Bank S.A. haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden