Goldpreis Prognose: Stürzt der Preis auf 1.800 Dollar?

Der Goldpreis bleibt nach dem jüngsten Kursrutsch fragil. Die Dollarstärke setzt Gold stark zu. Rutscht der Kurs auf 1.800 Dollar?

Goldpreis aktuell:

Nachdem der Goldpreis zur Wochenmitte unter die Marke von 1.900 Dollar gerutscht ist, droht nun weiteres Abwärtspotential. Aktuell notiert Gold bei 1.857 Dollar oder 1.858 Euro und damit 0,32 Prozent tiefer versus dem Vortag. Nun könnten weitere Verluste folgen.

Goldpreis Chart:

Dollar Index Chart:

Goldpreis bleibt unter Druck – Fed signalisiert schwächere Erholung

Auf dem falschen Fuss erwischt sein dürfte jene Anleger, die bereits auf eine Wende am Goldmarkt gehofft haben. Denn am Donnerstag zeichnen sich bereits weitere Verluste ab. Auf die geäusserten Sorgen durch Fed-Chef Jerome Powell über die wirtschaftliche Erholung, haben Investoren an der Wallstreet bereits äusserst sensibel reagiert. Laut Powell sei es noch ein weiter Weg bis zu einer vollständigen wirtschaftlichen Erholung. Chef der regionalen Notenbank von Chicago, Charles Evan, sagte, dass die Leitzinsen aber steigen könnten, bevor das Inflationsziel der Fed erreicht sei.

COVID-19-Sorgen setzen Euro zu

Nach wie vor herrscht im Vorfeld der anstehenden Winter- und Grippesaison in Europa hohe Nervosität unter Marktakteuren. Die Anleger sind von dem Tempo der Neuinfektionen in der alten Welt überrascht worden, mit dem sich COVID-19 ausbreitet. Dieses Risiko wird an den Märkten nun zusehends eingepreist. Hin- und hergerissen bleiben Börsianer aber nach wie vor, ob diese eine zweite Pandemie-Welle in Europa antizipieren sollen.

Im Hinblick auf ein Corona-Hilfspaket in den USA müssen Anleger zudem weiterhin Geduld bewahren. Das innerpolitische Gezerre um weitere Hilfsmassnahmen quittieren Anleger mit Gewinnmitnahmen. Die Aussicht auf den grossen Wurf in der bestehenden Hängepartie bleibt nach wie vor trüb.

Goldpreis Prognose: Rückkehr zu 1.900 Dollar?

Der Goldpreis könnte sich am Donnerstag zunächst temporär erholen. Nach dem fulminanten Kursrutsch vom Mittwoch befinden sich nach wie vor Schnäppchenjäger auf der Pirsch. Der dramatische Kurssturz aus der ersten Wochenhälfte steckt den Anlegern noch spürbar in den Knochen. Die Erkenntnis, dass die jüngste Panikattacke zu Wochenbeginn aber ein Stück weit übertrieben war, sickert allmählich durch. "Nichts wird so heiss gegessen, wie es gekocht wird".

Die Sorgen rund um die Coronavirus-Pandemie bleiben die Wurzel der aktuell fragilen Grundstimmung an den Finanzmärkten weltweit. Hauptgesprächsthema dürfte damit weiterhin das Infektionsgeschehen von COVID-19 sein. Sollte es zu einem erneuten Lockdown in Europa kommen, wäre die ohnehin lädierte Achillessehne der Konjunktur neuen Belastungen ausgesetzt.

Goldpreis Prognose: Technischer Ausblick

Für den Goldpreis ist es nun von hoher Bedeutung, nicht unter die Marke von 1.850 Dollar rutschen. Dies dürfte nicht zuletzt weiteres Abwärtspotential triggern. Sollte die Dollarstärke rückläufig werden, könnte mit einer temporären Stärke des Goldpreises gerechnet werden. Die Marke von 2.000 Dollar bleibt vorerst aus den Augen und damit aus dem Sinn von Börsianern.

Möchten Sie selbst den Goldpreis handeln?

Entscheiden Sie sich ob Sie sich long oder short positionieren möchten und eröffnen Sie Ihr eigenes CFD-Handelskonto oder üben Sie das Trading mit unserem CFD-Demokonto.

Dieses Material enthält keine Aufzeichnungen über unsere Börsenkurse oder ein Angebot oder eine Aufforderung für eine Transaktion in einem Finanzinstrument. IG Bank SA übernimmt keine Verantwortung für jegliche Verwendung, die aus diesen Kommentaren und aus daraus resultierenden Konsequenzen bestehen kann. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit dieser Angaben wird keine Gewähr übernommen. Jede Person, die darauf tätig ist, tut dies ganz auf eigene Gefahr. Die Recherche berücksichtigt nicht die spezifischen Anlageziele, die finanzielle Situation und die Bedürfnisse einer bestimmten Person, die sie erhalten kann, und ist daher als Werbemitteilung anzusehen. Obwohl es uns nicht direkt untersagt ist, im Voraus unserer Empfehlungen zu handeln, versuchen wir nicht, uns einen Vorteil aus ihnen zu verschaffen, bevor sie unseren Kunden zur Verfügung gestellt werden. Lesen Sie unseren Hinweis über die nicht-unabhängige Recherche.

Sie sehen eine Handelschance?

Ergreifen Sie sie. Handeln Sie auf unserer preisgekrönten Plattform auf mehr als 17 000 Märkten. Mit engen Spreads auf Indizes, Aktien, Rohstoffe und mehr.

Live-Preise der wichtigsten Märkte

  • Kryptos
  • FX
  • Aktien
  • Indizes
liveprices.javascriptrequired
liveprices.javascriptrequired

Sehen Sie mehr Live-Forex-Preise

liveprices.javascriptrequired


Sehen Sie mehr Live-Aktien-Preise

liveprices.javascriptrequired


Sehen Sie mehr Live-Indizes-Preise

Die Kurse unterliegen den Website AGBs. Alle Aktienkurse sind mindestens 15 Minuten zeitverzögert.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

Finden Sie mittels unserer transparenten Gebührenstrukturen heraus, welche Gebühren für Ihre Trades anfallen können.

Entdecken Sie, warum sich so viele Kunden für IG entscheiden und was IG zu einem weltweit führenden CFD-Anbieter macht.

Bleiben Sie mit unserem anpassbaren Wirtschaftskalender über die bevorstehenden marktbewegenden Ereignisse informiert.