Bitcoin Kurs peilt 25.000 Dollar-Marke an – Hierauf kommt es an

Der Bitcoin Kurs bleibt nach wie gefragt. Steigt der Kurs nun auf 25.000 Dollar? Gleichzeitig sollten Anleger nicht die Risiken aus den Augen verlieren.

Bitcoin nimmt wieder Kurs auf 20.000 Dollar

Bitcoin Kurs aktuell

Der Bitcoin Kurs gewinnt auf Tagessicht 1,93 Prozent bis auf 23.870 Dollar dazu. Bereits am Wochenende konnte die als Leitdevise angesehene Währung für den Gesamtmarkt deutlich über 24.000 Dollar steigen. Damit setzt sich die Rallye zunächst weiter fort. Wie könnten Anleger nun hantieren?

Bitcoin Kurs Chart

Möchten Sie selbst den Bitcoin Kurs handeln? Entscheiden Sie sich ob Sie sich long oder short positionieren möchten und eröffnen Sie Ihr eigenes CFD-Handelskonto oder üben Sie das Trading mit unserem CFD-Demokonto.


Bitcoin steigt über 24.000 Dollar - 25.000er-Marke im Visier

Der Bitcoin Kurs hat am Samstagnachmittag die psychologische Marke von 24.000 Dollar hinter sich gelassen und damit erneut ein neues Rekordhoch markiert. Die 25.000er-Marke befindet sich damit in unmittelbarer Schlagdistanz. Auf Tagessicht gewinnt die Nummer eins der Kryptowährungen über 7 Prozent dazu, auf Wochenbasis sogar 30 Hundertstel. Der Risikoappetit der Spekulanten ist offensichtlich derzeit nur schwer zu bändigen. Seitdem der Kurs die technische Hürde von 20.000 Dollar gemeistert hat, dürfte das Interesse kurzfristig orientierter Anleger rasant gestiegen sein. Befeuert wird die Stimmung vor allem von der Angst, etwas zu verpassen. Der derzeitige Höhenrausch hat die Sinne der Markakteure endgültig vernebelt, sodass derzeit an Gewinnmitnahmen wenige bis gar keine Gedanken verschwendet werden. Die Hausse nährt sich damit nach wie vor von nahezu selbst.

Bitcoin Kurs: Mutierte Variante des Coronavirus setzt Aktienmärkten zu – sichere Häfen gefragt

Die europäischen Aktienmärkte sind am Montag zunächst schwächer gestartet. Eine mutierte Variante des Coronavirus in Grossbritannien hat Europas Investoren zu Wochenbeginn kalte Füsse beschert. Die Börsen stellen sich nun zusehends auf schärfere Restriktionen und einen womöglich längeren Lockdown ein. Die Weihnachtsstimmung auf dem Frankfurter Börsenparkett von letzter Woche ist damit hinüber. Vermeintlich „sichere Häfen“ wie etwa Gold oder Bitcoin bleiben vor diesem Hintergrund gefragt. Der Preis für die Feinunze Gold verteuert sich um 0,90 Prozent auf rund 1.900 Dollar.

Bitcoin Kurs: Hierauf kommt es nun an

Die schwelende Coronavirus-Pandemie und nicht zuletzt die mutierte Form des Virus, die Aussicht auf weitere Notenbanker-Schützenhilfe und die Brexit-Unsicherheiten dürften Anlagealternativen gegenüber der Weltreservewährung, dem US-Dollar, weiterhin interessant machen. Damit dürfte der Bitcoin nach wie vor als klassischer „Hedge“ in von Unsicherheit geprägten Marktphasen wahrgenommen werden. Nicht zuletzt die fundamentale Datenlage, wie etwa der Einstieg des Zahlungsdienstleisters PayPals in die Krypto-Branche entfaltet bis heute seine Wirkung.

Bitcoin Kurs: So könnte es weitergehen

Für mich bleibt vor allem der Bitcoin interessant, da dieser womöglich auch im kommenden Jahr verstärkt als vermeintlich „sicherer Hafen“ angesehen werden dürfte. Die Coronavirus-Pandemie dürfte uns noch eine ganze Weile begleiten und die hiesigen Notenbanken könnten ihre expansiven Massnahmen verstärken.

Zudem könnten die Gedankenspiele der EZB und Fed um digitale E-Währungen den Bitcoin aber auch Währungen wie Ether oder Ripple interessant machen. Die Notenbanker könnten womöglich auf bereits bestehende Technologien zurückgreifen. Diese Gemengelage dürfte dem Bitcoin tendenziell in die Karten spielen.

Die Anleger sollten nun Rücksetzer abwarten und nicht euphorisch respektive „blind“ auf den „fahrenden Zug“ aufspringen. Gerade über den Jahreswechsel könnte die ein oder andere Kletterpartie zu beobachten sein. Vorerst könnte ein Anstieg bis auf 25.000 Dollar möglich sein. Auf grössere Turbulenzen sollten sich Marktteilnehmer aber jederzeit einstellen. Gewinnmitnahmen bleiben angesichts des fulminanten Kursniveaus nur eine Frage der Zeit.

Wie Sie selbst Kryptowährungen mit IG Bank handeln

Wollen Sie selbst mit Kryptowährungen handeln? Eröffnen Sie ein Live- oder Demokonto bei IG Bank und kaufen (long) oder verkaufen (short) Sie den Bitcoin unter Verwendung von Derivaten wie CFDs in wenigen einfachen Schritten:

  1. Erstellen Sie ein IG Bank-Handelskonto oder loggen Sie sich in Ihr bestehendes Konto ein.
  2. Geben Sie "Bitcoin" in die Suchleiste ein und wählen Sie dies aus.
  3. Wählen Sie Ihre Positionsgrösse.
  4. Klicken Sie auf Kaufen oder Verkaufen Order-Ticket.
  5. Bestätigen Sie die Order.

Dieses Material enthält keine Aufzeichnungen über unsere Börsenkurse oder ein Angebot oder eine Aufforderung für eine Transaktion in einem Finanzinstrument. IG Bank SA übernimmt keine Verantwortung für jegliche Verwendung, die aus diesen Kommentaren und aus daraus resultierenden Konsequenzen bestehen kann. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit dieser Angaben wird keine Gewähr übernommen. Jede Person, die darauf tätig ist, tut dies ganz auf eigene Gefahr. Die Recherche berücksichtigt nicht die spezifischen Anlageziele, die finanzielle Situation und die Bedürfnisse einer bestimmten Person, die sie erhalten kann, und ist daher als Werbemitteilung anzusehen. Obwohl es uns nicht direkt untersagt ist, im Voraus unserer Empfehlungen zu handeln, versuchen wir nicht, uns einen Vorteil aus ihnen zu verschaffen, bevor sie unseren Kunden zur Verfügung gestellt werden. Lesen Sie unseren Hinweis über die nicht-unabhängige Recherche.

Krypto-Trading

Traden Sie Kryptowährungen-CFDs mit IG Bank.

  • Kein Besitz von Kryptowährungen nötig
  • Traden Sie u. A. mit Bitcoin, Ether & Ripple
  • Spekulieren Sie auf steigende wie auch fallende Märkte

Live-Preise der wichtigsten Märkte

  • Kryptos
  • FX
  • Aktien
  • Indizes
liveprices.javascriptrequired
liveprices.javascriptrequired

Sehen Sie mehr Live-Forex-Preise

liveprices.javascriptrequired


Sehen Sie mehr Live-Aktien-Preise

liveprices.javascriptrequired


Sehen Sie mehr Live-Indizes-Preise

Die Kurse unterliegen den Website AGBs. Alle Aktienkurse sind mindestens 15 Minuten zeitverzögert.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

Finden Sie mittels unserer transparenten Gebührenstrukturen heraus, welche Gebühren für Ihre Trades anfallen können.

Entdecken Sie, warum sich so viele Kunden für IG entscheiden und was IG zu einem weltweit führenden CFD-Anbieter macht.

Bleiben Sie mit unserem anpassbaren Wirtschaftskalender über die bevorstehenden marktbewegenden Ereignisse informiert.