DAX verbleibt in der Gewinnzone

30.11.2016 – 15:10 Uhr (Werbemitteilung): Der deutsche Leitindex kann in der heutigen Handelssitzung von den steigenden Ölpreisen profitieren und ebenfalls zulegen.

bg_jobs_1508189
Quelle: Bloomberg

Nach der gestrigen Verteidigung der technischen Unterstützung bei 10.575/10.585 Punkten könnte es nun in Richtung des Widerstands bei 10.800 Zählern gehen. Allerdings wartet am Sonntag mit dem Referendum in Italien ein ernstzunehmender Belastungsfaktor auf die europäischen Börsen. Zwei Tage zuvor dürften die Beschäftigungszahlen aus den Vereinigten Staaten mit Spannung erwartet werden.

Konjunktur

Am Freitag wird in den USA der offizielle Arbeitsmarktbericht vorgelegt. Allgemein wird mit einem Beschäftigungszuwachs von 175 Tsd. neuen Jobs gerechnet, nach 161 Tsd. im Vormonat. Die Arbeitslosenquote dürfte Schätzungen zufolge bei unverändert 4,9% liegen. Heute gab es bereits einen Vorgeschmack auf die Job-Daten. Laut dem Datenanbieter ADP haben die Unternehmen in den Vereinigten Staaten zuletzt 216 Tsd. neue Arbeitsplätze geschaffen, deutlich mehr als erwartet.

OPEC-Treffen im Mittelpunkt

Seit Anfang der Woche steht der Ölpreis im Mittelpunkt des Interesses. Zuerst sah es nicht nach einer Einigung hinsichtlich der Kürzung der Fördermenge aus. Nun scheinen sich die Opec-Mitglieder doch auf eine Reduzierung der Ölproduktion durchzuringen. Die Notierungen des schwarzen Goldes sprangen daraufhin deutlich an. Zur Stunde notiert die Sorte WTI bei 49,00 USD. Damit rückt die charttechnische Widerstandsbarriere bei 49,50/50,58 USD zunehmend näher.

Zur Stunde weist der DAX mit 10.645 Punkten ein Plus von rund 0,4% auf.

Hier finden Sie weitere aktuelle Analysen zum GBP-USD und NZD-USD.

Trading Update

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Häufige Technische Fehler

    Die Psychologie ist ein Schlüsselfaktor beim Börsenhandel. Die Art und Weise, wie Sie den Verlauf offener Marktpositionen subjektiv wahrnehmen und entsprechend darauf reagieren, hat einen großen Einfluss auf Ihren Erfolg. In diesem Modul gehen wir einige Elemente der Handelspsychologie durch, sprechen die häufigsten Fehler an und worauf Sie besonders achten sollten.

  • Orders - Stops und Limits

    In diesem Abschnitt stellen wir unsere Online-Handelsplattform 'PureDeal' vor. Anhand von Praxis-Beispielen wird veranschaulicht, wie einfach und schnell eine breite Auswahl an Märkten via CFD gehandelt werden kann. Neben den unterschiedlichsten Facetten des CFD Tradings kommen der direkte Marktzugang sowie die unterschiedlichen Orderarten zur Sprache und wie genau der Handel mit Hebel funktioniert.

  • Möglichkeiten zum Handel

    Erfahren Sie, was der Zweck der großen und kleinen Aktienindizes ist und wie diese zusammengesetzt werden. Erfahren Sie, wie Sie mit den beliebtesten Handelsprodukten weltweit Anteile an diesen volatilen Märkten erhalten können.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 79% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.
Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren.