DAX: Widerstandsbollwerk hält Angriffen stand

22.11.2016 – 11:30 Uhr (Werbemitteilung): Die Widerstandsbarriere bei 10.780/10.830 Punkten ärgert weiterhin die heimischen Anleger.

bg_data_trader_892776
Quelle: Bloomberg

Das genannte Chartterritorium hat sich mittlerweile auf allen Zeitebenen etabliert. Ohne einen Ausbruch aus der seit dem Sommer andauernden Seitwärtsphase gen Norden kann es nicht in Richtung der psychologischen Marke bei 11.000 Zählern gehen.

Die Chance, diese charttechnische harte Nuss zu knacken, ist recht groß. Der DAX hatte im August auf Tagesbasis ein so genanntes Goldenes Kreuz generiert. Hierbei werden auf dieser Zeitebene die einfachen 50- und 200-Tage-Durchschnittslinien dargestellt. Wichtig sind die Schnittpunkte beider Glättungslinien. Anfang des besagten Monats schloss der kürzere Durchschnitt über der längen Durchschnittslinie. Seit dem hat das Goldene Kreuz weiterhin Gültigkeit. Die 50-Tage-Linie bei aktuell 10.586 Punkten und der 200-Tage-Druchschnitt bei momentan 10.255 Zählern fungieren als Unterstützungen. Letzt genannte Glättungslinie konnte in der Woche der US-Präsidentschaftswahl Schlimmeres verhindern.

Dennoch könnte sich das heimische Börsenbarometer an dem erwähnten Widerstandsbollwerk erneut eine blutige Nase holen. In diesem für die Marktteilnehmer ungünstigen Fall müsste aus Perspektive der technischen Analyse mit einem neuerlichen Test der Unterstützungszone bei 10.116/10.000 Punkten gerechnet werden.

DAX auf Tagesbasis

GK_DAX
Quelle: IG Handelsplattform

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG Bank S.A. bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG Bank S.A. haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Handel mit Hebelwirkung

    Erfahren Sie, wie Sie den Hebel beim CFD Handel nutzen können, um mit einer kleinen Margin ein großes Volumen am Finanzmarkt zu bewegen. Ein Hebel kann Ihre Gewinne sowei auch Ihre Verluste erheblich vergrößern.

  • Direct Market Access

    In diesem Abschnitt stellen wir unsere Online-Handelsplattform vor. Anhand von Praxis-Beispielen wird veranschaulicht, wie einfach und schnell eine breite Auswahl an Märkten via CFD gehandelt werden kann. Neben den unterschiedlichsten Facetten des CFD Tradings kommen der direkte Marktzugang sowie die unterschiedlichen Orderarten zur Sprache und wie genau der Handel mit Hebel funktioniert.

  • Hebel und Margin

    In diesem Abschnitt stellen wir unsere Online-Handelsplattform vor. Anhand von Praxis-Beispielen wird veranschaulicht, wie einfach und schnell eine breite Auswahl an Märkten via CFD gehandelt werden kann. Neben den unterschiedlichsten Facetten des CFD Tradings kommen der direkte Marktzugang sowie die unterschiedlichen Orderarten zur Sprache und wie genau der Handel mit Hebel funktioniert.