CFDs sind Finanzprodukte mit Hebelwirkung. Der Handel mit CFDs kann nicht für jeden Anleger geeignet sein und kann zu Verlusten führen, die Ihre Einlagen übersteigen. Beachten Sie daher bitte unsere Risikohinweise und vergewissern Sie sich, dass Sie alle damit verbundenen Risiken vollständig verstanden haben. CFDs sind Finanzprodukte mit Hebelwirkung. Der Handel mit CFDs kann nicht für jeden Anleger geeignet sein und kann zu Verlusten führen, die Ihre Einlagen übersteigen. Beachten Sie daher bitte unsere Risikohinweise und vergewissern Sie sich, dass Sie alle damit verbundenen Risiken vollständig verstanden haben.

DAX Ausblick – Trendwende oder Bärenmarktrally?

Hoffnung kommt auf, dass die Aktienmärkte das Schlimmste überstanden haben. Ist nun die Kuh vom Eis und eine Trendwende voraus oder handelt es sich bei der jüngsten Erholung nur um eine Bärenmarktrally?

DAX Ausblick – Trendwende oder Bärenmarktrally? Quelle: Bloomberg

Bislang zeigt sich der Oktober von seiner goldenen Seite. Die Herbstrally, die ein wenig zögerlich gestartet ist, schreitet voran und die psychologische Marke bei 13.000 Punkten rückt näher.

Berichtssaison schiebt an

Die jüngsten Quartalszahlen, die bislang besser ausfielen als befürchtet, waren Balsam für die Nerven der Anleger. Ein wenig Euphorie macht sich breit, dass doch nicht alles so schlimm ist. Dennoch dürfte die weitere Berichtssaison von großem Interesse sein. Vor allem in Europa wird sich zeigen, inwieweit sich die Inflation, Lieferkettenprobleme und der Ukraine-Krieg in den Quartalszahlen niedergeschlagen haben.

Alles bleibt beim Alten

Auf der Unternehmensseite sehnen sich die Marktteilnehmer nach angenehmen Überraschungen in Form solider Quartalsberichte. Dagegen bleibt auf der Konjunkturseite alles beim Alten. Die US-Notenbank wird weiter an der straffen Zinspolitik festhalten und auch die Europäische Zentralbank, die im Augenblick noch der Federal Reserve hinterher hinkt, dürfte an der Zinsschraube drehen, wenn nicht so sogar schneller als erwünscht. Die Zinserhöhungen haben sich noch nicht so recht bei der Inflation bemerkbar gemacht. Dies könnte erst mit einer zeitlichen Verzögerung eintreten. Für eine nachhaltige Bodenbildung an den Aktienmärkten bedarf es einer ebenfalls nachhaltigen Trendwende bei der Teuerungsrate.

DAX 40 – Bislang nur eine Bärenmarktrally

Die Antwort auf die Frage, ob es sich um eine Trendwende oder eine Bärenmarktrally handelt, liefert der Chart des DAX. Unschwer sind die fallenden Hochs sowie die gen Süden gerichtete exponentielle 200-Tage-Durchschnittslinie zu sehen. Für eine Trendumkehr sollte das letzte fallende Hoch bei 13.571 Punkten von Mitte September und die besagte Glättungslinie bei momentan 13.620 Zählern überwunden werden. Zuvor liegt bei 13.521 Punkten das wichtige 38,2%-Fibonacci-Retracement. Im Augenblick bereitet das 23,6%-Level bei 12.867 Zählern Probleme. Dieses sollte auf Schlusskursbasis bezwungen werden.

DAX 40 Chart auf Tagesbasis

DAX_101922

Quelle: ProRealTime; Vergangene Wertentwicklungen sind kein zuverlässiger Indikator für zukünftige Wertentwicklungen

DAX 40 im Fünf-Jahres-Chart auf Wochenbasis

5_Jahres_Chart_101922

Quelle: Refinitiv

Dieses Material enthält keine Aufzeichnungen über unsere Börsenkurse oder ein Angebot oder eine Aufforderung für eine Transaktion in einem Finanzinstrument. IG Bank SA übernimmt keine Verantwortung für jegliche Verwendung, die aus diesen Kommentaren und aus daraus resultierenden Konsequenzen bestehen kann. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit dieser Angaben wird keine Gewähr übernommen. Jede Person, die darauf tätig ist, tut dies ganz auf eigene Gefahr. Die Recherche berücksichtigt nicht die spezifischen Anlageziele, die finanzielle Situation und die Bedürfnisse einer bestimmten Person, die sie erhalten kann, und ist daher als Werbemitteilung anzusehen. Obwohl es uns nicht direkt untersagt ist, im Voraus unserer Empfehlungen zu handeln, versuchen wir nicht, uns einen Vorteil aus ihnen zu verschaffen, bevor sie unseren Kunden zur Verfügung gestellt werden. Lesen Sie unseren Hinweis über die nicht-unabhängige Recherche.

Nutzen Sie die Gelegenheit

Beginnen Sie noch heute mit dem Handel auf globale Aktienindizes.

  • Handeln Sie steigende wie auch fallende Märkte
  • Erhalten Sie Spreads von z. B. 1,2 Punkten auf den Deutschland 40
  • Unerreichte 24-Stunden-Kurse

Live-Preise der wichtigsten Märkte

  • Kryptos
  • FX
  • Aktien
  • Indizes

Sehen Sie mehr Live-Forex-Preise


Sehen Sie mehr Live-Aktien-Preise


Sehen Sie mehr Live-Indizes-Preise

Die Kurse unterliegen den Website AGBs. Alle Aktienkurse sind mindestens 15 Minuten zeitverzögert.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

Finden Sie mittels unserer transparenten Gebührenstrukturen heraus, welche Gebühren für Ihre Trades anfallen können.

Entdecken Sie, warum sich so viele Kunden für IG entscheiden und was IG zu einem weltweit führenden CFD-Anbieter macht.

Bleiben Sie mit unserem anpassbaren Wirtschaftskalender über die bevorstehenden marktbewegenden Ereignisse informiert.