Dax geht Puste aus – Rebound mündet in Seitwärtsphase

27.03.2014 - 17:03 Uhr: Der deutsche Leitindex gönnt sich am Donnerstag erst einmal eine Ruhepause, nachdem er die vergangenen zwei Handelstage noch kräftig zulegen konnte.

Die jüngste Erholungsbewegung gründete sich im wesentlich auf hoffnungsvollen Konjunkturdaten aus den Vereinigten Staaten sowie dem sich, zumindest bis dato, nicht weiter zuspitzenden Ost-West-Konflikt rund um die Ukraine.

Nichtsdestotrotz birgt der zuletzt genannte Faktor erhebliches Belastungspotential, falls besagte Krise doch noch eskalieren und in der Konsequenz eine wirtschaftliche Sanktionsspirale nach sich ziehen sollte. Vor diesem Hintergrund halten sich neue Engagements und Gewinnmitnahmen am Donnerstag die Waage und der Dax orientiert sich auf hohem Niveau zunächst einmal seitwärts.

Zur Stunde gibt der Dax 0,2 Prozent auf  9.434 Punkte nach. Der Euro verbilligt sich 0,3 Prozent auf 1,3742 US-Dollar. Gold kennt weiter nur eine Richtung und verliert am späten Nachmittag 0,7 Prozent auf 1.296 US-Dollar pro Unze.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG Bank S.A. bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG Bank S.A. haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.