Volatilität (Definition)

A - B - C - D - E - F - G - H - I - K - L - M - N - O - P - Q - R - S - T - U - V - W - Z - Ü

Zurück zur Übersicht

Die Volatilität eines Marktes beschreibt dessen Wahrscheinlichkeit für große, unvorhergesehene, kurzfristige Preissprünge zu einem bestimmten Zeitpunkt.

Märkte mit einer hohen Volatilität sind in der Regel instabil und anfällig für starke Kursschwankungen. Bei Märkte mit geringer Volatilität sind solche Erscheinungen weniger wahrscheinlich und sie sind deshalb auch stabiler.

In der Regel bergen stark volatile Aktien ein höheres Risiko, bieten gleichermaßen aber auch eine größere Gewinnchance. Daher versuchen viele Trader die Volatilität eines bestimmten Basiswertes mit Ihrem eigenen Risikoprofil abzustimmen, bevor Sie eine Position eröffnen.

Volatilität wird häufig in Beta gemessen, ein Maß für die Kursbewegung eines Vermögenswertes im Vergleich zur Bewegung des zugrunde liegenden Index.

Besuchen Sie unsere Risiko Management Sektion

Erfahren Sie, wie Sie Ihr Risiko verwalten können.

Wie Sie uns erreichen

Unsere deutschsprachigen Mitarbeiter stehen Ihnen Montag bis Freitag zwischen 08:15 und 22:15 Uhr MEZ zur Verfügung.

Kostenfreie Hotline für Interessenten (09:00-19:00 Uhr):

0800 202 513

International: +49 (0)211 882 370 00 oder per E-Mail an info.at@ig.com

Kostenfreie Hotline für Kunden:

0800 202 512

International: +49 (0)211 882 370 50 oder per E-Mail an kontakt.at@ig.com