Dax weiß nicht wohin – Seitwärtsphase auf hohem Niveau

22.01.2014 – 17:06 Uhr: Zur Wochenmitte präsentiert sich der deutsche Leitindex ohne klare Tendenz.

Mehrfach wechselt der Dax zwischen Gewinn- und Verlustzone. Gewinnmitnahmen und Neupositionierungen geben sich derzeit die Klinke in die Hand. Das ganze spielt sich dabei auf weiterhin hohem Preisniveau ab. Unterhalb des noch am gestrigen Tag markierten Allzeithochs orientiert sich das hiesige Börsenbarometer nun erst einmal seitwärts und lässt nach dem jüngsten Gipfelsturm Luft ab.

Während von Konjunkturseite kaum relevante Zahlen auf der Agenda standen, gilt es für die Aktienmärkte umso mehr Unternehmensdaten im Zuge der US-Berichtssaison zu verarbeiten. So stehen in den Staaten unter anderem die Quartalsausweise des Technologiesektors, im Besonderen von IBM, AMD, Ebay, Motorola und United Technologies im Blickpunkt. Dabei sieht sich „The Big Blue“ (IBM) im Schlussquartal mit weiter abbröckelnden Umsätzen konfrontiert. Der Chiphersteller AMD kann zwar im vierten Quartal Boden gutmachen, präsentiert auf der anderen Seite aber einen skeptischen Ausblick. Die zudem genannten US-Unternehmen werden ihre Zahlen erst im weiteren Tagesverlauf veröffentlichen.

Zur Stunde wechselt der Dax erneut die Vorzeichen und weist bei 9.713 Punkten einen Abschlag von 0,2 Prozent aus. Der Euro präsentiert sich bei momentan 1,3561 US-Dollar kaum verändert. Selbiges gilt für die Unze Gold, welche bei derzeit 1.240 US-Dollar ebenfalls kaum Veränderung ausweist.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG Bank S.A. bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG Bank S.A. haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.