CFDs sind Finanzprodukte mit Hebelwirkung. Der Handel mit CFDs kann nicht für jeden Anleger geeignet sein und kann zu Verlusten führen, die Ihre Einlagen übersteigen. Beachten Sie daher bitte unsere Risikohinweise und vergewissern Sie sich, dass Sie alle damit verbundenen Risiken vollständig verstanden haben. CFDs sind Finanzprodukte mit Hebelwirkung. Der Handel mit CFDs kann nicht für jeden Anleger geeignet sein und kann zu Verlusten führen, die Ihre Einlagen übersteigen. Beachten Sie daher bitte unsere Risikohinweise und vergewissern Sie sich, dass Sie alle damit verbundenen Risiken vollständig verstanden haben.

DAX heute – Fed-Zinsentscheid und Quartalszahlen im Fokus

Nach einem zuerst verhaltenen Auftakt hat der Börsenmonat Oktober den Anlegern hierzulande bislang viel Freude bereitet.

Der DAX konnte seit Ende September um rund vier Prozent zulegen. Somit sieht es nach einem freundlichen Schlussquartal aus. In den zurückliegenden zweiundzwanzig Jahren hat der deutsche Leitindex in den letzten drei Monaten des Jahres mitunter deutliche Kursgewinne verzeichnet. Dieser positive Trend könnte sich in der kommenden Woche fortsetzen. Der Brexit sowie der Handelskonflikt zwischen den USA und China spielen zurzeit keine Rolle und werden als Belastungsfaktoren erst einmal verdrängt.

Vorbörslich sehen wir den DAX bei 12.904 Punkten, wenige Zähler oberhalb des Schlusskurses der Vorwoche.

Wochenausblick

Mitte dieser Woche stehen kursrelevante Konjunkturdaten im Terminkalender. Am Mittwoch werden hierzulande die Arbeitslosenzahl für Oktober und in den Vereinigten Staaten die ADP-Beschäftigungszahlen für ebenfalls Oktober sowie das US-Bruttoinlandsprodukt für das dritte Quartal veröffentlicht. Das Highlight dürfte dann aber der Zinsentscheid der US-Notenbank Fed sein. Laut der CME Group rechnen mehr als 90% der befragten Markteilnehmer mit einer Leitzinssenkung von 1,75-2,00% auf 1,50-1,75%. Am Freitag dürfte der offizielle US-Arbeitsmarktbericht das Interesse auf sich ziehen. Des Weiteren steht der ISM-Einkaufsmanagerindex für das Verarbeitende Gewerbe auf der Agenda. Zudem werden zahlreiche Konzerne dies- und jenseits des Atlantiks ihre Quartalsberichte vorlegen.

DAX-Chart

DAX: 12.840-Punkte-Marke hält Abgabedruck stand

Ende der vergangenen Woche musste sich die waagerechte Trendlinie bei 12.840 Punkten gleich zwei Tests unterziehen, die jedoch mit Bravour bestanden wurden. Entfernt sich der DAX von der genannten Chartmarke nach oben, könnte das nächste Etappenziel die psychologische Kursregion bei 13.000 Zählern sein. Knapp darüber liegt im Tageschart das anhand der Average True Range (ATR) ermittelte Kursziel von 13.027 Punkten.

Allerdings ist der DAX zunehmend anfällig für eine Korrektur. Der Relative-Stärke-Index (RSI) hält sich momentan in der überkauften Zone auf. Verlässt der Oszillator diese gen Süden, könnte es kurzfristig zu Gewinnmitnahmen kommen. Neben der erwähnte Trendgeraden bei 12.840 Zählern sichert die horizontale Trendlinie bei 12.620 Punkten zusätzlich nach unten ab.

Quelle: IG Handelsplattform

Dieses Material enthält keine Aufzeichnungen über unsere Börsenkurse oder ein Angebot oder eine Aufforderung für eine Transaktion in einem Finanzinstrument. IG Bank SA übernimmt keine Verantwortung für jegliche Verwendung, die aus diesen Kommentaren und aus daraus resultierenden Konsequenzen bestehen kann. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit dieser Angaben wird keine Gewähr übernommen. Jede Person, die darauf tätig ist, tut dies ganz auf eigene Gefahr. Die Recherche berücksichtigt nicht die spezifischen Anlageziele, die finanzielle Situation und die Bedürfnisse einer bestimmten Person, die sie erhalten kann, und ist daher als Werbemitteilung anzusehen. Obwohl es uns nicht direkt untersagt ist, im Voraus unserer Empfehlungen zu handeln, versuchen wir nicht, uns einen Vorteil aus ihnen zu verschaffen, bevor sie unseren Kunden zur Verfügung gestellt werden. Lesen Sie unseren Hinweis über die nicht-unabhängige Recherche.

Nutzen Sie die Gelegenheit

Beginnen Sie noch heute mit dem Handel auf globale Aktienindizes.

  • Handeln Sie steigende wie auch fallende Märkte
  • Erhalten Sie Spreads von z. B. 1,2 Punkten auf den Germany 40
  • Unerreichte 24-Stunden-Kurse

Live-Preise der wichtigsten Märkte

  • Kryptos
  • FX
  • Aktien
  • Indizes
liveprices.javascriptrequired
liveprices.javascriptrequired

Sehen Sie mehr Live-Forex-Preise

liveprices.javascriptrequired


Sehen Sie mehr Live-Aktien-Preise

liveprices.javascriptrequired


Sehen Sie mehr Live-Indizes-Preise

Die Kurse unterliegen den Website AGBs. Alle Aktienkurse sind mindestens 15 Minuten zeitverzögert.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

Finden Sie mittels unserer transparenten Gebührenstrukturen heraus, welche Gebühren für Ihre Trades anfallen können.

Entdecken Sie, warum sich so viele Kunden für IG entscheiden und was IG zu einem weltweit führenden CFD-Anbieter macht.

Bleiben Sie mit unserem anpassbaren Wirtschaftskalender über die bevorstehenden marktbewegenden Ereignisse informiert.