DAX: Janet Yellen sorgt für gute Stimmung

07.06.2016 – 07:40 Uhr: Zurzeit wird jedes Wort von der Fed-Chefin Janet Yellen hinsichtlich der nächsten Zinserhöhung in den USA auf die Goldwaage gelegt.

bg_janet_yellen_1446429
Quelle: Bloomberg

So auch gestern bei der Rede der obersten Währungshüterin in Philadelphia. Die Reaktionen darauf fielen an der Wall Street eher verhalten aus. Trotz des zuletzt enttäuschenden Arbeitsmarktberichts für Mai bleiben Leitzinserhöhungen weiterhin auf der Agenda. Die drei großen Indizes Dow Jones, Nasdaq 100 sowie S&P 500 konnten in der gestrigen Börsensitzung zulegen.

Dank der guten Vorgaben aus den USA sehen wir den DAX derzeit mit einem Aufschlag von 0,2% auf 10.143 Punkte. Nahezu unverändert präsentiert sich der EUR-USD. Leichte Abschläge sind beim Ölpreis der Sorte WTI zu beobachten. Die psychologische Barriere bei 50,00 USD je Barrel leistet weiterhin Widerstand.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG Bank S.A. bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG Bank S.A. haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.