DAX heute – Ein Fünkchen Hoffnung

Die Hoffnung ist ein wichtiger Kurstreiber an den Börsen. Aus diesem Grund hatten die Anleger hierzulande gestern bei den heimischen Aktien zugegriffen.

Die Marktteilnehmer rechnen mit einem weiteren Konjunkturprogramm in den USA. Allerdings streiten sich im Augenblick Demokraten und Republikaner um ein Corona-Hilfspaket. Eine Einigung könnte durchaus noch auf sich warten lassen. Vor allem in Anbetracht des laufenden Wahlkampfes. Im November stellt sich US-Präsident Donald Trump zur Wiederwahl.

Am Dienstag wurde die Rekordjagd beim Goldpreis jäh unterbrochen. Die derzeitige Korrektur ist angesichts der jüngsten beachtlichen Performance keine allzu große Überraschung. Der Ölpreis der Sorte WTI hat den Durchbruch endlich geschafft. Das schwarze Gold konnte das Abwärts-Gap von Anfang März nun signifikant schließen.

Vorbörslich sehen wir den DAX bei 13.069 Punkten, leicht über dem Schlusskurs vom Mittwoch.

Termine die für die Anleger wichtig sind

Konjunkturdaten

USA : Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe (14:30 Uhr)

Quartalszahlen

D : Aareal Bank, Axel Springer, Bilfinger, CANCOM, Deutsche Euroshop, Drägerwerk, Heidelberger Druckmaschinen, Lanxess, RWE, Nordex, TUI, Telefonica Deutschland, United Internet

DAX-Chart

DAX: Wichtiger Schritt ist getan

Am Dienstag war der DAX an den Widerständen bei 12.900/12.950 Punkten noch gescheitert. Gestern konnten die genannten Hürden auf Schlusskursbasis überwunden werden. Des Weiteren schloss der deutsche Leitindex oberhalb der psychologischen Marke bei 13.000 Zählern. Damit wurde ein wichtiger Schritt gen Norden getan. Allerdings fehlt noch die entsprechende Bestätigung. Unter Berücksichtigung der 0,75-fachen Average True Range (ATR) der letzten zehn Handelstage müsste der DAX oberhalb des Bereichs bei 13.153 Punkten aus dem Handel gehen, um ein signifikantes Kaufsignal zu generieren. Kurz darüber liegt im Tageschart die ehemalige Unterseite des aufsteigenden Dreiecks bei 13.201 Zählern.

DAX_081320

Quelle: IG Handelsplattform

Dieses Material enthält keine Aufzeichnungen über unsere Börsenkurse oder ein Angebot oder eine Aufforderung für eine Transaktion in einem Finanzinstrument. IG Bank SA übernimmt keine Verantwortung für jegliche Verwendung, die aus diesen Kommentaren und aus daraus resultierenden Konsequenzen bestehen kann. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit dieser Angaben wird keine Gewähr übernommen. Jede Person, die darauf tätig ist, tut dies ganz auf eigene Gefahr. Die Recherche berücksichtigt nicht die spezifischen Anlageziele, die finanzielle Situation und die Bedürfnisse einer bestimmten Person, die sie erhalten kann, und ist daher als Werbemitteilung anzusehen. Obwohl es uns nicht direkt untersagt ist, im Voraus unserer Empfehlungen zu handeln, versuchen wir nicht, uns einen Vorteil aus ihnen zu verschaffen, bevor sie unseren Kunden zur Verfügung gestellt werden. Lesen Sie unseren Hinweis über die nicht-unabhängige Recherche.

Nutzen Sie die Gelegenheit

Beginnen Sie noch heute mit dem Handel auf globale Aktienindizes.

  • Handeln Sie steigende wie auch fallende Märkte
  • Erhalten Sie Spreads von z. B. 1,2 Punkten auf den Deutschland 30
  • Unerreichte 24-Stunden-Kurse

Live-Preise der wichtigsten Märkte

  • Kryptos
  • FX
  • Aktien
  • Indizes
liveprices.javascriptrequired
liveprices.javascriptrequired

Sehen Sie mehr Live-Forex-Preise

liveprices.javascriptrequired


Sehen Sie mehr Live-Aktien-Preise

liveprices.javascriptrequired


Sehen Sie mehr Live-Indizes-Preise

Die Kurse unterliegen den Website AGBs. Alle Aktienkurse sind mindestens 15 Minuten zeitverzögert.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

Finden Sie mittels unserer transparenten Gebührenstrukturen heraus, welche Gebühren für Ihre Trades anfallen können.

Entdecken Sie, warum sich so viele Kunden für IG entscheiden und was IG zu einem weltweit führenden CFD-Anbieter macht.

Bleiben Sie mit unserem anpassbaren Wirtschaftskalender über die bevorstehenden marktbewegenden Ereignisse informiert.