Investieren in die Solaraktien und die Solarenergie

In den letzten Jahren hat sich ein erhöhtes Interesse an erneuerbaren Energien bemerkbar gemacht. Wir werfen einen Blick darauf, wie Trader und Anleger Exposure auf die Solaraktien und die Solarbranche erhalten können.

Was Sie über die Solarenergiebranche wissen sollten

Der weltweite Energiebedarf wächst zwar, so steigt aber auch die Zurückhaltung bei Investments in Energiequellen, welche die Umwelt schädigen und zum Klimawandel beitragen. Aus diesem Grund hat die Zahl der Investments im Bereich der nachhaltigen Energie wie Sonnen-, Wind-, Wasserkraft- und Gezeitenenergie zugenommen. Die Solarindustrie hat seit 2010 ein rasantes Wachstum von 150 % bis 2018 verzeichnet – von 100.000 bis auf 243.000 Beschäftigte in dieser Branche. Ein weiteres Wachstum mit einer jährlichen Rate von 14,9 % und einem geschätzten Wert von 286,3 Mrd. US-Dollar wird bis 2023 erwartet.1

Nach Angaben der US-Energieinformationsbehörde (Energy Information Administration) stellten die erneuerbaren Energien, die nicht aus Wasserkraft stammen – hauptsächlich Wind- und Sonnenergie –, im Jahr 2018 10 % der US-Stromquellen dar. Ein weiterer Anstieg auf 12 % ist bis 2020 zu erwarten. Die Solarindustrie arbeitet nach dem Zyklus von aufeinanderfolgenden Überschuss- und Verknappung-Perioden. Die Wachstumsschwankungen resultieren sowohl aus der Lieferfähigkeit der Unternehmen als auch aus der Nachfrage der Verbraucher – beide Faktoren können jedoch von Jahr zu Jahr variieren.2

Bei Großprojekten und -investitionen in der Branche profitieren die Unternehmen und ihre Einnahmen steigen. Aber wenn die Nachfrage nicht ausreicht, um die Produktion konstant zu halten, oder wenn ein Überfluss an billigem Angebot den Markt überschwemmt, wird das Wachstum der Unternehmen verhindert. Die Industrie hat genauso viele Höhen wie Tiefen erfahren, vor allem, nachdem die Trump-Administration beschlossen hat, Einfuhrzölle von 30 % auf Solarmodule zu erheben. Diese Maßnahme war Teil eines größeren Projekts, US-Hersteller gegenüber Konkurrenten aus China, Malaysia und anderen Ländern zu fördern. Manche Unternehmen und Produkte waren aber von diesen Tarifen ausgenommen, was bei einigen US-Unternehmen zu erhöhten Aktienkursen führte.

Während sich viele Unternehmen für die Einführung der Tarife aussprachen, wurde das Projekt auch stark kritisiert, da einige Firmen der Meinung waren, die Zölle würden zu Arbeitsplatzverlusten und Unsicherheit um die Zukunft der erneuerbaren Energien führen. Dennoch ist die Branche 2019 um ca. 7 % gewachsen und die Zahl der Beschäftigten auf 259.400 gestiegen.3

Was sind die verschiedenen Arten von Solaraktien-Investments?

Hinsichtlich der Investments werden drei Hauptkategorien von Unternehmen in der Solarindustrie unterschieden. Zu ihnen gehören:

  1. Hersteller von Solarmodulen Hersteller von einzelnen Solarkomponenten, inklusive der Wechselrichter, Batterien sowie der Software.
  2. Solarmodul-Installateure Unternehmen, die Solarmodule und Komponenten direkt an die Verbraucher verkaufen.
  3. Unternehmen, die die Solarindustrie finanzieren In diese Kategorie fallen Unternehmen, die Solarprojekte anderer Unternehmen finanzieren, oder die Verbrauchern Darlehen für Solaranlagen anbieten.

Wie können Sie eine Position auf Solaraktien eingehen?

