West Texas Intermediate (WTI) Definition

Was ist West Texas Intermediate?

West Texas Intermediate (WTI) ist eine Mischung aus mehreren leichten, schwefelarmen US-amerikanischen Rohölen. Es wird in den USA gefördert und verarbeitet und grösstenteils im Mittleren Westen und an der Golfküste raffiniert. WTI wird hauptsächlich am US-amerikanischen Ölmarkt als Benchmark verwendet.

Erfahren Sie mehr über den Handel mit Öl

Erfahren Sie, wie der Ölhandel funktioniert, einschliesslich was Öl-Futures und -Optionen sind.

WTI als Öl-Benchmark

WTI wird als Benchmark am US-amerikanischen Ölmarkt verwendet, da es in den USA, hauptsächlich in den US-amerikanischen Binnenstaaten wie Texas, Louisiana und North Dakota gefördert wird. Das Öl wird dann hauptsächlich entlang des Golfs von Mexiko und im Mittleren Westen raffiniert, und der Hauptliefer- und Abwicklungsort für WTI ist Oklahoma.

Ein weiterer wichtiger am Rohölmarkt verwendeter Benchmark ist Brent-Rohöl, das in der Nordsee gefördert wird und daher einen einfachen Zugang zu Verkehrsverbindungen hat und einem umfangreichere Auswahl an Märkten auf der ganzen Welt aufweist. Demzufolge wird Brent als Benchmark für den weiteren Ölmarkt genutzt, während WTI hauptsächlich als Benchmark für den amerikanischen Markt dient.

Je nach Zusammensetzung und Qualität des gehandelten Öls werden verschiedene Benchmarks verwendet:

  • Leichtes, „süsses“ Öl ist bereits bei Zimmertemperatur sehr flüssig und weist einen Schwefelgehalt von unter 0,5 % auf. Dazu zählen die Rohölsorten WTI und Brent.
  • Schweres, „saures“ Öl ist bei Zimmertemperatur nur bedingt flüssig und weist einen Schwefelgehalt von über 0,5 % auf. Dazu zählen die Rohölsorten aus Dubai und Oman.

Benchmarks sind am Ölmarkt von grosser Bedeutung, da sie es Tradern nicht nur ermöglichen, den Preis einer Rohölsorte problemlos zu verfolgen, sondern ihnen auch Informationen darüber bieten, woher eine Ölsorte kommt und wie ihre Zusammensetzung ist.

Das ist erforderlich, weil die letztendliche Verwendung des Öls stark davon abhängt, aus welchem Feld es stammt. Daher ermöglichen es die Benchmarks Ölhändlern zu wissen, mit welcher Ölsorte sie handeln und – beim Trading mit Futures-Kontrakten – welche Ölsorte letztendlich geliefert wird.

Was Sie über den WTI-Rohölmarkt wissen müssen

Es sollte Ihnen klar sein, dass WTI einfacher und billiger zu raffinieren ist, da es sich um ein leichtes, schwefelarmes Öl handelt, das dünnflüssiger ist und dessen überschüssiger Schwefel mit weniger Aufwand entfernt werden kann als bei schweren, schwefelreichen Ölsorten. Daher ist die Nachfrage nach WTI besonders auf dem inländischen amerikanischen Markt oft grösser.

Der Preis von WTI bewegt sich in der Regel parallel zu dem Preis von Brent-Rohöl, da beide Benchmarks für leichtes, schwefelarmes Öl darstellen. Verschiedene globale Ereignisse sorgen jedoch dafür, dass sich der Wert der Rohstoffe voneinander unterscheidet – besonders da Brent als Benchmark für den weiteren Markt leichter Rohölsorten verwendet wird.

Da WTI in den USA gefördert und gemischt wird sollten sich schliesslich die Trader über alle Bewegungen an den amerikanischen Ölmärkten auf dem Laufenden halten – insbesondere in Bezug auf den Umfang der Schieferölförderung, die eine Auswirkung auf den Preis von WTI haben könnte.

Erweitern Sie Ihr Trading-Wissen

Entdecken Sie IG Academy und finden Sie heraus wie Sie mit unseren interaktiven Kursen, Webinaren und Seminaren Ihr Trading-Wissen ausbauen können.

< - A - B - C - D - E - F - G - H - I - J - K - L - M - N - O - P - Q - R - S - T - U - V - W - Z - Ü

Zurück zur Übersicht

Kontaktieren Sie uns

Deutschsprachiger Support Mo–Fr 08:00–18:00 Uhr MEZ. Ausserhalb dieser Zeiten stehen Ihnen unsere englischsprachigen Mitarbeiter von Samstag 09:00 bis Freitag 23:00 Uhr MEZ zur Verfügung.