Trading oder Investieren: Wo liegt der Unterschied?

Die Begriffe „Trading“ und „Investieren“ werden oft synonym verwendet – die beiden Handelsarten unterscheiden sich jedoch grundlegend. Erfahren Sie mehr über die Unterschiede in unserem Leitfaden.

Trading oder Investieren: Ein Überblick

Sowohl Trading als auch Investieren bieten exzellente Möglichkeiten, Zugang zu Finanzmärkten zu erhalten. Beide unterscheiden sich jedoch in wichtigen Punkten voneinander und erfordern eine unterschiedliche Herangehensweise. Beim Investieren halten Sie einen Vermögenswert über einen längeren Zeitraum und müssen mitunter substantielle Wertverluste hinnehmen. Investitionen werden in der Hoffnung eingegangen, auf lange Sicht zu profitieren, wenn sich die Märkte nach denselben Mustern wie in der Vergangenheit verhalten. Im Gegensatz dazu wird beim Trading auf kurz- bis mittelfristige Kursbewegungen spekuliert. Innerhalb kurzer Zeiträume und häufiger als bei Investments werden Positionen eröffnet und geschlossen, um kleinere Gewinne auf einzelnen Positionen – dafür aber häufiger – zu erzielen.

Trading: Die Grundlagen

Trading ist das Kaufen und Verkaufen von Vermögenswerten wie Aktien, Forex oder Rohstoffen innerhalb eines kurzen bis mittleren Zeitraums. Dabei besteht das Ziel darin, höhere Gewinne als beim Investieren zu erzielen, indem häufiger neue Positionen eröffnet und wieder geschlossen werden, um dadurch kurzfristige Gewinne zu erzielen. Beim Trading ist es möglich, sowohl auf steigende als auch auf fallende Kurse eines Vermögenswerts zu spekulieren. Sind Trader der Meinung, dass der Preis des Vermögenswerts steigt, kaufen sie. Sie verkaufen, wenn sie annehmen, dass er fällt. Diese Praxis des Verkaufens bei fallenden Kursen wird als Leerverkauf (Short-Selling) bezeichnet; Trader versuchen, von einem Preisverfall des Vermögenswerts zu profitieren. Es gibt unterschiedliche Trading-Stile und -Strategien, darunter Scalping, Day-Trading, Swing-Trading, Trend-Trading und Position-Trading.

Eine beliebte Trading-Methode ist der Derivatehandel, etwa mit CFDs oder Optionen. Beim Derivatehandel geht der zugrundeliegende Vermögenswert nicht in das Eigentum des Traders über und es besteht die Möglichkeit, einen Hebel (Leverage) zu verwenden. Beim Hebelhandel muss nur eine geringere Einzahlung vorgenommen werden (als Margin bezeichnet), um Zugang zu dem vollen Wert des Trades zu erhalten. Während so Gewinne im Vergleich zur Einzahlung erhöht werden können, besteht allerdings auch die Möglichkeit, dass sich Verluste gegenüber der Einzahlung vervielfachen.

Ihr Risiko zu kontrollieren ist ein zentraler Punkt des Tradings; daher sollten Sie bereits vor dem ersten Trade über eine solide Strategie und einen Trading-Plan verfügen. Außerdem sind sowohl umfassende Fundamental- als auch Technische Analysen vonnöten, um erfolgreich auf den von Ihnen gewählten Märkten zu traden. Sie können Ihr Wissen über Trading-Strategien, Risikomanagement und die verschiedenen Trading-Stile in unserer IG Academy erweitern.

Investieren: Die Grundlagen

Investieren umfasst den Kauf von Vermögenswerten – normalerweise Aktien, ETFs oder Anleihen – und das Halten dieser, in der Hoffnung, das eigene Kapital im Laufe der Zeit auszubauen. Dabei profitieren Anleger etwa von Kurssteigerungen, Dividendenausschüttungen, Zinszahlungsansprüchen oder Wahlrechten (je nach Anlageart). Anleger in festverzinsliche Wertpapiere streben eine höhere Rendite an als auf einem Sparkonto und akzeptieren gleichzeitig ein höheres Risiko. Anders als beim Trading können beim Investieren keine Gewinne erzielt werden, wenn der Kurs des Vermögenswerts fällt. Das liegt daran, dass Anleger den Vermögenswert selbst physisch besitzen und hauptsächlich darauf abzielen, diesen zu einem höheren Preis zu verkaufen.

