Daimler: Kursmotor stottert

12.06.2018 – 14:25 Uhr (Werbemitteilung): Ende Mai, einige Wochen vor dem gestrigen Pflicht-Rückruf für 774 Tsd. Dieselfahrzeuge, hatte sich die charttechnische Situation deutlich verschlechtert. 

bg_mercedes_1374312
Quelle: Bloomberg

Zu diesem Zeitpunkt wurden im Wochenchart von Daimler sowohl die waagerechte Trendlinie bei 65,63/65,80 EUR als auch der mittelfristige Aufwärtstrend signifikant unterschritten.

Die nächsten Ziele sind auf dieser Zeitebene die psychologische Marke bei 60,00 EUR sowie die Trendgerade bei 58,85 EUR. Die genannten Unterstützungen könnten durchaus erreicht werden. Der MACD hatte bereits Anfang März mit dem Rutsch unter die Nulllinie ein Ausstiegssignal generiert. Zudem signalisiert der Relative-Stärke-Index (RSI) derzeit noch keine Übertreibung. Der Oszillator hält sich noch in der überverkauften Zone auf. Erst wenn diese nach oben verlassen wird, könnte es zu einer Gegenreaktion kommen. In diesem Fall bestünde Erholungspotenzial bis zur horizontalen Trendlinie bei 65,63/65,80 EUR. 

Daimler auf Wochenbasis

Daimler_061218
Quelle: IG Handelsplattform

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG Bank S.A. bietet ausschliesslich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG Bank S.A. haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden