Dax startet verhalten in den Tag – Alles wartet auf die EZB

03.04.2014 - 10:00 Uhr: Aufgrund der erst zum Nachmittag anstehenden Ratssitzung, fehlt es den deutschen Aktienindizes zum morgen an Dynamik.

Die Pressekonferenz seitens M. Draghi gegen 14:30 Uhr wird den Märkte wohl neuen Schwung bringen. Prognosen bezüglich neuer EZB Entscheidungen scheinen schwer vorhersehbar. Zinssenkungen werden von Experten wohl eher nicht erwartet. Dagegen könnten Wertpapierkäufe seitens der EZB  ein Thema sein. Auch die Banken könnten heute von den Beschlüssen der Ratssitzung profitieren, indem die Bankrichtlinien eventuell entspannt werden könnten.

Momentan dümpelt der Dax bei 9.611 Punkten und somit ca. 12 Punkte schwächer als sein gestriger Schlusskurs. Im Gegensatz zum deutschen Leitindex konnte der breiter gefasste S&P 500 gestern ein neues Allzeithoch markieren.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG Bank S.A. bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG Bank S.A. haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.