Anleger können Aktien oder ETFs über ein Aktienhandelskonto kaufen oder verkaufen. So können Sie beispielsweise Apple-Aktien erwerben und sie solange halten, bis Sie einen guten Zeitpunkt für den Verkauf ausmachen. Ein ETF (Exchange Traded Fund) ist eine Art von Investmentfonds, der an einer Börse gekauft oder verkauft werden kann. Er verfolgt die Performance eines Wirtschaftssektors oder eines Indexes. So könnten Sie beispielsweise, anstatt Aktien einzelner Agrarunternehmen zu kaufen, Anteile eines ETFs erwerben und so Zugang zum gesamten Agrarbereich erhalten.

Wenn Sie in Aktien oder ETFs investieren möchten, müssen Sie den vollen Wert dieses Investments beim Kauf bezahlen. Denken Sie daran, dass Ihr Investment an Wert verlieren kann und Sie daraus resultierend weniger zurückerhalten könnten, als Sie investiert haben. Daher ist es wichtig, genaue Analysen durchzuführen, bevor Sie Ihr Kapital investieren.

Die wichtigsten Unterschiede zwischen Trading und Investieren

Trading Investieren
Methode Der Derivatehandel ist sehr beliebt. Sie erwerben den Basiswert nicht selbst und in einigen Fällen bestehen steuerliche Vorteile1 Aktien und ETFs können über ein Aktienhandelskonto erworben werden. Wenn Sie investieren, geht der Vermögenswert in Ihr Eigentum über
Strategie Kaufen zum Verkaufen (sich long positionieren), Verkaufen zum Kaufen (sich short positionieren) Kaufen zum Halten
Zeitrahmen Kurz- bis mittelfristig Mittel- bis langfristig
Analyse Technische und Fundamentalanalyse Fundamentalanalyse
Gewinn Bei fallenden oder steigenden Kursen Nur bei steigenden Kursen
Erforderliches Einstiegskapital Einlage (Margin) Der volle Wert des Investments

Wie Sie ins Trading oder Investieren einsteigen können

  1. Entscheiden Sie sich, wie Sie Zugang zum Markt erhalten wollen
  2. Eröffnen Sie ein Derivatehandelskonto oder nutzen Sie ein Aktienhandelskonto
  3. Erstellen Sie einen Trading-Plan
  4. Eröffnen, überwachen und schließen Sie Ihren ersten Trade

Entscheiden Sie, wie Sie Marktzugang erhalten wollen

Sie selbst müssen entscheiden, ob Sie traden, investieren oder beides miteinander vereinen möchten. Dabei ist der erste Schritt, zu überlegen, ob Sie eher auf lange Sicht anlegen oder lieber von kurz- bis mittelfristigen Kursbewegungen profitieren wollen.

Als nächstes gilt es, festzustellen, wie hoch das Risiko sein darf, dass Sie eingehen möchten – wenn Sie sich für den Aktienhandel entscheiden, können Sie beispielsweise Ihr Risiko auf die Kosten Ihres Investments begrenzen. Dies ist beim Trading, besonders mittels Derivaten, nicht immer der Fall, da bei diesen Finanzinstrumenten die Verluste die Ersteinlage bei einzelnen Positionen übersteigen können. Trading wie auch Investieren kann ebenfalls mit verschiedenen steuerlichen Vorteilen einhergehen.1 Finden Sie heraus, welche davon Sie für sich wahrnehmen möchten und entscheiden Sie sich, wie Sie Zugang zu den Finanzmärkten erhalten wollen.

Ein Handelskonto eröffnen

Eröffnen Sie ein Konto bei einem infrage kommenden Trading- oder Investmentanbieter – dabei kann es sich um einen Broker oder eine Börse handeln. Wenn Sie am Derivatehandel interessiert sind, können Sie schnell und unkompliziert ein Konto bei IG eröffnen und Zugang zu tausenden von Märkten erhalten.

Eröffnen Sie ein Handelskonto bei IG

Erstellen Sie einen Trading-Plan

Sie benötigen einen Trading-Plan und eine Strategie für Ihr Risikomanagement, bevor Sie mit dem Trading oder zu investieren beginnen. Ein Trading-Plan ist ein auf Sie zugeschnittenes, individuelles „Regelwerk“, das sämtliche Aspekte Ihrer Handelsstrategie – von Ihren Zielen, Ihrer Motivation und Ihrem Risikoverhalten bis hin zu Regeln des Risikomanagements und Analysen früher getätigter Handelsgeschäfte – umfasst. Eine Strategie zum Risikomanagement umfasst eine Reihe von Regeln, die darauf ausgelegt sind, die Auswirkungen von Verlusten einzugrenzen.

