DAX: Ukraine wieder im Fokus

17.07.2014 – 15:15 Uhr: Die Krise in der Ukraine spielte über Wochen hinweg an den internationalen Finanzmärkten keine wesentliche Rolle mehr. 

bg_data_1348111
Quelle: Bloomberg

Neue Sanktionen gegen Russland und ein möglicher Abschuss eines ukrainischen Kampfjets über dem Konfliktgebiet brachten das osteuropäische Land wieder zurück auf die globale Börsenbühne. Der deutsche Leitindex musste nach einem freundlichen Handel am Vortag heute den Rückzug antreten.

Die Konjunkturdaten in den Vereinigten Staaten fielen eher gemischt aus. Die Situation auf dem Arbeitsmarkt scheint sich weiter zu erholen. Dagegen bauen die US-Bürger zurzeit weniger Eigenheime. In den USA ging die Zahl der Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe überraschend stark zurück. Allerdings war aber auch die Zahl der Baubeginne und Genehmigungen deutlich rückläufig.

Beim DAX streiten sich Bullen und Bären um die Unterstützung bei rund 9.800 Punkten. Diese Chartmarke wurde gestern zurückerobert. Zur Stunde notiert der deutsche Leitindex leicht darunter. Schließt der DAX am Ende der heutigen bzw. der kommenden Börsensitzung darüber, könnte die technische Erholung fortgesetzt werden. Zulegen können auch der EUR-USD sowie der Goldpreis. Beide Assets hatten gestern Federn lassen müssen.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG Bank S.A. bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG Bank S.A. haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.

Trading Update

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Trends

    Erfahren Sie wie Analysten Charts nutzen um Verhalten von Anlegern zu analysieren und die Marktstrukturen zu verstehen. Entwickeln Sie ein Verständnis für die verschiedenen Chart-Typen und lernen Sie die jeweilgen Preismuster zu identifizieren, noch während sie sich bilden.

  • Hebel und Risiko

    Erfahren Sie, wie Sie den Hebel beim CFD Handel nutzen können, um mit einer kleinen Margin ein großes Volumen am Finanzmarkt zu bewegen. Ein Hebel kann Ihre Gewinne sowei auch Ihre Verluste erheblich vergrößern.

  • Unterstützung & Widerstand

    Erfahren Sie wie Analysten Charts nutzen, um das Verhalten von Anlegern zu analysieren und individuelle Preis-Konstellationen zu deuten. Entwickeln Sie ein Verständnis für die verschiedenen Chart-Typen und lernen Sie die jeweiligen Kursmuster und Formationen, noch während Ihrer Entstehung, zu identifizieren und interpretieren.