Je nach Gesamtstrategie und persönlichen Präferenzen gibt es zwei Möglichkeiten, eine Position auf Solaraktien einzugehen:

  1. Möchten Sie über das Trading mittels Derivaten auf die Aktienpreise von Solarunternehmen spekulieren, können Sie ein Handelskonto bei IG eröffnen.
  2. Wenn Sie über ein Aktienhandelskonto verfügen, können Sie in Aktien eines Solarunternehmens investieren.

Wenn Sie sich nicht bereit fühlen, auf Live-Märkten zu spekulieren, können Sie Ihre Solarhandelsstrategie zunächst risikofrei mit unserem Demokonto entwickeln. Alternativ können Sie mehr über die Finanzmärkte erfahren, indem Sie das Angebot der IG Academy in Anspruch nehmen.

Wie können Sie Solaraktien traden?

Sie können auf die Kurse der Solaraktien spekulieren, indem Sie Finanzderivate wie beispielsweise CFDs in Anspruch nehmen. Wenn Sie Solaraktien traden, nehmen Sie die zugrunde liegenden Aktien nicht in Besitz – in diesem Fall erhalten Sie zwar keine Aktionärsrechte, Sie können aber von Kursbewegungen in beide Richtungen profitieren. Da Sie sich sowohl long als auch short positionieren können, haben Sie im Vergleich zum traditionellen Investieren mehr Handelsmöglichkeiten.

Wenn Sie CFDs handeln, treffen Sie eine Vereinbarung über den Austausch des Preises eines Solar-Vermögenswertes von der Zeit der Eröffnung bis zur Schließung Ihrer Position. CFDs eignen sich besonders gut zum Hedging eines Aktienportfolios, da Sie eventuelle Verluste steuerlich mit Gewinnen verrechnen können.4

Erfahren Sie mehr über das Trading mittels CFDs

Investieren in die Solarenergie

Wenn Sie in Solaraktien investieren, kaufen Sie direkt Aktien eines Unternehmens, in der Hoffnung, dass sie an Wert gewinnen und später mit Gewinn verkauft werden können. Sollten Sie Aktien kaufen, werden Ihnen die Aktionärsrechte wie das Recht auf Dividende sowie das Stimmrecht eingeräumt.

Sie würden Aktien kaufen, wenn Sie in den jeweiligen Markt langfristig investieren und sowohl von jährlichen Dividendenausschüttungen als auch von Veränderungen des Aktienkurses profitieren möchten.

Die Top-10-Solaraktien, die Sie im Auge behalten sollten

Aufgrund einer sehr hohen Anzahl an unterschiedlichen Solartiteln am Markt – sowohl als Trading- als auch Investment-Möglichkeiten – sowie verschiedenen Arten von Solarunternehmen, haben wir einen Blick auf die zehn wichtigsten Solaraktien nach Marktkapitalisierung geworfen.5

  1. Brookfield Renewable Energy Partners (BEP)
  2. First Solar (FSLR)
  3. SolarEdge Technologies (SEDG)
  4. Enphase Energy (ENPH)
  5. TerraForm Power (TERP)
  6. Pattern Energy Group (PEGI)
  7. SunPower Corporation (SPWR)
  8. SunRun Incorporated (RUN)
  9. Canadian Solar (CSIQ)
  10. Vivent Solar (VSLR)

Diese Unternehmen haben während ihrer Präsenz auf dem Markt das Interesse der Branche gewonnen, nicht nur aufgrund positiver Marktbewegungen, sondern auch wegen negativer Finanzergebnisse. Trader können von Kurseinbrüchen profitieren, da das Eröffnen einer Position, um Aktien eines Unternehmens während eines Konjunkturrückgangs und abnehmendem Interesse der Branche zu verkaufen, nennt sich „Leerverkauf“.

Brookfield Renewable Energy Partners (BEP) – 6,64 Mrd. USD

Der Kern des Unternehmens Brookfield Renewable Energy Partners (BEP) unterscheidet sich gänzlich von anderen Akteuren auf dieser Liste, da BEP weder ein Hersteller noch ein Installateur ist. BEP ist eine Asset-Management-Gesellschaft mit einem bedeutenden Schwerpunkt auf erneuerbare Energien.

Das Unternehmen ist vor allem für seine Investments in die Wasserkraft bekannt. Das Interesse des Branchenriesen an der Solarenergie kann jedoch nicht ignoriert werden. 2017 erwarb BEP eine Beteiligung von 51 % an TerraForm Power und zahlte 2019 500 Mio. Dollar für die Beteiligung an X-Elio, einem spanischen Solarentwickler. Für Trader, die an Solaranlagen interessiert sind, aber ihre ethischen Investments diversifizieren möchten, bietet Brookfield Renewable Partners Zugang zu einer Vielzahl von verschiedenen erneuerbaren Energien.

BEP besitzt Anlagen für erneuerbare Energien. In seinem Portfolio hat TerraForm Power auch eigene Solarprojekte im Versorgungsbereich. Erneuerbare Energien werden hauptsächlich zu Festpreisen an Kunden verkauft, was dem Unternehmen eine gewisse Stabilität inmitten volatiler Strompreise gewährt. Trotz dieser Volatilität und der wettbewerbsfähigen Solarindustrie hat BEP einen anhaltenden Kursanstieg verzeichnet. Der Wert der Unternehmensaktie erreichte sein Allzeithoch im August 2019 und lag bei 37,43 USD.

Ein Großteil des operativen Geschäfts findet in Schwellenländern wie Brasilien statt, was bedeutet, dass BEP sein Risiko durch die Absicherung (Hedging) gegen Preis- und Wechselkursschwankungen reduziert.

First Solar (FSLR) – 6,43 Mrd. USD

First Solar (FSLR) gilt als marktführender Produzent von Photovoltaik-Systemtechnologie – einer Methode zur Gewinnung von Sonnenenergie. Das Unternehmen mit Sitz in den USA legt seinen Schwerpunkt auf Forschung und Entwicklung, was ihm in einem zunehmend wettbewerbsorientierten Sektor einen Vorteil verschafft. Was die Erhöhung der Energiemenge, die jedes Solarmodul erzeugen kann, bei gleichzeitig erschwinglichen Preisen angeht, nahm FSLR die marktführende Stellung ein.

Im Jahr 2018, nachdem das Unternehmen von den Importzöllen der Trump-Regierung auf Solarmodule ausgeschlossen wurde, ging es für FSLR zunächst weiterhin bergauf. In den ersten vier Monaten des Jahres stiegen die FSLR-Aktien auf ein Allzeithoch von 81,70 Dollar. Der Kurs fiel aber im Juni und Juli auf 55,52 Dollar, nachdem der Anbieter von Solarstromanlagen seine Gewinn- und Umsatzziele verfehlt hatte.

FSLR gelang es jedoch, in der zweiten Hälfte des Jahres sowie in den ersten Monaten des Geschäftsjahres 2019 wieder Stabilität zu erlangen und der Aktienkurs ist im Juni 2019 auf 64,24 USD gestiegen. Im gleichen Monat wurde es angekündigt, dass neue Solarmodule – die sog. bifazialen Solarmodule – von Trump-Tarifen ausgeschlossen werden. Dies könnte bedeuten, dass viele Solartechnologie-Produzenten, wie zum Beispiel Canadian Solar, Marktanteile wieder gewinnen könnten, was in einem Kursrückschlag der FSLR-Aktie um 6,8 % im Juni resultierte.

Trotz trüber Aussichten hat sich jedoch der FSLR-Kurs stabilisiert, nachdem das Unternehmen alle seine Solarmodule für 2020 und 2021 verkauft und angekündigt hat, dass es Microsoft, Facebook und Kellogg‘s mit Solarmodulen bei verschiedenen Projekten versorgen wird.

