DAX: Die nicht endende Fahrt gen Norden

28.11.2013 – 9:10 Uhr: Der deutsche Leitindex gönnt sich keine Pause und setzte auch gestern seine Kletterpartie fort. Es dürfte nicht allzu sehr erstaunen, dass der DAX mit 9.351 Punkten eine neuerliche Bestmarke erreicht hat.

Auch am heutigen Tag eröffnete der DAX den Handel mit einem Kursplus. Die heimischen Blue Chips sind kurzfristig zwar leicht überkauft. Anzeichen einer großen und starken Konsolidierung sind immer noch nicht auszumachen. Charttechnisch bestünde kurzfristig Korrekturpotenzial bis höchstens 9.232 Punkten. Der EUR-USD setzt seine Erholung fort. Oberhalb der Marke bei 1,36 USD könnte die Rückkehr in den Aufwärtstrendkanal gefeiert werden. Der Goldpreis bleicht technisch weiter angeschlagen.

Am heutigen Tag müssen die Marktteilnehmer hierzulande ohne Impulse aus den Vereinigten Staaten auskommen. Die Wall Street hat wegen Thanksgiving heute geschlossen. Morgen gehen die Marktteilnehmer früher in das Wochenende. In Deutschland stehen lediglich die jüngsten Arbeitslosenzahlen auf der Agenda. Im späteren Handelsverlauf werden Daten zum europäischen Wirtschafts- und Geschäftsklimaindex erwartet.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG Bank S.A. bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG Bank S.A. haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.

Trading Update

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Häufige Fehler - Technik

    Die Psychologie ist ein Schlüsselfaktor beim Börsenhandel. Die Art und Weise, wie Sie den Verlauf offener Marktpositionen subjektiv wahrnehmen und entsprechend darauf reagieren, hat einen großen Einfluss auf Ihren Erfolg. In diesem Modul gehen wir einige Elemente der Handelspsychologie durch, sprechen die häufigsten Fehler an und worauf Sie besonders achten sollten.

  • Vorteile und Wege des ETP Handels

    Erfahren Sie, wie börsengehandelte Produkte (ETPs) die besten Qualitäten verschiedener Anlageinstrumente vereinen. Erfahren Sie etwas über die verschiedenen Arten von ETPs und die Vielzahl von Märkten, an denen Sie handeln können.

  • Ihr Handelsplan

    Ein Handelsplan ist ein Regelwerk, innerhalb dessen Sie Ihre Handelsziele klar definieren: dies beinhaltet bspw. Ein- und Ausstieg sowie Risiko- und Money-Management. In diesem Modul möchten wir einige Ansätze vermitteln, wie Sie Ihren persönlichen Plan entwerfen und umsetzen können.