CFDs sind Finanzprodukte mit Hebelwirkung. Der Handel mit CFDs kann nicht für jeden Anleger geeignet sein und kann zu Verlusten führen, die Ihre Einlagen übersteigen. Beachten Sie daher bitte unsere Risikohinweise und vergewissern Sie sich, dass Sie alle damit verbundenen Risiken vollständig verstanden haben. CFDs sind Finanzprodukte mit Hebelwirkung. Der Handel mit CFDs kann nicht für jeden Anleger geeignet sein und kann zu Verlusten führen, die Ihre Einlagen übersteigen. Beachten Sie daher bitte unsere Risikohinweise und vergewissern Sie sich, dass Sie alle damit verbundenen Risiken vollständig verstanden haben.

DAX Ausblick – Die Angst vor steigenden Zinsen

Dass es auf dem Frankfurter Börsenparkett nicht immer aufwärts geht, bekamen die Anleger gestern zu spüren. Der DAX musste seine Rekordjagd erst einmal unterbrechen.

Vorbörslich sehen wir den deutschen Leitindex bei 13.978 Punkten, rund 0,2% über dem Schlusskurs vom Montag.

Der bange Blick auf die US-Anleihen

Die Marktteilnehmer schauen ein wenig besorgt auf den US-amerikanischen Anleihenmarkt. Seit dem Sommer des vergangenen Jahres steigt die Rendite zehnjähriger Staatsanleihen kontinuierlich an. Im Juli 2020 lag das Tief bei der Rendite bei 0,55%. Zurzeit werden die Anleihen mit 1,15% verzinst. Der Sieg von Joe Biden bei der Wahl im November hat die Hoffnung auf weitere Konjunkturprogramme geschürt. Allerdings könnte eine noch lockere Finanzpolitik unter dem neuen Präsidenten die Inflationserwartungen antreiben und für weiter steigende Kapitalmarktzinsen sorgen. Ob Anleihen, wie nun befürchtet, eine Alternative gegenüber Aktien werden, bleibt abzuwarten.

Pandemie bleibt zentrales Thema

Auch wenn die Anleger gelegentlich die Pandemie aus ihren Köpfen verdrängen, spielt die derzeitige Situation dennoch eine wichtige Rolle an den Finanzmärkten. Die Mutation des Coronavirus ist auch außerhalb von Großbritannien und Südafrika entdeckt worden. Die Zahl der Neuinfektionen und Todesfälle ist weiterhin auf einem besorgniserregenden Niveau. Die Angst vor weiteren massiven Einschränkungen und eine Verlängerung des Lockdowns über den 31. Januar hinaus ist momentan sehr groß.

Termine die für die Anleger wichtig sind

Termine_011221

Quelle: IG Research

DAX Prognose

Das vorherige Allzeithoch bei 13.795 Punkten konnte gestern Schlimmeres verhindern. Nach dem gelungenen Test konnte der DAX das Tageshoch vom 4. Januar bei 13.917 Punkten im Stundenchart zurückerobern. Nun gilt es, den exponentiellen 20-Perioden-Durchschnitt bei aktuell 13.956 Zählern zu überwinden. Anschließend wären die psychologische Marke bei 14.000 Punkten sowie die Unterseite des jüngsten Aufwärts-Gaps bei 14.007 Zählern die nächsten Ziele.

DAX Chart

DAX_011221b

Quelle: ProRealTime

UMSETZUNGSMÖGLICHKEITEN MIT TURBO24

Steht man auf der Verkäuferseite (Put) und meint, dass der DAX in Zukunft fällt, könnten ##article_turbo## von IG mit einer Knock-out-Level, oberhalb der gegenwärtigen charttechnischen Widerstandszone bei 14.007 Punkten interessant werden. Bullisch eingestellte Trader (Call) hingegen könnten in umgekehrter Weise Knock-out-Level unterhalb von 13.795 Punkten im Blick behalten.

Möchten Sie selbst den DAX handeln? Entscheiden Sie sich ob Sie sich long oder short positionieren möchten und eröffnen Sie Ihr eigenes CFD-Handelskonto oder üben Sie das Trading mit unserem CFD-Demokonto.

Dieses Material enthält keine Aufzeichnungen über unsere Börsenkurse oder ein Angebot oder eine Aufforderung für eine Transaktion in einem Finanzinstrument. IG Bank SA übernimmt keine Verantwortung für jegliche Verwendung, die aus diesen Kommentaren und aus daraus resultierenden Konsequenzen bestehen kann. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit dieser Angaben wird keine Gewähr übernommen. Jede Person, die darauf tätig ist, tut dies ganz auf eigene Gefahr. Die Recherche berücksichtigt nicht die spezifischen Anlageziele, die finanzielle Situation und die Bedürfnisse einer bestimmten Person, die sie erhalten kann, und ist daher als Werbemitteilung anzusehen. Obwohl es uns nicht direkt untersagt ist, im Voraus unserer Empfehlungen zu handeln, versuchen wir nicht, uns einen Vorteil aus ihnen zu verschaffen, bevor sie unseren Kunden zur Verfügung gestellt werden. Lesen Sie unseren Hinweis über die nicht-unabhängige Recherche.

Nutzen Sie die Gelegenheit

Beginnen Sie noch heute mit dem Handel auf globale Aktienindizes.

  • Handeln Sie steigende wie auch fallende Märkte
  • Erhalten Sie Spreads von z. B. 1,2 Punkten auf den Deutschland 40
  • Unerreichte 24-Stunden-Kurse

Live-Preise der wichtigsten Märkte

  • Kryptos
  • FX
  • Aktien
  • Indizes

Sehen Sie mehr Live-Forex-Preise


Sehen Sie mehr Live-Aktien-Preise


Sehen Sie mehr Live-Indizes-Preise

Die Kurse unterliegen den Website AGBs. Alle Aktienkurse sind mindestens 15 Minuten zeitverzögert.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

Finden Sie mittels unserer transparenten Gebührenstrukturen heraus, welche Gebühren für Ihre Trades anfallen können.

Entdecken Sie, warum sich so viele Kunden für IG entscheiden und was IG zu einem weltweit führenden CFD-Anbieter macht.

Bleiben Sie mit unserem anpassbaren Wirtschaftskalender über die bevorstehenden marktbewegenden Ereignisse informiert.