SolarEdge Technologies (SEDG) – 3,72 Mrd. USD

SolarEdge Technologies (SEDG) ist ein in Israel ansässiges Technologieunternehmen, das Wechselrichter für die Umwandlung der Solarenergie in den von den Verteilern verwendeten elektrischen Strom herstellt.

Durch die Sicherung der marktführenden Position in der Solarindustrie hat SEDG die Aufmerksamkeit anderer großer Unternehmen, die dem Trend sauberer Energie folgen möchten, auf sich gelenkt. Tesla beispielsweise – der bekannte Elektroauto-Hersteller – ist 2015 eine Zusammenarbeit mit SEDG eingegangen, um Photovoltaik-Systemtechnologie für den Solarmarkt zu entwickeln. Im Rahmen dieser Partnerschaft stieg der Wert der SEDG-Aktie von 28,60 USD am 4. Mai 2015, am Tag der Bekanntgabe der Zusammenarbeit, auf 40,82 USD einen Monat später.

Drei Jahre später erzielte SolarEdge einen Gewinn von knapp 1 Mrd. Dollar. Ein zusätzlicher Grund für das Unternehmen, stolz zu sein, ist die Tatsache, dass es jedes Jahr seit der Gründung im Jahre 2006 Gewinne verzeichnet.

Die Besorgnis über die Auswirkungen der erhöhten Tarife für Solarmodule führten jedoch zu Schwankungen des SEDG-Aktienkurses, der über das ganze Jahr hinweg zwischen seinem Hoch von 68 USD und seinem Tief von 34 USD variierte. Infolge der Beschränkungen verzeichnete SolarEdge 2019 einen Rückgang des Nettogewinns von 4 %. Doch am 7. August 2019 stieg die SEDG-Aktie um mehr als 23 % auf ein Allzeithoch von 79 USD, nachdem das Unternehmen die Gewinnerwartungen der Wall Street für das zweite Quartal (Q2) übertroffen hatte.

Sein Ruf eines innovativen Unternehmens sowie seine anhaltenden hohen Gewinne führten dazu, dass SEDG beschlossen hat, andere Unternehmen zu kaufen. Mit dem Kauf des italienischen Herstellers von Elektroautosystemen SMRE hat SEDG den E-Auto-Markt betreten. Durch die Übernahme des südkoreanischen Batterieherstellers Kokam und der Firma Gamatronic, eines Anbieters von unterbrechungsfreier Stromversorgung (USV), konnte das Unternehmen sein Angebot im Bereich erneuerbarer Energien erweitern.

Enphase Energy (ENPH) – 3,38 Mrd. USD

Enphase Energy (ENPH) ist ein US-amerikanischer Solarenergie-Anbieter, der komplette Solaranlagen für Privathaushalte entwickelt und herstellt.

Enphase Energy war das erste Unternehmen, das Mikro-Wechselrichter auf den Markt gebracht hat. Ein Mikro-Wechselrichter speichert die Solarenergie und lässt sie mit Hilfe einer Software kontrollieren und maximieren, was gleichzeitig eine höhere Kosteneffizienz für Verbraucher bedeutet. Das Unternehmen hat mehr als 21 Mio. Mikro-Wechselrichter in über 130 Länder geliefert und hat damit eine marktführende Position auf dem weltweiten Solarmarkt erobert.

Es ist noch gar nicht so lange her, dass das Unternehmen erhebliche Betriebsverluste und eine schlechte Bilanz verzeichnete, aber das gestiegene Interesse an der Solarbranche hat die Gewinne und den Aktienkurs des Unternehmens angekurbelt.

2018 erwarb Enphase Energy die Mikro-Wechselrichter-Technik von SunPower. Laut den Prognosen solle dieser Bereich einen Umsatz von 60 bis 70 Mio. US-Dollar einbringen lassen. Der Aktienkurs von Enphase Energy stieg infolge dieser Bekanntmachung von 4,49 USD am 12. Juni 2018 auf 7,02 Dollar einen Monat später.

