CFDs sind Finanzprodukte mit Hebelwirkung. Der Handel mit CFDs kann nicht für jeden Anleger geeignet sein und kann zu Verlusten führen, die Ihre Einlagen übersteigen. Beachten Sie daher bitte unsere Risikohinweise und vergewissern Sie sich, dass Sie alle damit verbundenen Risiken vollständig verstanden haben. CFDs sind Finanzprodukte mit Hebelwirkung. Der Handel mit CFDs kann nicht für jeden Anleger geeignet sein und kann zu Verlusten führen, die Ihre Einlagen übersteigen. Beachten Sie daher bitte unsere Risikohinweise und vergewissern Sie sich, dass Sie alle damit verbundenen Risiken vollständig verstanden haben.

Apple Aktienkurs – Warum holt sich Apple über den Anleihemarkt frisches Kapital?

Apple begab am Mittwoch eine Anleihe mit einer 30-jährigen Laufzeit in Höhe von $7 Milliarden mit einem Kupon in Höhe von 2,99%. Immer mehr US-Unternehmen nutzen die stark gesunkenen Renditen am Anleihemarkt.

Die Frage mag berechtigt sein, warum ausgerechnet eines der kapitalstärksten Unternehmen der Welt, den Rentenmarkt anzapft um auf noch mehr Kapital zurückgreifen zu können.

Renditen für AAA-bewertete Unternehmen liegen derzeit nahe der Rekordtiefs. Für Unternehmen wie Apple ist es scheinbar verlockend Kapital von Investoren einzusammeln, da die Kosten dafür äußerst gering sind und alte „teurere“ Schulden abgelöst werden können. Mit mehr als $200 Milliarden an Bargeld und Wertpapierguthaben in den Büchern sollte dies eigentlich nicht die erste Priorität sein. Scheinbar gibt es keine interessanten Übernahmeziele für Apple, die in die Strategie passen und zu einem akzeptablen Preis übernommen werden können.

Zinsersparnis oder fehlende Übernahmeziele

Apple wird rund 2,99% Zinsen auf seine neuen 30-jährigen Anleihen zahlen, verglichen mit 3,45%, die man vor drei Jahren bei der ersten Anleihe entrichten musste. Dies wird Apple in den nächsten 30 Jahren helfen mehr als $250 Millionen an Zinsen einzusparen.

Die Anleihenemission soll Apple helfen, etwa $2 Milliarden Schulden zu refinanzieren, die in diesem Jahr fällig werden. Zusätzlich sollen auch die $10 Milliarden, die im Jahr 2020 fällig werden umgeschuldet werden. Apple bevorzugt eindeutig die Fremdfinanzierung in diesem derzeitigen Zinsumfeld. Die Fremdfinanzierung ist für Apple scheinbar profitabel, da die Gewinnrendite von Apple bei rund 5,6% liegt und somit 2,6% höher, als der Anleihezins, den man bezahlen muss.

Apple ist nicht das einzige Unternehmen, dass diese Art der Finanzierung nutzt. Mittlerweile haben 21 US-Investment-Grade-Unternehmen (AAA) wie z.B. Deere & Co. und Walt Disney Anleihen begeben und $27 Milliarden aufgenommen. Firmen scheinen aktiv, die günstige Gelegenheit am Kapitalmarkt für ihre Zwecke zu nutzen. Man darf hier nur hoffen, dass die Fremdkapitalquote nicht zu hoch steigt und die Unternehmen sich nicht überheben. Ein zu hohes Leverage könnte sich bei unvorhergesehenen Ereignissen stark negativ auf die Bilanzen auswirken.

Dieses Material enthält keine Aufzeichnungen über unsere Börsenkurse oder ein Angebot oder eine Aufforderung für eine Transaktion in einem Finanzinstrument. IG Bank SA übernimmt keine Verantwortung für jegliche Verwendung, die aus diesen Kommentaren und aus daraus resultierenden Konsequenzen bestehen kann. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit dieser Angaben wird keine Gewähr übernommen. Jede Person, die darauf tätig ist, tut dies ganz auf eigene Gefahr. Die Recherche berücksichtigt nicht die spezifischen Anlageziele, die finanzielle Situation und die Bedürfnisse einer bestimmten Person, die sie erhalten kann, und ist daher als Werbemitteilung anzusehen. Obwohl es uns nicht direkt untersagt ist, im Voraus unserer Empfehlungen zu handeln, versuchen wir nicht, uns einen Vorteil aus ihnen zu verschaffen, bevor sie unseren Kunden zur Verfügung gestellt werden. Lesen Sie unseren Hinweis über die nicht-unabhängige Recherche.

Heute bereits Aktien-CFDs handeln

Long oder Short auf tausenden von Aktien positionieren.

  • Durch Leverage Ihre Markt-Exposure erhöhen
  • Profitieren Sie von Spreads ab 0,1 % auf wichtige globale Aktien
  • CFDs in Orderbüchern mit direktem Marktzugang handeln

Live-Preise der wichtigsten Märkte

  • Kryptos
  • FX
  • Aktien
  • Indizes
liveprices.javascriptrequired
liveprices.javascriptrequired

Sehen Sie mehr Live-Forex-Preise

liveprices.javascriptrequired


Sehen Sie mehr Live-Aktien-Preise

liveprices.javascriptrequired


Sehen Sie mehr Live-Indizes-Preise

Die Kurse unterliegen den Website AGBs. Alle Aktienkurse sind mindestens 15 Minuten zeitverzögert.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

Finden Sie mittels unserer transparenten Gebührenstrukturen heraus, welche Gebühren für Ihre Trades anfallen können.

Entdecken Sie, warum sich so viele Kunden für IG entscheiden und was IG zu einem weltweit führenden CFD-Anbieter macht.

Bleiben Sie mit unserem anpassbaren Wirtschaftskalender über die bevorstehenden marktbewegenden Ereignisse informiert.