Nasdaq 100: Weiterhin auf Erfolgskurs

06.01.2014 – 15:15 Uhr: Die US-amerikanische Technologiebörse Nasdaq hatte in den letzten Zügen des Monats Dezember noch mal Fahrt aufgenommen und mit 3.597 Punkten ein neue Bestmarke markiert. 

Wenngleich das weitere Aufwärtspotenzial recht überschaubar ist, ist die charttechnische Verfassung unverändert positiv. Kurzfristig besteht jedoch die Gefahr einer Konsolidierung.

Kurzfristig Korrektur denkbar

Der Nasdaq 100 hangelt sich weiterhin an der ehemaligen Aufwärtstrendlinie aus dem  Jahr 2009 nach oben. Diese verläuft momentan bei 3.660 Punkten und dient als technisches Kursziel. Im Langfristchart auf Monatsbasis, dem so genannten „Big Picture“, wurde die genannte Chartbegrenzung bereits erreicht. Angesichts einer negativen Divergenz beim MACD könnte es durchaus zu einer Konsolidierung kommen. Korrekturpotenzial bestünde dann bis zum Fibonacci-Retracement bei 3.335 Punkten. Hierbei wurde die letzte markante Aufwärtsbewegung seit November 2012 berücksichtigt. Knapp darunter liegt der steigende gewichtete 40-Wochen-Durchschnitt bei aktuell 3.300 Punkten. 

DEM_NASDAQwochenchart06012014
Abb.: Nasdaq-Wochenchart / Quelle: IG Handelsplattform

Begrenztes Aufwärtspotenzial

Auch bei der Betrachtung des Point & Figure-Charts ist das Kurspotenzial begrenzt. Unlängst wurde auf Wochenbasis ein Doppelhoch nach oben vollendet. Aus der Höhe der Chartformation errechnet sich eine Richtgröße von 3.600 Punkten. Bis zu diesem Ziel ist es nicht mehr weit. Ein Rücksetzer bis zur Ausbruchsstelle bei 3.420 Punkten ist möglich. Unterhalb der vorangegangenen O-Spalte bei 3.340 Punkten könnte sich eine Korrektur beschleunigen. 

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG Bank S.A. bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG Bank S.A. haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Was ist ein ETP?

    Erfahren Sie, wie börsengehandelte Produkte (ETPs) die besten Qualitäten verschiedener Anlageinstrumente vereinen. Erfahren Sie etwas über die verschiedenen Arten von ETPs und die Vielzahl von Märkten, an denen Sie handeln können.

  • Häufige Fehler - Technik

    Die Psychologie ist ein Schlüsselfaktor beim Börsenhandel. Die Art und Weise, wie Sie den Verlauf offener Marktpositionen subjektiv wahrnehmen und entsprechend darauf reagieren, hat einen großen Einfluss auf Ihren Erfolg. In diesem Modul gehen wir einige Elemente der Handelspsychologie durch, sprechen die häufigsten Fehler an und worauf Sie besonders achten sollten.

  • Indizes erklärt

    Erfahren Sie, was der Zweck der großen und kleinen Aktienindizes ist und wie diese zusammengesetzt werden. Erfahren Sie, wie Sie mit den beliebtesten Handelsprodukten weltweit Anteile an diesen volatilen Märkten erhalten können.