Aktienmärkte Europa: Talfahrt erst einmal aufgehalten

Am 20. Februar war die Welt an den europäischen Aktienmärkten noch in Ordnung. Dann kam COVID-19 und löste eine panikartige Verkaufswelle aus. Im Augenblick erholen sich DAX & Co. von diesem Schrecken.

Ausgehend von dem besagten Tag im Februar brachen die vier großen Indizes in Europa um mehr als 40% ein. Erst zwischen dem 16. und 19. März konnte die Talfahrt aufgehalten werden. Seitdem befinden sich DAX, CAC, IBEX und MIB in einer Erholung.

Kursverluste durch COVID-19 bei den großen europäischen Indizes in %

COVID_040720

Quelle: IG Research

Die jüngste Gegenbewegung ist auch in der Performance-Matrix zu sehen. Auf Sicht der vergangenen fünf Handelstage halten sich die genannten Börsenbarometer zurzeit im Sektor I auf. Somit liegt eine Erholung innerhalb des intakten Abwärtstrends vor. Erst wenn DAX & Co. auch auf Basis der zurückliegenden dreißig Tage eine positive Kursentwicklung aufweisen, wäre das Schlimmste vorerst überstanden. Bis dahin ist es aber noch ein recht weiter Weg.

Performance-Matrix auf 5- und 30-Tagesbasis in %

Performance_040720

Quelle: IG Research

Das genannte Diagramm besteht aus vier Sektoren:

Sektor 1 : Korrektur innerhalb des intakten Abwärtstrends

Sektor 2 : Kurz- und mittelfristiger intakter Aufwärtstrend

Sektor 3 : Korrektur innerhalb des intakten Aufwärtstrends

Sektor 4 : Kurz- und mittelfristiger Abwärtstrend

Der DAX hat bereits am 23. März mit dem Sprung über das 23,6%-Retracement bei 9.347 Punkten eine Erholung gestartet. Heuten könnte weitere Chartmarken zurückgewonnen werden. Es handelt sich hierbei um die fallende exponentielle 30-Tage-Linie bei 10.205 Zählern sowie das 38,2%-Fibonacci-Level bei 10.204 Punkten. Anschließend könnte das 50,0%-Retracement bei 10.896 Zählern angesteuert werden.

DAX_040720b

Quelle: IG Handelsplattform

Der italienische Leitindex, FTSE MIB, versucht im Augenblick, den fallenden exponentiellen 30-Tage-Durchschnitt bei 17.843 Punkten zu überwinden. Gelingt dieses Unterfangen, wäre das 38,2%-Retracement bei 18.460 Zählern das nächste Ziel der momentanen Gegenbewegung. Gen Süden sichern die exponentielle 5-Tage-Linie bei 17.126 Punkten sowie das 23,6%-Fibonacci-Niveau bei 16.789 Zählern nach unten ab.

Italien_040720

Quelle: IG Handelsplattform

Der IBEX schloss gestern oberhalb des 23,6%-Fibonacci-Levels bei 6.820 Punkten sowie des gleitenden 5-Tage-Durchschnitts bei 6.828 Zählern. Beide Chartmarken dienen nun als Unterstützungen. Aktuell nähert sich der spanische Index der fallenden exponentiellen 30-Tage-Durchschnittslinie bei 7.197 Punkten. Diese Hürde gilt es zu überspringen.

Spanien_040720

Quelle: IG Handelsplattform

Der CAC 40 hat heute einen Kreuzwiderstand erreicht. Dieser besteht im Tagechart aus dem 38,2%-Retracement bei 4.518 Punkten und der exponentiellen 30-Tage-Linie bei 4.519 Zählern. Beißt sich das französische Börsenbarometer daran die Zähne aus, könnte es zu einem Test des 5-Tage-Durchschnitts bei 4.352 Punkten kommen. Darunter wartet bei 4.138 Zählern das 23,6%-Fibonacci-Level. Oberhalb des Widerstandsbereichs bei 4.518/4.519 Punkten wäre der Weg frei bis zum 50,0%-Level bei 4.825 Zählern.

Frankreich_040720

Quelle: IG Handelsplattform

Dieses Material enthält keine Aufzeichnungen über unsere Börsenkurse oder ein Angebot oder eine Aufforderung für eine Transaktion in einem Finanzinstrument. IG Bank SA übernimmt keine Verantwortung für jegliche Verwendung, die aus diesen Kommentaren und aus daraus resultierenden Konsequenzen bestehen kann. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit dieser Angaben wird keine Gewähr übernommen. Jede Person, die darauf tätig ist, tut dies ganz auf eigene Gefahr. Die Recherche berücksichtigt nicht die spezifischen Anlageziele, die finanzielle Situation und die Bedürfnisse einer bestimmten Person, die sie erhalten kann, und ist daher als Werbemitteilung anzusehen. Obwohl es uns nicht direkt untersagt ist, im Voraus unserer Empfehlungen zu handeln, versuchen wir nicht, uns einen Vorteil aus ihnen zu verschaffen, bevor sie unseren Kunden zur Verfügung gestellt werden. Lesen Sie unseren Hinweis über die nicht-unabhängige Recherche.

Nutzen Sie die Gelegenheit

Beginnen Sie noch heute mit dem Handel auf globale Aktienindizes.

  • Handeln Sie steigende wie auch fallende Märkte
  • Erhalten Sie Spreads von z. B. 1,2 Punkten auf den Deutschland 30
  • Unerreichte 24-Stunden-Kurse

Live-Preise der wichtigsten Märkte

  • Kryptos
  • FX
  • Aktien
  • Indizes
liveprices.javascriptrequired
liveprices.javascriptrequired

Sehen Sie mehr Live-Forex-Preise

liveprices.javascriptrequired


Sehen Sie mehr Live-Aktien-Preise

liveprices.javascriptrequired


Sehen Sie mehr Live-Indizes-Preise

Die Kurse unterliegen den Website AGBs. Alle Aktienkurse sind mindestens 15 Minuten zeitverzögert.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

Finden Sie mittels unserer transparenten Gebührenstrukturen heraus, welche Gebühren für Ihre Trades anfallen können.

Entdecken Sie, warum sich so viele Kunden für IG entscheiden und was IG zu einem weltweit führenden CFD-Anbieter macht.

Bleiben Sie mit unserem anpassbaren Wirtschaftskalender über die bevorstehenden marktbewegenden Ereignisse informiert.