Eröffnen, überwachen und schließen Sie Ihre erste Position

Beim Trading spekulieren Sie, ob der Preis des von Ihnen gewählten Basiswerts steigen oder fallen wird und kaufen oder verkaufen dementsprechend. Sollten Sie investieren wollen und sich entschieden haben, welche Aktien Sie kaufen möchten, können Sie Ihre Investitionen in Ihrem Aktienhandelskonto überwachen und zu jederzeit über unsere Plattform verkaufen, wenn Sie über ein Aktienhandelskonto bei IG verfügen. Sie können außerdem Dividenden erhalten und diese über die Plattform direkt wieder investieren.

Trading oder Investieren: Fazit

Wir haben für Sie einige der wichtigsten Unterschiede zwischen Trading und Investieren zusammengefasst:

  • Trading und Investieren unterscheiden sich in vielen Punkten, sind jedoch beide bestens geeignet, um Zugang zu den Finanzmärkten zu erhalten.
  • Beim Trading geht es um das Kaufen und Verkaufen von Vermögenswerten – normalerweise auf kurz- oder mittelfristiger Basis. Sie können auf steigende oder fallende Preise spekulieren und von beiden profitieren, von der Hebelwirkung Gebrauch machen und Sie müssen den Vermögenswert nicht selbst erwerben.
  • Investieren beinhaltet das Kaufen von Vermögenswerten wie Aktien, die meist über einen längeren Zeitraum gehalten werden. Sie können nur profitieren, wenn Sie verkaufen, nachdem der Preis des Vermögenswerts gestiegen ist, müssen den vollen Wert der Anlage beim Kauf bezahlen und der Vermögenswert geht direkt in Ihr Eigentum über.
  • Mittels eines IG-Handelskontos können Sie in Aktien investieren oder CFDs und andere Derivate traden.

1 Steuergesetze können sich ändern und hängen von individuellen Gegebenheiten ab. Das Steuerrecht kann in den jeweiligen Ländern variieren.


Diese Information wurde von IG Europe GmbH und IG Markets Ltd (zusammen IG) bereitgestellt. Zusätzlich zum untenstehenden Haftungsausschluss enthält das auf dieser Seite enthaltene Informationsmaterial weder eine Auflistung unserer Handelspreise noch ein Angebot oder eine Aufforderung zu einer Transaktion in ein Finanzinstrument. IG übernimmt keine Verantwortung für die Verwendung dieser Kommentare und die daraus resultierenden Folgen. Es wird keine Zusicherung oder Gewähr für die Richtigkeit oder Vollständigkeit dieser Informationen gegeben. Folglich trägt der Anleger alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen. Jede angebotene Studie berücksichtigt nicht das Investment spezifischer Ziele, die finanzielle Situation und die Bedürfnisse einer bestimmten Person, die sie empfangen kann. Sie wurde nicht in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Vorschriften zur Förderung der Unabhängigkeit des Investment Researchs (Anlageforschung) erstellt und gilt daher als Werbemitteilung. Obwohl IG nicht ausdrücklich darauf beschränkt ist, vor der Umsetzung unserer Empfehlungen zu handeln, versucht IG diese nicht zu nutzen, bevor sie den Kunden zur Verfügung gestellt werden. Sehen Sie die nicht-unabhängige Recherche und Quartalszusammenfassung an.

Erkunden Sie die Märkte mit unserem kostenfreien Kurs

Entdecken Sie mit diesem Online-Kurs der IG Academy die Vielzahl der verschiedenen Märkte, auf denen Sie handeln können – und erfahren Sie, wie die Märkte funktionieren.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

Finden Sie heraus, welche Gebühren mit Ihren Trades, durch unsere transparente Gebührenstruktur entstehen können.

Entdecken Sie, warum sich so viele Kunden für IG entscheiden und was IG zu einem weltweit führenden CFD-Anbieter macht.

Bleiben Sie mit unserem anpassbaren Wirtschaftskalender über die bevorstehenden marktbewegenden Ereignisse informiert.

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 76 % der Privatkundenkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Optionen und Warrants sind komplexe Finanzinstrumente und gehen mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Verluste können extrem schnell eintreten. CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren.