Dax sucht Richtung – Deutsche Bank vor Kapitalerhöhung

19.05.2014 - 09:57 Uhr: Der deutsche Aktienmarkt zeigt sich im frühen Handel noch kaum verändert. Einer sich zum Freitag Abend zusehends stabilisierenden Wallstreet stehen auf der anderen Seite schwache Vorgaben aus Fernost gegenüber.

Von Konjunktur- und Unternehmensebene stehen zum Wochenauftakt kaum relevante Impulsgeber auf der Agenda. Mit einer Ausnahme! Wie bereits Sonntag Abend bekannt wurde, plant die Deutsche Bank eine Kapitalerhöhung im Volumen von 8 Milliarden Euro, wobei Katar als Ankeraktionär gewonnen werden konnte.

Nach dem noch in der Vorwoche neu markierten Dax-Allzeithoch oberhalb von 9.800 Punkten und den darauffolgenden Gewinnmitnahmen, verfolgen Markteilnehmer mit Spannung die weitere Kursentwicklung. Zuletzt wurden Rücksetzer an den Aktienmärkten regelmäßig für den Neueinstieg genutzt. Zudem lockt die Aussicht auf eine nochmalige Lockerung der expansiven Geldpolitik seitens der Europäischen Zentralbank. Auf der anderen Seite präsentiert sich der deutsche Leitindex nach wie vor auf hohen Preisniveaus und die geopolitische Krise rund um die Ukraine schwelt weiterhin als potentieller Belastungsfaktor im Hintergrund.

Aus technischer Sicht gilt es nun die nächstgelegene, charttechnische Supportregion im Bereich von 9.425 Zählern zu halten, während auf der Oberseite die neue Rekordmarke knapp oberhalb von 9.800 Treffern den zu knackenden Widerstand repräsentiert. Zur Stunde gibt der Dax 0,1 Prozent auf 9.615 Punkte nach. Der Euro zeigt bei momentan 1,3714 US-Dollar ein leichtes Plus von 0,1 Prozent. Gold kann derweil 0,7 Prozent auf momentan 1.301 US-Dollar zulegen. 

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG Bank S.A. bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG Bank S.A. haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.

Trading Update

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Häufige Fehler - Technik

    Die Psychologie ist ein Schlüsselfaktor beim Börsenhandel. Die Art und Weise, wie Sie den Verlauf offener Marktpositionen subjektiv wahrnehmen und entsprechend darauf reagieren, hat einen großen Einfluss auf Ihren Erfolg. In diesem Modul gehen wir einige Elemente der Handelspsychologie durch, sprechen die häufigsten Fehler an und worauf Sie besonders achten sollten.

  • Börsen und Preisbildung

    Da sie ein wesentlicher Bestandteil eines jeden Produkts sind sind Rohstoffe unverzichtbar für die moderne Wirtschaft. Erfahren Sie mehr darüber, wie diese volatilen, jedoch unschätzbar wertvollen natürlichen Ressourcen in die große Welt des Handels einzuordnen sind.

  • Ihr Handelsplan

    Ein Handelsplan ist ein Regelwerk, innerhalb dessen Sie Ihre Handelsziele klar definieren: dies beinhaltet bspw. Ein- und Ausstieg sowie Risiko- und Money-Management. In diesem Modul möchten wir einige Ansätze vermitteln, wie Sie Ihren persönlichen Plan entwerfen und umsetzen können.