In den ersten Monaten des Jahres 2019 war die ENPH-Aktie besonders volatil. Der Kurs schwankte zwischen 4,60 USD am 1. Januar und 35,43 Dollar am 27. August. Zwei aufeinanderfolgende Bekanntmachungen über positive Finanzergebnisse des Unternehmens im Q1 und Q2 ließen allerdings den Kurs stärken.

Terra Form Power

TerraForm Power (TERP) wurde 2014 von SunEdison, einer Holdinggesellschaft für Wind- und Solarparks, gegründet. Das Unternehmen ist am 18. Juli 2014 an die Börse gegangen (IPO), verzeichnete jedoch zunächst ein negatives Wachstum – der Aktienkurs ist nur drei Monate nach dem IPO von einem Hoch von 42,03 USD auf 7,26 USD gefallen.

Brookfield Asset Management, die Muttergesellschaft von BEP, erwarb schließlich im März 2017 eine Mehrheitsbeteiligung an TERP. Als die Nachricht von der Übernahme veröffentlicht wurde, stiegen die TERP-Aktien von 11,60 Dollar am 6. März auf 12,62 Dollar nur drei Tage später. Dieser Anstieg basierte auf der Hoffnung, dass Brookfield eine Strategie entwickelt hatte, die eine Gewinnsteigerung des Unternehmens ermöglichen würde.

2018 erhöhte Brookfield seine Beteiligung von 51 % auf 65 %. 2019 gab TERP bekannt, dass es seinen Nettoverlust von 28 Mio. Dollar auf 17 Mio. Dollar reduziert hat. Das Unternehmen erwartet Gewinne in längerer Perspektive, die Bilanz ist jedoch weiterhin negativ. TerraForm ist den Prognosen zufolge aber auf dem Weg, die Schulden zurückzuzahlen und die Einnahmen bis 2021 zu steigern.

Pattern Energy Group (PEGI) – 2,62 Mrd. USD

Pattern Energy Group (PEGI) ist ein Anbieter im Bereich sauberer Energie, der Energieprojekte in den USA, Kanada und Chile besitzt und betreibt. PEGI verkauft seinen gesamten Strom an Energie- und Versorgungsunternehmen in Festpreisabnahmeverträgen.

Die Unternehmensaktie hat 2018 einen Kursrückgang verzeichnet, als finanzielle Probleme dazu führten, dass das Unternehmen seinen Plan für das Dividendenwachstum kürzte, was Investoren abschreckte. Pattern Energy verkaufte im zweiten Quartal 2019 nur 13.864 Megawattstunden (MWh) Strom, im Vergleich zu 2.262.811 MWh im gleichen Quartal 2018, was aber auf die schlechten Windverhältnisse zurückzuführen ist.

Im Juni 2019 verfügte PEGI jedoch über liquide Mittel in Höhe von 124 Mio. Dollar, während es im Dezember 2018 101 Mio. Dollar waren. Pattern Energy befindet sich derzeit in der sog. Ausbauphase. Obwohl das Unternehmen kurzfristig ein langsames Dividendenwachstum erwartet, hofft es, bis 2020 eine jährliche Wachstumsrate der Dividende von 10 % zu erreichen – eine deutlich höhere Rate im Vergleich zu den Schätzungen von 5 % für 2019.

SunPower Corporation (SPWR) 1,76 Mrd. USD

SunPower Corp (SPWR) entwirft und stellt Solarmodule sowohl für private als auch für geschäftliche Abnehmer her. Anfänglich war das Unternehmen dank seiner innovativen und effizienten Solarsysteme Branchenvorreiter. Die Begeisterung unter den Investoren resultierte darin, dass der Aktienkurs im November 2007 sein Allzeithoch von 164 Dollar erreichte. In den nächsten Jahren ging der Aktienkurs jedoch auf weniger als 15 Dollar zurück, nachdem Konkurrenten aus dem In- und Ausland in den wachsenden Solarenergiesektor eingestiegen waren, um eine Marktbeteiligung anzustreben.

