DAX heute – Alle Augen sind auf die EZB gerichtet

Bei der Betrachtung des aktuellen Kursverlaufs des DAX müsste man glauben, die Corona-Krise sei beendet. Die Marktteilnehmer scheinen bereits zur Normalität zurückgekehrt zu sein.

Die Unruhen in den USA, die Angst vor den ökonomischen Spätfolgen oder gar die Sorge über eine neuerliche Eskalation der Situation zwischen den USA und China spielen zurzeit an den Finanzmärkten keine Rolle. Nicht nur die Bürger, sondern auch die Anleger wollen wieder ihr normales Leben zurück haben. Da kommen die jüngsten Lockerungen der Reisebeschränkungen in Europa gerade zur richtigen Zeit. Aber auch die Aussicht auf eine weitere Geldspitze von der Europäischen Zentralbank lässt die Investoren bei deutschen Aktien wieder beherzt zugreifen.

Die EZB könnte heute auf ihrer Sitzung noch tiefer in die Geldbörse greifen und das Wertpapier-Ankaufprogramm in Höhe von 750 Mrd. EUR um weitere 500 Mrd. EUR erhöhen. Vorbörslich halten sich die Marktteilnehmer noch ein wenig zurück. Zur Stunde sehen wir den DAX bei 12.478 Punkten, leicht unter dem Schlusskurs des Vortages.

Termine die für die Anleger wichtig sind

Konjunkturdaten

UK : Einkaufsmanagerindex Baugewerbe Mai (10:30 Uhr)

EWU : Zinsentscheid der EZB (13:45 Uhr)

EWU : EZB-Pressekonferenz (14:30 Uhr)

USA : Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe (14:30 Uhr)

DAX-Chart

DAX: Nächste Hürde genommen

Der deutsche Leitindex orientiert sich weiter gen Norden. Gestern konnte das Verlaufshoch bei 12.280 Punkten vom 4. März signifikant überwunden werden. Das nächste Etappenziel liegt bei 12.662 Zählern in Form des Hochs von Anfang Juli 2019. Nach dem jüngsten Kraftakt dürfte es nicht verwundern, dass der DAX nun reif ist für eine Korrektur. Erst wenn der Relative-Stärke-Index (RSI) die überkaufte Zone nach unten verlässt, könnten Gewinnmitnahmen in Richtung des zurückgewonnenen Hochs bei 12.280 Punkten sowie des exponentiellen 5-Tage-Durchschnitts bei aktuell 12.204 Zählern einsetzen.

DAX_060420

Quelle: IG Handelsplattform

Dieses Material enthält keine Aufzeichnungen über unsere Börsenkurse oder ein Angebot oder eine Aufforderung für eine Transaktion in einem Finanzinstrument. IG Bank SA übernimmt keine Verantwortung für jegliche Verwendung, die aus diesen Kommentaren und aus daraus resultierenden Konsequenzen bestehen kann. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit dieser Angaben wird keine Gewähr übernommen. Jede Person, die darauf tätig ist, tut dies ganz auf eigene Gefahr. Die Recherche berücksichtigt nicht die spezifischen Anlageziele, die finanzielle Situation und die Bedürfnisse einer bestimmten Person, die sie erhalten kann, und ist daher als Werbemitteilung anzusehen. Obwohl es uns nicht direkt untersagt ist, im Voraus unserer Empfehlungen zu handeln, versuchen wir nicht, uns einen Vorteil aus ihnen zu verschaffen, bevor sie unseren Kunden zur Verfügung gestellt werden. Lesen Sie unseren Hinweis über die nicht-unabhängige Recherche.

Nutzen Sie die Gelegenheit

Beginnen Sie noch heute mit dem Handel auf globale Aktienindizes.

  • Handeln Sie steigende wie auch fallende Märkte
  • Erhalten Sie Spreads von z. B. 1,2 Punkten auf den Deutschland 30
  • Unerreichte 24-Stunden-Kurse

Live-Preise der wichtigsten Märkte

  • Kryptos
  • FX
  • Aktien
  • Indizes
liveprices.javascriptrequired
liveprices.javascriptrequired

Sehen Sie mehr Live-Forex-Preise

liveprices.javascriptrequired


Sehen Sie mehr Live-Aktien-Preise

liveprices.javascriptrequired


Sehen Sie mehr Live-Indizes-Preise

Die Kurse unterliegen den Website AGBs. Alle Aktienkurse sind mindestens 15 Minuten zeitverzögert.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

Finden Sie mittels unserer transparenten Gebührenstrukturen heraus, welche Gebühren für Ihre Trades anfallen können.

Entdecken Sie, warum sich so viele Kunden für IG entscheiden und was IG zu einem weltweit führenden CFD-Anbieter macht.

Bleiben Sie mit unserem anpassbaren Wirtschaftskalender über die bevorstehenden marktbewegenden Ereignisse informiert.