GBP-USD: Erholung nimmt Fahrt auf, aber…

28.04.2015 – 13:00 Uhr: … eine Trendwende ist noch in weiter Ferne. Damit die technische Ampel auf Grün springt, müssten zwei betonharte Widerstände aus dem Weg geräumt werden. Dies könnte ein kraftraubendes Unterfangen werden.

bg_gbpusd_618359
Quelle: Bloomberg

Dennoch konnten die Bullen zuletzt einen Teilerfolg erringen. Sowohl die exponentielle 50-Tage-Durchschnittslinie bei aktuell 1,5000 USD als auch die horizontale Schiebezone bei 1,4987/1,4950 USD wurden signifikant überwunden.

Das Währungspaar GBP-USD steuert auf Tagesbasis ein ernstzunehmendes Widerstandsbündel an. Diese Barriere besteht aus der fallenden exponentiellen 200-Tage-Glättungslinie bei momentan 1,5457 USD und der Preisspanne bei 1,5541/1,5501 USD. Des Weiteren sollte das Zwischenhoch (Punkt 3) bei 1,5552 USD hinter sich gelassen werden.

Cable auf Tagesbasis

DEM_GBPUSDchart28042015
Quelle: IG Handelsplattform

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG Bank S.A. bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG Bank S.A. haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.