Da Chinas preisgünstige Solarmodule den Markt beherrschen und die Preise nach unten drücken, hatten die teureren Module von SunPower mit dem Wettbewerb zu kämpfen, was fallende Einnahmen des Unternehmens und Schwankungen des Aktienkurses verursachte. Der Aktienkurs schwankte von 2016 bis 2019 zwischen 4,55 und 12 USD.

Zwischen Januar und September 2019 stieg der SPWR-Aktienkurs um 169,21 %, knackte aber erst im Juli die 12-Dollar-Marke. Der Grund dafür waren positive Finanzergebnisse im zweiten Jahresquartal sowie ein starker Dollar.

SunRun Inc (RUN) – 1,74 Mrd. USD

SunRun Inc (RUN) ist mit einer Reichweite von über 255.000 Verbrauchern im zweiten Quartal 2019 der größte Solarinstallateur der USA für Privathaushalte.

Die Aktien von SunRun stiegen 2018 um 84,6 %, von 5,93 USD auf ein Hoch von 15,94 USD. Obwohl der Marktpreis 2019 auf 10,97 USD gefallen ist, erreichte der Aktienkurs im Juli 2019 sein Allzeithoch von 21,40 USD.

Das Unternehmen veröffentlichte jedoch einige schwächere Gewinnberichte, was die Spekulationen verstärkte, dass dieser Kursanstieg mehr auf der optimistischen Einstellung für die grüne Zukunft als auf den Fundamentaldaten des Unternehmens beruhte. Während die Einnahmen von SunRun im Zeitraum von 2016 bis 2019 um 100,8 % stiegen, schossen auch die Schulden des Unternehmens in die Höhe und der Nettogewinn ging stark zurück. Nachdem das Unternehmen im zweiten Quartal Nettoverluste gemeldet hatte, fiel der Aktienkurs von SunRun im August 2019 um ungefähr 8 %, – von 18,34 auf 16,36 USD an einem einzigen Tag.

Dieser Rückgang ist in großem Maße auf die fallenden Preise von Solarmodulen zurückzuführen. Obwohl dieser Zustand für die Verbraucher von Vorteil ist, da Solarmodule bis 2030 im Vergleich zu 2010 voraussichtlich 86 % weniger kosten werden, bedeutet das gleichzeitig geringere Einnahmen und einen erhöhten Wettbewerb für die Solarunternehmen.

Canadian Solar (CSIQ) – 1,38 Mrd. USD

Canadian Solar (CSIQ) wurde 2001 gegründet, mit der Absicht, Sonnenmodule herzustellen, Energie zu erzeugen und den eigenen Strom weltweit zu verkaufen. Das Unternehmen verfügt über mehr Produktionskapazitäten als alle anderen Solarunternehmen.

Der Kursverlauf der Unternehmensaktie war allerdings ziemlich holprig – von seinem Allzeithoch von 45,88 Dollar im Juni 2008 ist der Aktienkurs auf 4,06 Dollar während der globalen Finanzkrise 2008 gefallen.

In den folgenden Jahren schwankte der Aktienkurs von Canadian Solar, da das Unternehmen in der Branche einem harten Wettbewerb ausgesetzt war. Außerdem verlor es einen Teil der Einnahmen, al China angekündigt hat, keine weiteren Solar- oder Windparks zu unterstützen, bis sich die Preise denen der fossilen Brennstoffen angleichen. Der Umsatz des Unternehmens belief sich im ersten Quartal 2019 auf 484,7 Mio. Dollar, gegenüber 1,42 Mrd. Dollar im ersten Quartal 2018.

Im März 2019 erreichte jedoch die CSIQ-Aktie mit 25,87 Dollar ihren höchsten Kurs seit Januar 2016. Im zweiten Quartal 2019 stieg der Umsatz des Unternehmens im Vergleich zum Vorjahr um 59 % und übertraf mit über 1 Mrd. Dollar die Erwartungen. Das Ergebnis war ein Nettogewinn, der die Finanzresultate des zweiten Quartals 2018 übertraf, was den Investoren die Hoffnung gab, dass sich das Unternehmen von den Auswirkungen des Handelskrieges erholen wird.

Vivint Solar (VSLR) – 1,01 Mrd. USD

Vivint Solar (VSLR) ist mit über 100.000 Kunden der zweitgrößte Solarinstallateur in den USA. Vivint Solar installiert nicht nur Solarmodule, sondern bietet den Verbrauchern außerdem Darlehen und Stromabnahmevereinbarungen zur Finanzierung ihrer Installationen an.

2015 und 2016 stürzte der Aktienkurs von Vivint Solar ab, da die Solarindustrie insgesamt einen ernsthaften Rückgang erfuhr. Dies war weitgehend darauf zurückzuführen, dass die Trump-Regierung angekündigt hatte, sie werde die meisten Solarinitiativen der USA reduzieren oder sogar auflösen. Am 13. Mai 2016 erreichte der Aktienkurs die Talsohle und lag bei 2,66 Dollar – weit entfernt vom IPO-Preis des Unternehmens von 16,25 Dollar nur zwei Jahre zuvor.

Fußnoten

1 BCC Research, 2019
2 EIA, 2019
3 National Solar Jobs Census, 2018
4 Steuergesetze könne sich ändern und hängen von individuellen Gegebenheiten ab. Das Steuergesetz kann in einer Gerichtsbarkeit außerhalb Deutschlands anderen Vorschriften folgen.
5 Zum Zeitpunkt der Abfassung dieses Textes, September 2019


Diese Information wurde von IG Europe GmbH und IG Markets Ltd (zusammen IG) bereitgestellt. Zusätzlich zum untenstehenden Haftungsausschluss enthält das auf dieser Seite enthaltene Informationsmaterial weder eine Auflistung unserer Handelspreise noch ein Angebot oder eine Aufforderung zu einer Transaktion in ein Finanzinstrument. IG übernimmt keine Verantwortung für die Verwendung dieser Kommentare und die daraus resultierenden Folgen. Es wird keine Zusicherung oder Gewähr für die Richtigkeit oder Vollständigkeit dieser Informationen gegeben. Folglich trägt der Anleger alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen. Jede angebotene Studie berücksichtigt nicht das Investment spezifischer Ziele, die finanzielle Situation und die Bedürfnisse einer bestimmten Person, die sie empfangen kann. Sie wurde nicht in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Vorschriften zur Förderung der Unabhängigkeit des Investment Researchs (Anlageforschung) erstellt und gilt daher als Werbemitteilung. Obwohl IG nicht ausdrücklich darauf beschränkt ist, vor der Umsetzung unserer Empfehlungen zu handeln, versucht IG diese nicht zu nutzen, bevor sie den Kunden zur Verfügung gestellt werden. Sehen Sie die nicht-unabhängige Recherche und Quartalszusammenfassung an.

Erkunden Sie die Märkte mit unserem kostenfreien Kurs

Entdecken Sie mit diesem Online-Kurs der IG Academy die Vielzahl der verschiedenen Märkte, auf denen Sie handeln können – und erfahren Sie, wie die Märkte funktionieren.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

Finden Sie heraus, welche Gebühren mit Ihren Trades, durch unsere transparente Gebührenstruktur entstehen können.

Entdecken Sie, warum sich so viele Kunden für IG entscheiden und was IG zu einem weltweit führenden CFD-Anbieter macht.

Bleiben Sie mit unserem anpassbaren Wirtschaftskalender über die bevorstehenden marktbewegenden Ereignisse informiert.

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 76 % der Privatkundenkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Optionen und Warrants sind komplexe Finanzinstrumente und gehen mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Verluste können extrem schnell eintreten. CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren.