Dow Jones: Kraft tanken für nächsten Aufwärtsimpuls

29.12.2017 – 12:15 Uhr (Werbemitteilung): Die Anleger an der Wall Street können mit diesem Jahr mehr als zufrieden sein. Bislang konnte der Dow Jones Industrial um rund 26% zulegen. Momentan sieht es jedoch nach einer kurzen Pause aus. 

bg_data_1227989
Quelle: Bloomberg

Allerdings lässt eine Korrektur weiter auf sich warten. Der MACD hat ein kurzfristiges Ausstiegssignal generiert und der Relative Stärke-Index (RSI) hält sich seit Ende November in der überkauften Zone auf. Erst wenn diese gen Süden verlassen wird und der Dow Jones Industrial die Unterseite der momentanen Seitwärtsphase bei 24.692/24.718 Punkten unterschreitet, könnte es anschließend in Richtung der zweiten steilen Aufwärtstrendlinie bei 24.598 Zählern gehen. Diese Chartmarke wird durch den steigenden einfachen 20-Tage-Durchschnitt bei derzeit 24.565 Punkten verstärkt.

Eine kurze Konsolidierung täte der US-Leitbörse durchaus gut. Mittelfristig ist der Aufwärtstrend unverändert intakt. Solange der bereits erwähnte MACD oberhalb der Nulllinie notiert, könnte die Reise gen Norden fortgesetzt werden. Voraussetzung dafür wäre der Sprung über die obere Begrenzung der aktuellen Schiebezone bei 24.874/24.876 Zählern. Nächstes, wenngleich nicht allzu entferntes Ziel, könnte die psychologische Marke bei 25.000 Punkten sein. 

Dow Jones Industrial auf Tagesbasis

Dow_122917
Quelle: IG Handelsplattform

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG Bank S.A. bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG Bank S.A. haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.