Infineon: Nach Quartalszahlen im Sturzflug

13.11.2018 – 13:00 Uhr (Werbemitteilung): Nach den Geschäftszahlen für das vierte Quartal (30. September) sackte der Kurs der Infineon-Aktie ein.

bg_infineon
Quelle: Bloomberg

Charttechnisch betrachtet war der DAX-Titel gestern erneut an der fallenden einfachen 50-Tage-Durchschnittslinie gescheitert.

Die horizontale Unterstützung bei 18,17/18,26 EUR musste der Angebotsseite überlassen werden. Die genannte unterschrittene Trendlinie fungiert nun als Widerstand. Das nächste Etappenziel auf dem Weg gen Süden ist nun die Trendgerade bei 16,00 EUR. Bei aktuell 15,20 EUR verläuft im Tageschart die aus dem Jahr 2013 stammende mittelfristige Aufwärtstrendlinie.

Angesichts des seit Ende Juni intakten Verkaufssignals beim MACD könnte die erwähnte Unterstützung durchaus erreicht werden. Zumal der Relative-Stärke-Index noch nicht in die überverkaufte Zone zurückgekehrt ist.

Infineon auf Tagesbasis

Infineon_111318
Quelle: IG Handelsplattform

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG Bank S.A. bietet ausschliesslich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG Bank S.A. haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.