DAX heute – Ausverkauf geht weiter

Erneute restriktive Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie werden immer wahrscheinlicher. Die Angst vor einem zweiten Lockdown geht auf dem Frankfurter Börsenparkett umher. Der Ausverkauf dürfte sich heute fortsetzen.

Heute könnte es ernst werden

Bundeskanzlerin Merkel und die Ministerpräsidenten werden sich heute über schärfere Maßnahmen beraten. Eins ist jetzt schon sicher. Infolge der jüngsten Neuinfektionszahlen sind neue Maßnahmen nicht mehr zu verhindern. Die Frage ist nur, wie diese ausfallen werden. Das Wort „Mini-Lockdown“ macht hierzulande bereits die Runde. Sollten die Infektionszahlen nicht runtergehen, wäre ein richtiger Lockdown Experten zufolge nicht zu vermeiden. Dies hätte fatale Folgen für die Wirtschaft und die Kapitalmärkte.

Vorbörslich sehen wir den DAX bei 11.808 Punkten, etwa 2,2% unter dem Schlusskurs vom Dienstag.

Termine die für die Anleger wichtig sind

Konjunkturdaten

USA : Wöchentliche Rohöllagerbestände (15:30 Uhr)

Quartalszahlen

D : BASF, Beiersdorf, Delivery Hero, Deutsche Bank, Puma, Telefonica Deutschland

USA : Boeing, Visa, Ford, eBay

DAX Prognose

Nach einer kurzen Gegenwehr ging es für den DAX gestern weiter abwärts. Das 38,2%-Retracement bei 12.200 Punkten musste den Bären überlassen werden. Heute könnte die psychologische Marke bei 12.000 Zählern fallen. Die nächste Unterstützung liegt bei 11.814 Punkten in Form des 50,0%-Fibonacci-Levels. Anschließend könnte das wichtige 61,8%-Retracement bei 11.429 Zählern angesteuert werden.

DAX Chart

DAX_102820

Quelle: IG Handelsplattform

UMSETZUNGSMÖGLICHKEITEN MIT TURBO24

Steht man auf der Verkäuferseite (Put) und meint, dass der DAX in Zukunft fällt, könnten ##article_turbo## von IG mit einer Knock-out-Level, oberhalb der gegenwärtigen charttechnischen Widerstandszone bei 12.200Punkten interessant werden. Bullisch eingestellte Trader (Call) hingegen könnten in umgekehrter Weise Knock-out-Level unterhalb von 11.817 Punkten im Blick behalten.

Möchten Sie selbst den DAX, S&P sowie die Adidas Akie handeln? Entscheiden Sie sich ob Sie sich long oder short positionieren möchten und eröffnen Sie Ihr eigenes CFD-Handelskonto oder üben Sie das Trading mit unserem CFD-Demokonto.

Dieses Material enthält keine Aufzeichnungen über unsere Börsenkurse oder ein Angebot oder eine Aufforderung für eine Transaktion in einem Finanzinstrument. IG Bank SA übernimmt keine Verantwortung für jegliche Verwendung, die aus diesen Kommentaren und aus daraus resultierenden Konsequenzen bestehen kann. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit dieser Angaben wird keine Gewähr übernommen. Jede Person, die darauf tätig ist, tut dies ganz auf eigene Gefahr. Die Recherche berücksichtigt nicht die spezifischen Anlageziele, die finanzielle Situation und die Bedürfnisse einer bestimmten Person, die sie erhalten kann, und ist daher als Werbemitteilung anzusehen. Obwohl es uns nicht direkt untersagt ist, im Voraus unserer Empfehlungen zu handeln, versuchen wir nicht, uns einen Vorteil aus ihnen zu verschaffen, bevor sie unseren Kunden zur Verfügung gestellt werden. Lesen Sie unseren Hinweis über die nicht-unabhängige Recherche.

Live-Preise der wichtigsten Märkte

  • Kryptos
  • FX
  • Aktien
  • Indizes
liveprices.javascriptrequired
liveprices.javascriptrequired

Sehen Sie mehr Live-Forex-Preise

liveprices.javascriptrequired


Sehen Sie mehr Live-Aktien-Preise

liveprices.javascriptrequired


Sehen Sie mehr Live-Indizes-Preise

Die Kurse unterliegen den Website AGBs. Alle Aktienkurse sind mindestens 15 Minuten zeitverzögert.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

Finden Sie mittels unserer transparenten Gebührenstrukturen heraus, welche Gebühren für Ihre Trades anfallen können.

Entdecken Sie, warum sich so viele Kunden für IG entscheiden und was IG zu einem weltweit führenden CFD-Anbieter macht.

Bleiben Sie mit unserem anpassbaren Wirtschaftskalender über die bevorstehenden marktbewegenden Ereignisse informiert.